Frage von FabyRd, 108

Wann fängt ritzen eigentlich richtig an?

Also ab wann kann man eigentlich sagen, das jemand süchtig nach dieser Selbstverletzun ist. Oder ab wann fügt man sich selbst sowas zu, also wenn man Probleme hat, das weiß ich. Aber wann genau? Ich ritze mich nicht, aber ich kenne genug die das tun, weshalb mich das interessiert. LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von oTRACEo, 45

Es gibt verschiedene Gründe für jeden. Das mit der sucht ist zb. So das es Menschen gibt die sich regelmäßig verletzten um bestimmte glückshormone im Körper frei zu setzten diese Personen brauchen meistens keinen Grund um dies zu tun da ist das Ziel einfach nur die frei Setzung von glückshormone. Dann gibt es auch Personen die sich anfangs bei Problemen verletzten um Stress ab zu bauen was meist aber auch daraufhin läuft das sich diese Personen irgendwann bei jedem kleinen Problem verletzten oder nicht mal mehr ein Problem brauchen. Aber auch psychische Krankheit können eine Ursache dafür haben einer der bekanntesten zur zeit wäre die Borderline - Persöhnlichkeitsstörung jedoch sollte man da bedenken wie der vor mir schon geschrieben hat das nixht jeder der sich verletzt borderline hat und nicht jeder der borderline hat sich überhaupt verletzt dies ist einfach eine störung mit einer Riesen Bandbreite. Achso vergessen wir mal auch nicht die Leute die dies aus Aufmerksamkeit tun die gibt es nämlich leider auch und sind im Endeffekt auch noch stolz darauf. Diese Personen kann man leider nur verabscheuen da welche wie ich die wirklich krank sind von der Gesellschaft gar nicht ernst genommen werden und es als Aufmerksamkeit sucherei abgestempelt wird. Natürlich gibt es noch weitaus mehr Gründe warum Menschen so etwas tun wie zb die Religion aber denke so die Hauptgründe aufgezählt.

Gruß TRACE

Antwort
von viomio82, 47

Ich kann dieses Wort ritzen echt nicht mehr hören. Es gibt soviele Arten der Selbstverletzung. Nicht jeder der sich ritzt ist wirklich seelisch krank-(Borderline) und nicht jeder mit Borderline ritzt sich! Habe das Gefühl es ist reinste Mode-Aufmersamkeitserscheinung geworden.

Menschen die wirklich krank sind tun mir extrem leid und ich empfehle jedem eine Therapie. Alle anderen aber: mein Güte ich war auch mal in der Pubertät deshalb habe ich mir aber nicht die Arme angekratzt um es am besten jedem zu zeigen.

Kommentar von FabyRd ,

ok deine Meinung, aber ich meine jetzt eher die, die wirklich krank sind. nicht die die das zu trend machen.

Kommentar von FabyRd ,

als trend*

Kommentar von viomio82 ,

Borderline ist eine sehr komplexes Krankheitsbild und läuft nicht bei jedem haargenau gleich ab. der eine ritzt sich, der andere ist aggressiv oder nimmt Drogen uvm. Selbstverletzung ist vielfältig. Borderline ist eine Persönlichkeitsstörungen oft in Verbindung mit anderen Krankheitsbildern z.B. Depressionen. Borderliner neigen zu Gefühlsschwankungen, Instabilität von Emotionen, innerem Druck. ich würde die Selbstverletzung nicht als Sucht bezeichnen, sondern eher als Druckabbau weil sich die Person nicht anders zu helfen weiss

Antwort
von Asereht1998, 68

Ich mache es weil mein Kopf und mein Körper durch den schmerz ausgefüllt ist und ich nix anderes fühle oder denke

Antwort
von AllHailLelouch, 67

Wenn man sich unter Vorwand selbst verletzt. Gründe müssen nicht einmal zu geben sein, bei manchen entwickelt sich das einfach, aber die meisten suchen sich Gründe dafür.

Antwort
von promooo, 60

Ab dem Gedanken, es tun zu wollen...spätestens beim zweiten Mal!

Kommentar von FabyRd ,

ist das zweite mal dann schon "sucht"?

Kommentar von promooo ,

Vermutlich noch nicht, es ist aber das Anfang vom Ende...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community