Frage von Barny2015, 88

Wann füttere ich meinen Hund am besten?

Hallo, ich habe einen kleinen Hund, momentan ist es so das ich ihn 2 mal fütter, gegen 11 uhr und gegen 19 uhr, ist das so in Ordnung, weil er schafft es nicht von 22 bis 3 uhr auszuhalten ohne sein geschäfft auf dem flur zu erledigen, er ist 16 wochen alt. evtl kann man mir ja tipps zur ernährung geben, füttere trockenfutter von Aldi!

außerdem hat er öfter blähungen, wenn er am schlafen ist, die bestialisch stinken.

jemand nen Tipp?

Gruß

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 52

Mit 16 Wochen füttert man noch 3 bis 4 mal am Tag kleine Portionen.

Nachts muß man sich halt den Wecker stellen, wenn man den Hund nicht hört und solange Nachts raus, bis er durchhält - bei vielen Hunden dauert das länger als bis zur 16 ten Woche.

Trockenfutter ist absolut nicht Artgerecht, alleine schon weil es trocken ist.

Probiere ordentliches und gutes Nassfutter (Fleischanteil von mindestens 70 %) und wenn es dann noch nicht besser ist, dann fütter deinen Hund mit Rohfleisch wie die Natur das vor sieht. Dazu sollte man sich aber mit der Hundeernährung im allgemeinen erst mal vertraut machen.

Hund sind nicht dazu gemacht viel Getreide zu verdauen und in den meisten Trockenfuttern sind viel Getreide verarbeitet, teilweise bis zu 80 %, das das bei einen überwiegenden Fleischfresserdarm zum Problem wird, erklärt sich ja von selbst.

Antwort
von LukaUndShiba, 88

Wer Trockenfutter füttert hat absolut null Ahnung was gut für den Hund ist. Steig auf qualitativ hochwertiges dosenfutter um (vermeide Getreide und zucker und schau das ein hoher Fleischanteil drin ist)

Zudem braucht ein welpe in dem Alter häufiger als 2x Futter und wenn er noch nicht stubenrein ist musst du nachts alle 2 stunden mit ihm raus.

Hast du dir vor dem Kauf des Hundes eigentlich auch nur einen Gedanken gemacht?

Kommentar von LukaUndShiba ,

Zudem geben dir gute Züchter (ich hoffe doch der Hund kommt von eine Züchter und war kein Wühltisch Welpe.) immer einen Futterplan mit und empfehlen dir auch gutes Futter für den Hund. 

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 63

Hi, erstmal bitte auf ein vernünftiges Futter umstellen, grad im ersten Lebensjahr ist das wirklich wichtig. Blähungen hat er vom Getreide, Mais etc im Futter, einfach weil es nicht richtig verdaut werden kann. Würde eher mal nach einen Feuchtfutter schauen, wichtig dabei schau einfach mal hinten auf die Zusammensetzung, achte drauf das kein Getreide enthalten ist und am Anfang Fleisch steht, das was als erstes steht ist auch am meisten im Futter verarbeitet. Bekannte von mir hat mit ganz normalen Gran Carno zb ihren Hund grossgezogen, hat genausogut funktioniert wie bei einer Freundin das Terra Canis. Proteine sind im Wachstum sehr wichtig, da der Hund ein Fleisch-Allesfresser ist, ist tierisches Protein (Fleisch etc) deutlich vorzuziehen. Bei Welpen schadet es auch nicht öfter zu füttern. Würde auch abends früher füttern, so um 17-18 Uhr und morgens dafür früher, so gegen 7-8 Uhr. Und mittags eben nochmal ne Portion. 

Antwort
von Bitterkraut, 54

Du mußt einen so jungen Hund öfter füttern. Der hat einen schnellen Stoffwechsel. Du mußt eben rausfinden, wie lange er durhhält, daß das nicht die ganze Nacht ist, ist bei einemso jungen Hund eher normal.

Antwort
von MiraAnui, 68

Welpen müssen mindestens 3mal besser 4mal am Tag gefüttert werden.

