Frage von PaulZX, 105

Wann fallen Weihnachten und Ostern zusammen?

Ist es möglich, dass durch die unterschiedlichen Tage und der Tagesverschiebung, der unterschiedlichen Kalendersysteme (Gregoreanisch und Julianisch), Ostern und Weihnachten auf einen Tag fällt und wenn ja wann?

Hierbei geht es um die Umrechnung beider Systeme und dass die Orthodoxe Kirche Weihnachten auf den 7. Januar legt.

MfG P

Antwort
von Thor1889, 36

Ein paar Denkanstöße:

Wie viele Tage hat der jul. und wie viele der georg. Kalender ?

Was ist mit Schalttagen, Schaltmonaten, Schaltjahren ?

Solarer oder Lunarer Kalender ?

Wenn du alles für dich geklärt hast kannst du zwei lin. Gleichungen aufstellen und analysieren, ob diese einen Schnittpunkt besitzen.

ABER, ob diese angewandte Wissenschafft im Sinne der orth. chr. Kirche ist weiß ich nicht ;)

Antwort
von wotan38, 11

Bei Zeitrechnungen in großen Dimensionen (was hier wohl zutrifft) muss auch berücksichtigt werden, dass die Umdrehungen der Erde durch die innere Reibung von Ebbe und Flut immer langsamer werden, etwa 1 sec pro Jahr (glaube ich), während die Erde ungebremst um die Sonne kreist. Das bedeutet rein rechnerisch eine Verlängerung des Tages bei gleichbleibend langem Jahr ein Tag in 86400 Jahren. Seit unserer Zeitrechnung ist der Tag immerhin rund eine halbe Stunde länger geworden. Auf den gregorianischen Kalender würde das mittels eines ausfallenden Schaltjahres ausgeglichen. Ob das beim Julianischen Kalender auch gemacht wird, weiß ich nicht. Ich vermute mal nicht, weil dieser Kalender wohl von der astronomischen Wissenschaft nicht gepflegt wird. Der gregorianische Kalender wird mit dem astronomischen Jahr synchronisiert und bei Bedarf angepasst, sodass sich die Jahreszeiten nicht verschieben können. Freilich kann heute nicht vorausgesagt werden, dass das in 80000 Jahren tatsächlich auch gemacht wird. Es gibt immerhin einen definierten Kalender, wo das vorgesehen ist.

Um die hier gestellte Frage zu beantworten, müsste man wissen, welche Berechnungspläne es für den julianischen Kalender gibt, welche Korrekturen im einzelnen vorgesehen sind und vielleicht auch, ob es dann überhaupt noch Weihnachten und Ostern gibt.

Antwort
von beangato, 51

Nein - das ist nur eine Redewendung.

Weihnachten und Ostern fallen zusammen, wenn sich etwas Außerordentliches ereignet.

Antwort
von Doesig, 49

Da wir hier ausschließlich nach gregorianischem Kalender leben, wird das nicht passieren.

Kommentar von PaulZX ,

Hierbei geht es mir um die theoretische Umrechnung der beiden Systeme da es dabei zu einer Verschiebung der Daten kommt

Kommentar von Doesig ,

Ja, ok, ich verstehe. Da müssest du halt pro Jahr 11 min oder so (was der Julianische Kalender vom Gregorianischen abweicht) den Geburtstag von Jesus nach hinten verschieben. Bis Ostern sind es ca. 3 - 4 Monate. D.h, um Ostern näher zu kommen, brauchen wir für einen Tag Richtung Ostern ca. 131 Jahre. Um 3 Monate "einzuholen" wären das schon über 11.000 Jahre - wenn ich richtig gerechnet habe???

Antwort
von Mikromenzer, 41

Nein, das ist unmöglich.

Antwort
von berlina76, 51

Nein. Weihnachten ist ein Fester Tag und Ostern das Wochenende nach dem ersten Frühlingsvollmond. Kann also schlecht im Dezember sein.

Kommentar von PaulZX ,

Während die Mehrheit der Christen den Heiligabend und Weihnachten am 24. und 25. Dezember feiert, begeht ein Teil der orthodoxen Kirche das Fest der Geburt Jesu erst am 6. und 7. Januar. Dahinter verbergen sich verschiedene Zeitrechnungen: der Gregorianische und der Julianische Kalender - sowie innerorthodoxe Meinungsverschiedenheiten.

Kommentar von berlina76 ,

Selbst wenn sie das tun. Januar ist weit entfernt vom ersten Frühlingsvollmond

Antwort
von BurkeUndCo, 5

Irgendwie wird das nie möglich sein.

Denn Weihnachten ist gemäß allen Definitionen kurz nach der Wintersonnwende.

Und Ostern kurz nach dem Frühlingsbeginn.

Beide Termine leiten sich also astronomisch von der Erdumlaufbahn ab, und da können die beiden Termine Wintersonnwende und Frühling nie zusammen fallen.

Antwort
von Traveller24, 16

Nein, das kann nicht sein.

Ostern ist am Wochenende nach dem ersten Vollmond im Frühling, also frühestens am 22. März, spätestens am 25. April.

Antwort
von Kamihe, 25

Zu Weihnachten wird die Geburt Christi gefeiert und zu Ostern, seine Wiederauferstehung, kann ja schlecht an einem Tag passiert sein.

Kommentar von Doesig ,

Theoretisch schon.

Kommentar von Kamihe ,

Dazwischen ist er aber gestorben, auch das am gleichen Tag ?

Kommentar von Doesig ,

Es ist nicht ungewöhnlich am selben Tag zu sterben, an dem man Geburtstag hat, oder?

Kommentar von Kamihe ,

Die Kreuzigung fällt also aus. Du schreibst die Bibel neu.

Antwort
von Remmelken, 39

Weihnachten ist am 25. Dezember, Ostern ist am 1. Sonntag nach dem 1. Vollmond im Frühling. Da Winteranfang am 21. Dezember ist, eventuell mal am 20. oder auch 22. Kann Weihnachten und Ostern nie zusammen fallen.

Antwort
von dreamwalker1989, 55

nee das wird wohl nicht passieren 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community