Frage von sophyste, 38

Wann endet die Plasmolyse bei Pflanzenzellen?

Ich weiß bereits, dass die Deplasmolyse bei einem Ausgleich von Wanddruck und osmotischen Druck aufhört. Jedoch kann ich nicht beantworten wieso sie bei der Plasmolyse aufhört zu schrumpfen. Bei den Tierzellen ist es ja so, dass die Zelle austrocknet und stirbt. Kann die Zellwand das irgendwie verhindern oder woran liegt das?

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 30

Nein, die Zellwand verhindert das nicht, sie ist ja durchlässig für Wasser. Die Zellwand kann nur verhindern, dass die Pflanzenzelle platzt (mit Ausnahmen).

Die Plasmolyse läuft im Prinzip so lange ab, bis die Konzentrationen ausgeglichen sind, bzw. bis alles Wasser aus dem Protoplast herausgezogen wurde. Das Endstadium ist dann eine irreversible Welke und Tod der Pflanze.

Kommentar von sophyste ,

Also stirbt sowohl die Planzen- als auch die Tierzellen am Ende Plasmolyse?

Kommentar von agrabin ,

Ja, wenn die Konzentrationsunterschiede groß genug sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community