Blähungen liegen an deinem Müllfutter, schon mal gelesen was da drin ist? 

Ein Hund ist ein Fleischfresser, am besten bekommt er Fleisch oder Nassfutter mit mindestens 60% fleisch ohne Getreide 

Antwort
von Inmetsu, 78

Zuallererst: wechsle das Futter! Ein Hund sollte Nassfutter anstatt Trockenfutter bekommen, und dies mit einem hohen Fleischanteil, ohne Getreide und ohne Zucker. Wolfsblut oder Platinum sind zum Beispiel gute Marken. Barf ist auch eine sehr gute Variante, aber erst wenn man sich gut informiert hat. Füttere dem Hund etwas besseres als Aldi Trockenfutter, du ersparst dir viel Geld wegen den wenigeren Tierarztbesuchen und hast einen gesunden Kameraden

Kommentar von Georg63 ,

Das Trockenfutter von aldi ist nicht besser oder schlechte als jedes andere.

Wenn du bereit bist 5 € pro Kilo auszugeben, kannst du frisches Rindfleisch vom Metzger füttern und auf den Fertigfutterabfall verzichten.

Kommentar von FrauStressfrei ,

Das Trockenfutter von Aldi ist definitiv Müll! Und man muss nicht 5 Euro Kilo ausgeben für hochwertiges Futter sondern maximal 4,- dafür kannst du Barfen oder nahezu gleichwertige Dosen füttern

Kommentar von Georg63 ,

.... sag ich doch - nicht anders als alle anderen Trofus :D

Und BARF geht schon für 2,79€/kg Hühnerschenkel und 2,00€/kg Schweinefüße/-schwänze ..... solange man nicht zum Spezailhändler geht, sondern zu Edeka oder zum Diskounter.

Kommentar von MiraAnui ,

Dann weißte ja was für Fleisch das ist

 Voll mit Medikamenten und anderem Zeugs..

Kommentar von Bitterkraut ,

das aufgeblasene Hühnerfleisch, daß aus der Schnllmast kommt, ist ernährungstechssich sowieso nahezu wertlos für einen Hund.

Kommentar von friesennarr ,

Genau dieses ist aber auch im Trofu und im Nassfutter - also lieber als Rohfleisch geben, dann kann man sich die Herstellungskosten sparen.

Kommentar von friesennarr ,

Genau dieses ist aber auch im Trofu und im Nassfutter - also lieber als Rohfleisch geben, dann kann man sich die Herstellungskosten sparen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, und was anderes als Schweinefüße und Hühnerschenkel bekommt dein Hund ja nicht, Hab noch nie was anderes von dir gehört.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Da selbst ich billig Fleisch vom Discounter meide würde ich das auch nie im Leben meinem Hund geben. Das tolle billig Fleisch was immer so schön abgepackt ist, ist nämlich das aus diesem wiederwertigen Massenproduktionen. Und wo die Tiere mit Medikamenten voll gepumpt werden damit sie überhaupt überleben bis zur Schlachtung. Mein Fleisch (für mich) kommt vom Metzger meines Vertrauens wo die Tiere überall hier von den Höfen in der Gegend  kommen und mein Hund bekommt seines aus dem Barf-Shop meines Vertrauens (hinter denen steckt aber auch ein eigener Hof und die holen die Tiere für das Fleisch nicht sonst wo her)

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich bin Vegetarier, und meine Hunde bekommen Fleischabfälle (was beim Fleisch zurichten abfällt, Flachsen, Talg, Knorpel, knochen, und gerne auch mit etwas Muskelfleisch dran ) vom Metzger meines Vertrauens. Und er besorgt mir auch Kopf, Schlund und Pansen für kleines Geld. Innereien kaufe ich dazu. Reines Muskelfleisch kaufe ich nicht, wenn am "Abfall" nicht genug dran ist, kauf ich Suppenfleisch dazu. Oder Hüttenkäse.

