Frage von darkCharm, 157

Wann dürfen Notsignale verwendet werden?

Hallo.

Mal ne Frage zu der google unterschiedliche Auskünfte gibt. Wann darf die Feuerwehr mit Blaulicht und / oder Sirene fahren? Dürfen die das ohne Grund? Oder quasi um dem Patienten Angst zu machen?

..ich hatte ne (selbst zugefügte) Schnittwunde, die ich nicht behandeln lassen wollte. Feuerwehr und Polizei meinten ich muss. Also wurde ich in einen Krankenwagen gebracht. Der fuhr mit Blaulicht und Sirene in die Klinik. Ich fand das Verhalten etwas überzogen.. nicht notwendig. Deswegen meine Frage.. wann darf die Feuerwehr mit Blaulicht und Sirene fahren?

Wäre schön wenn jemand was weiß. Danke für's lesen.. und antworten.

Antwort
von Knoppi2, 25

Hallo Dark Charme,

auf deine Verletzung möchte ich jetzt nicht näher eingehen, nicht mein Themengebiet aber wenn Polizei und Rettungsdienst sagen du musst mit, dann hat das ja seinen Grund.

Es gibt viele Möglichkeiten warum ein Rettungswagen ggf. auch mit Notarzt mit Sonderrechten in die Klinik fährt. Dies kann den Grund haben das deine eigene Verletzung so gravierend ist das es schnell gehen muss. Das ist eigentlich der klassische Fall.

Es ist aber auch denkbar das es zwingend erforderlich ist den Rettungswagen so schnell wie möglich wieder frei zu bekommen um den sogenannten "Grundschutz" wieder gewährleisten zu können. Dies kann z.B. bedeuten das alle anderen Rettungswagen (Notärzte) im näheren Einsatzgebiet ebenfalls belegt oder nicht einsatzbereit sind. Dabei ist es unerheblich ob du jetzt stark oder Lebensgefährlich verletzt bist oder nicht, hier geht es um den nachfolgenden Patienten.

Es ist bei uns z.B. auch üblich das, wenn kein anderer Notarzt abkömmlich ist, ein Notarzt aus der BG-Klinik per Hubschrauber gebracht wird. Nennt sich dann Notarzt Zubringer. Jedes Menschenleben zählt.

Und anstatt sich darüber zu ärgern das du mit Sonderrechten durch die Stadt kutschiert worden bist, freue dich lieber darüber das in Deutschland die Notfallmedizin so gut aufgestellt ist und eigentlich, Einzelfälle sicherlich ausgenommen, jeder Verletzte für den die 112 gewählt wird innerhalb kürzester Zeit Professionelle Hilfe bekommt.

Gruß,

Knoppi.

Kommentar von darkCharm ,

"Und anstatt sich darüber zu ärgern das du mit Sonderrechten durch die Stadt kutschiert worden bist,"

Genau das ist der Punkt. Ich will nicht durch die Stadt kutschiert werden.

Antwort
von Rollerfreake, 62

Die Sonderrechte sind in Paragraph 35 der Straßenverkehrsordnung geregelt:

Paragraph 35 StVO Absatz 1:

Die Bundespolizei, die Polizei, die Bundeswehr, die Feuerwehr, der Katastrophenschutz und der Zoll sind von den Vorschriften der StVO befreit, soweit dies zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben dringend geboten ist.

Paragraph 35 StVO Absatz 5a:

Fahrzeuge des Rettungsdienstes sind von den Vorschriften der StVO befreit, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden. 

Paragraph 35 StVO Absatz 8:

Die Sonderrechte dürfen nur unter gebührender Berücksichtigung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ausgeübt werden. 

Die Wegerechte sind in Paragraph 38 StVO geregelt:

Blaues Blinklicht zusammen mit dem Einsatzhorn darf verwendet werden, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden, eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwenden, flüchtige Personen zu verfolgen oder bedeutende Sachwerte zu erhalten. Blaues Blinklicht zusammen mit dem Einsatzhorn ordnet an, alle anderen Verkehrsteilnehmer haben sofort freie Bahn zu schaffen. 

Antwort
von jaihusen, 28

Um mal deine eigentluiche Frage zu beantworten. 

Ja die Feuerwehr(Rettungsdienst) darf mit Sondersignal fahren wenns nötig ist. Geregelt in den Gesetzen , die bereits die Vorredner genannt haben. 

Speziell in deinem Fall :

Der Rettungswagen wird alarmiert mit einem Stichwort . In deinem Fall evtl. " Schnittverletzung im Bereich..." Ist die schwere der Verletzung nicht bekannt, wird mit Sondersignal gefahren, da man vom schlimmsten Fall(zeitkritisch) ausgehen muss.

Ist der Rettungsdienst vor Ort, muss die Besatzung die Lage entsprechend beurteilen. Hält die Besatzung die Verletzung für kritisch oder entscheidet das eine zeitnahe Behandlung notwendig ist, liegt es im ermessen der Besatzung(Fahrer) mit Sondersignal zum Krankenhaus zu fahren.

Bei der Feuerwehr ist es ähnlich. Der Einsatzleiter bzw. Fahrzeugführer entscheidet ob mit oder ohne Sondersignal gefahren wird. Die genannten Paragraphen sind dabei aber zu beachten.

Antwort
von DerTroll, 70

Die dürfen das, wenn es notwendig ist. Und ich denke, die können das wohl besser einschätzen als du. So wie du dich verhälst (schnittwunde selbst zugefügt und willst dich nicht behandeln lassen), gehe ich davon aus, daß du es nicht richtig einschätzt.

Kommentar von darkCharm ,

Ich weiß nicht. Ich denke eigentlich das ich das schon recht gut einschätzen kann, aber.. vielleicht hast du auch Recht.

Antwort
von Alex1992112, 38

Wenn Menschenleben oder manchmal wenn Tierleben in Gefahr ist

Aber wieso sollte man es Nutzen um den Patienten zu erschrecken das macht dich überhaupt keinen Sinn

Antwort
von user8787, 75

Dein geschilderter Fall ist für mich so nicht nachvollziehbar.

1. Der Rettungsdienst ist zuständig für lebensbedrohliche Notlagen...lag die bei dir vor?

2. Die Polizei wird nur hinzugerufen wenn unmittelbare Gefahr für Leib und Leben beseht....war das bei dir der Fall ? 

3. Laut § 38 STVO darf Blaulicht nur zusammen mit dem Martinshorn verwendet werden, wenn allerhöchste Eile geboten ist und Menschenleben zu retten sind. Es darf auch zusammen verwendet werden, wenn Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung besteht .

Würde man bei typ. Schnittverletzungen durch ritzen reagieren wie du es beschreibst wäre das absolut kontraproduktiv, ja sogar ausgesprochen förderlich für das bedenkliche Verhaltensmuster. 

Kommentar von darkCharm ,

Förderlich für bedenkliche Verhaltensmuster? Na so toll war das jetzt auch nicht. Ich hab mich selbst verletzt und wollte es nicht versorgen lassen. Ich wohn im betreuten Wohnen, die Betreuer haben die Feuerwehr gerufen damit die sich die Wunde anschauen.. wollte ich nicht.. die Feuerwehr hat dann die Polizei gerufen.. nach dem Wunden anschauen meinte die Feuerwehr ich muss mit. Die Polizei meinte es gibt zwei Möglichkeiten - entweder ich komm freiwillig mit oder freiwillig mit Hilfe. Man könnte auch einen Notarzt rufen der mich zwangseinweist. Ja, dann bin ich halt mit. Und die Feuerwehr fuhr dann mit Blaulicht und Sirene Ich fands überflüssig und hab dann hier gefragt wann die das denn dürfen.  Zu deiner ersten Frage; ich würd sagen nein. Zur zweiten Frage; weiß ich nicht. Die haben halt irgendwas von Selbstgefährdung gesagt.

Kommentar von user8787 ,

Jede Einrichtung hat einen zuständigen Arzt verpflichtet, warum wurde der nicht gerufen ? 

Was hat die Ffw mit damit zu tun ? 

Die allg. Rettungskette ist für öffentliche Einrichtungen exakt vorgeschrieben. Ich bin in der Tat etwas verwundert....sry. 

Auf den evtl. Einsatz von Notsignalen möchte ich nicht weiter eingehen, lese den Paragraphen....hier gibt es strenge Regelungen. 

Kommentar von darkCharm ,

Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht warum es so gemacht wurde. Sorry, ich kann dir nur sagen wie es war.

Kommentar von user8787 ,

Ist ok... :)

Kommentar von Nomex64 ,

Was hat die Ffw mit damit zu tun ?

Es gibt Städte wie z.B. Berlin wo nur die Feuerwehr der RD fährt, da ist es allgemeiner Sprachgebrauch das die von der Feuerwehr reden und damit den RD meinen.

Kommentar von derdorfbengel ,

"Es gibt Städte wie z.B. Berlin wo nur die Feuerwehr der RD fährt,"

Nee, ganz bestimmt nicht.

Kommentar von user8787 ,

Das ist mir auch neu.....

Kommentar von Nomex64 ,

Gut "nur die Feuerwehr" mag nicht ganz stimmen. Die Feuerwehr setzt am Tage 85 RTW und nachts 75 RTW ein, dazu kommen noch 17 NEF. Die restlichen HiORgs kommen zusammen auf 11 RTW und 4 ITW. Trotzdem ist es in Berlin üblich von der Feuerwehr zu sprechen wenn der RD gemeint ist.  

Kommentar von user8787 ,

Also ich bin in B. geboren und lebe hier... arbeitete auch ne ganze Weile auf dem RTW, ich unterscheide schon. Die Kollegen auch.. :)

Kommentar von jaihusen ,

Der geschilderte Fall wurde doch korrekt abgewickelt. Der Betreuer ist ja verantwortlich für die Bewohner. Meldet er eine Schnittverletzung die nicht auf einen Unfall beruht sondern auf suizidales Verhalten oder Fremdverschulden muss die Polizei dazu kommen um die rechtslage zu beurteilen. An der Reaktion des Rettungsdienst kann man schliessen, das es nicht nur ein kleiner Kratzer war. 

Ich gehe jetzt mal davon aus, das der Fragesteller noch Minderjährig ist, daher kann er auch nicht die Behandlung/Abtransport verweigern.

Kommentar von darkCharm ,

Ich komme aus Berlin.. hier fährt nicht nur die Feuerwehr, sondern u.a. auch ASB und DRK. Aber in dem Fall stand auf dem Auto Feuerwehr.

"Der geschilderte Fall wurde doch korrekt abgewickelt."

Das musste ich mir mittlerweile auch erklären lassen. Aber so recht nachvollziehen kann ich das trotzdem nicht, weil es im Grunde.. überflüssig und Zeit verschwendend ist.. und stressig für Alle. Die Klinik kann ich im Normalfall nämlich nach ein paar Minuten wieder verlassen, weil die mich gegen meinen Willen nicht behandeln dürfen.

"Der Betreuer ist ja verantwortlich für die Bewohner. Meldet er eine
Schnittverletzung die nicht auf einen Unfall beruht sondern auf
suizidales Verhalten oder Fremdverschulden muss die Polizei dazu kommen um die rechtslage zu beurteilen. An der Reaktion des Rettungsdienst kannman schliessen, das es nicht nur ein kleiner Kratzer war."

Selbstverletzung und Suizidalität sind nicht das gleiche. Die Polizei kam weil ich verweigert habe dem Rettungsdienst die Wunde zu zeigen.  ..Vielleicht kein Kratzer, aber ich hätte es selbst versorgen können und ich denke ich hätte das auch hinbekommen.

"Ich gehe jetzt mal davon aus, das der Fragesteller noch Minderjährig
ist, daher kann er auch nicht die Behandlung/Abtransport verweigern."

Ich bin volljährig.  ..Die sagen das es Selbstgefährdung ist und ich es deswegen nicht verweigern darf.

Expertenantwort
von Nomex64, Community-Experte für Feuerwehr, 54

Ja die Polizei und auch die HiOrgs haben das Recht mit Sondersignal zu fahren, die genaue Regelung findest du im § 38 der StVO (wurde hier ja schon angeführt).

Aber wieso hast du damit ein Problem? Meinst du wirklich die haben die Sondersignale an um den Patienten Angst zu machen? Was denkst du denn was die Aufgabe des Rettungsdienst und der anderen HiOrgs ist. Ich denke du solltest das mal mit deinem Therapeuten thematisieren. 

Kommentar von user8787 ,

Ich bin mir sicher der Therapeut weiß das solche Aktionen nicht zulässig sind....er kann das schließlich von sich aus auch nicht in Auftrag geben.

Keine RTW fährt unter Notsignal auf Anweisung eines Psychotherapeuten. Auch hier gibt es klar Richtlinien.... 

Kommentar von Nomex64 ,

Du hast mich offensichtlich falsch verstanden. Ich wollte damit sagen das er sein Problem mit seinem Therapeuten bearbeiten sollte.

Ich habe nie behauptet das der Therapeut hier eine SoSi-Fahrt angeordnet hat.

Kommentar von darkCharm ,

"Aber wieso hast du damit ein Problem? Meinst du wirklich die haben die
Sondersignale an um den Patienten Angst zu machen? Was denkst du denn
was die Aufgabe des Rettungsdienst und der anderen HiOrgs ist. Ich denke
du solltest das mal mit deinem Therapeuten thematisieren."

Ich habe ein Problem damit, weil ich nicht möchte das meine Wunden versorgt werden. Verbandswechsel etc. kann ich alleine. Wundversorgung ohne nähen dauert nur länger, aber das stört mich nicht. Ich bin mir der möglichen Konsequenzen bewusst und finde das es meine eigene Entscheidung sein sollte ob ich es versorgen lasse oder nicht. Aber man lässt mich nicht..

Notsignale sind im Normalfall für Notfälle, schon klar, aber vielleicht macht man das auch manchmal um Leute abzuschrecken.. damit sie sich nicht zu schnell wieder selbst verletzen. Ich könnte es mir durchaus vorstellen. ..Ärzte machen manchmal auch eigenartige Dinge um jemanden davon abzuhalten sich zu schnell wieder zu verletzen.. quasi als Erziehungsmaßnahme.

Deren Aufgabe ist es Menschen zu helfen.  ..Aber sollte man nicht auch akzeptieren, wenn jemand keine Hilfe möchte?

..Danke für den Tipp mit dem Therapeuten.

Antwort
von Deepdiver, 72

Grundsätzlich darf das Blaulicht UND Martinshorn nur bei Einsätzen von Menschelnleben in Gefahr oder größeren Schadensaufkommen eingesetzt wedren.

Bsp: Eine Katze im Baum rechtfertigt keinen Blaulichteinsatz.

Hilflose Person hinter verschlossener Tür ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community