Antwort
von FrauStressfrei, 60

1. kein Wunder, wenn du so minderwertig fütterst 2. weil du so selten fütterst 3. weil du Zuwenig Gassi gehst 4. weil er mit 16 Wochen noch einmal nachts raus muss. MyfiveCent: kein Welpenfutter aber hochwertiges Dosenfutter ( Hermans, TerraCanis, Lundeland, Wolfsblut) 4 mal am Tag ( um 7, 11, 16, 20 Uhr und noch einmal um 22/3/7 Uhr Gassi des nachts. Dann sollten deine Probleme gelöst sein

Antwort
von Xanna92, 83

huhu aaallsooo ums Futter lässt dich Wort wörtlich streiten aber für einen Hund von 16 Wochen ist definitiv ein Welpen Futter PFLICHT bitte wegen den Knochen und der Verdauung. bitte bitte bitte was du füttern kannst ist zb Bosch oder Belcanto ect. über die marken streiten sich die Geister das weiß ich nie wird das perfekte Futter ausdiskutiert weil irgendeiner immer etwas aus zu setzen hat. es ist wichtig so wenig Getreide wie möglich so viel Fleisch wie möglich!

wie deinem kleinen das Futter bekommt wirst du nach der Umstellung merken wenn sein Magen wieder reuiger wird. Wobei Durchfall in der Futter Umstellung vor programmiert sein kann.

 

wenn du noch mehr fragen hast bitte raus damit :) ich freue mich

Kommentar von Barny2015 ,

welpenfutter halte ich nix von! viel zu viel eiweß! die wölfe früher in der freihen Natur haben das bekommen, was die mama ihnen vorgewürgt hat, da war auch nix mit welpenfutter!! empfiehlt meine Hundetrainerin auch nicht.

Kommentar von Xanna92 ,

wenn kein Welpen Futter is ok liegt bei jedem selbst... aber dann bitte etwas hochwertigeres mit mehr Fleisch Anteil wölfe sind früher nicht auf die Felder gestanden und haben Hafer Roggen ect gefressen wie gesagt beim Futter hab ich noch nie gesehen das man sich einig war man muss das füttern was man meint was gut ist für seinen Hund aber den Trainerkollegen würde ich gern mal sehen der sagt kein Welpen Futter....

Kommentar von MiraAnui ,

Wolfswelpen haben auch kein Welpenfutter...

Kommentar von Xanna92 ,

von den Zeiten musst spielen der Hund wird nicht verhungern egal wie du es machst er ist ein Wolf dem liegt das essen nicht auf dem Silber Tablett im Wald :D ein fasten tag in der Woche schadet auch nicht :) 

Kommentar von Bitterkraut ,

1. ist ein Hund kein Wolf, sonst würde er Wolf heißen. Und 2. kann ein Hund mit 16 Wochen nicht einen Tag fasten. 3. Wenn du keine Ahnung hast, mußt du auf solche Fragen nicht antworten, hier gehts um lebende Wesen die unter deiner Antwort ggf. leiden müssen.

Kommentar von friesennarr ,

Ja, über Futter läst sich bekanntlich streiten, besonders bei GF, allerdings ist Welpenfutter das nutzloseste Produkt, das es gibt.

Ein Hund von 16 Wochen frisst das gleiche (und kann das gleiche wie ein erwachsener Hund verdauen). In der Natur gibt es keine leichter verdaulichen Beutetiere, oder?

Belcanto und Bosch Trockenfutter (?), da kann er gleich bei seinem Alditrofu bleiben, weil besser sind die mit Garantie nicht.

Hier ist Nassfutter mit hohem Fleischanteil notwendig und wenn er sich traut auch Barf.

Kommentar von Bitterkraut ,

Richtig, Welpenfutter bietet die Natur nicht, dafür aber Verdauungsenzyme. die bekommen die Welpen dadurch daß die adulten Tiere das Futter erst fressen und dann auswürgen. Das enfällt bei Hunden die seit Generationen Fertigfutter bekommen. Trotzdem halte ich den Begiff "leichtverdaulich" für Blödsinn im Zusammenhang mit Hundefertigfutter. Was den Nähwert angeht, ist Welpenfutter vermutlich wirklich überflüssig. Und meist zu "fett" wie man bei Pferdefutter sagen würde. Die Hunde wachsen zu schnell.

Kommentar von friesennarr ,

Bei Welpenfutter steht aber immer drauf: leichter verdaulich und zur leichteren Verdauung für den noch empfindlichen Welpen usw.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, das ist natürlich Quatsch, bzw. Werbung. Analog dazu steht so ein Quatsch auch auf Kinderprodukten...

U.a deshalb sollten Welpen uch lange bei der Mutter bleiben, auch wenn sie das Futter nicht vorwürgt, bekommen die Jungen doch über den Speichel Verdauungsenzyme ind der Zeit der Umstellung "überreicht", und nicht nur das.

Antwort
von aribaole, 78

Mit 16 Wochen sollte er schon Stubenrein sein.
Zur Fütterung sollte ma sich fragen was man will. Wachhund oder Familienhund?
Beim Wachhund empfiehlt sich die Fütterung am Morgen, beim Familienhund am Abend. Möglichst die gleiche Uhrzeit, und anschließendes Gassigehen NICHT Vergessen.

Kommentar von Barny2015 ,

Interessant, wieso wachhund morgens? er soll 2 mal gefüttert werden

Kommentar von aribaole ,

Mit 16 Wochen (so sagte unsere Tierärztin) braucht der Hund nur noch eine volle Mahlzeit, oder 2X eine halbe. Der Wachhund wird morgens gefüttert, weil er Nachts Wachen soll. Darum!

Kommentar von MiraAnui ,

Komisch meine fressen zweimal am Tag und Wachen dennoch nachts und schlagen an

Kommentar von Bitterkraut ,

Wechsle bitte deinen Tierarzt! Größeren Bödsinn hab ich lange nicht gehört.

Kommentar von Bitterkraut ,

Du meine Güte, du hast leider keine Ahnung von Hunden. Denkst du etwa, nur hungrige Hunde wachen? Sorry, aber deine Antwort ist in jeder Hinsicht völlig daneben.

Kommentar von aribaole ,

@Bitterkraut ... ich habe keine Ahnung von Hunden? Habe über 50 Jahre Hunde gehabt, und habe noch. Aber ich habe keine Ahnung? 3X kräftig gelacht, HAHAHA !!!!

Kommentar von Bitterkraut ,

ich kenne jemanden, der hat seit 20 Jahren ein Pferd und Reitunterricht und versteht nix von Pferden und vom Reiten. Ja, du hast keine Ahnung. Manche kleben an irgendwelchen Fantasien über Hunde und weigern sich, Fakten zur Kenntnis zu nehmen, dazu gehörst offenbar du. Man kann auch 50 jahre lang das Falsche denken und falsch handeln und falsch raten.

Kommentar von Bitterkraut ,

und wechsle bitte deine Tierärztin.

Kommentar von aribaole ,

Bleib du bei deiner, ich bleibe bei meiner. Weiß nur eins: dich sollte man hier sperren! Jetzt ist schluss!

Kommentar von Bitterkraut ,

Sperr mich nur, viel Spaß.

Warum soll man nach dem Füttern Gassi gehen? Damit der Hund mit vollem Bauch rumrennen muß? Warum braucht ein 4 Monate alter Hund nur 1 Mahlzeit am Tag? Weil er den Stoffwechsel eines ausgewachsenen Hundes hat?

Antwort
von Staubsauger395, 86

Pernaturam füttere ich. ich weiß nicht ob das für junge hunde was ist oder wenn, was es da für die gibt aber man wird dort gut beraten und kann seinem hund gutes essen zusammen stellen damit er später kein fettiges fell hat und auch keinen tötlichen mundgeruch :D 

lg 


Kommentar von Georg63 ,

Völlig überteuert - für das Geld bekommst du frisches Fleisch beim Metzger oder im Supermarkt und frisches Gemüse dazu.

Kommentar von MiraAnui ,

Damit ist es aber nicht getan...

Kommentar von friesennarr ,

Warum nicht?

Antwort
von LonelyBrain, 65

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten