Frage von Punktsetzung, 65

Wann die Winterreifen wechseln?

Moin,

in der Fahrschule wurd mit O bis O gesagt... Also Oktober bis Ostern die Winderreifen drauf tun.... jedoch ändert sich das wohl mit dem aktuellen Klimawandel

Wann sollte man nun tatsächlich auf Winterreifen wechseln??

Antwort
von wollyuno, 24

hängt von deiner region ab,bei schnee und eis müssen sie drauf sein.ich fahr allwetterreifen das ganze jahr und schon hast keinen ärger

Antwort
von Gaskutscher, 30

Früher sagte man nicht nur von O bis O sondern auch: Sobald die Temperaturen unter 10 °C morgens gefallen sind. Der weichere Winterreifen sorgt dann für einen besseren Grip. 

Wenn du jetzt wechselst machst du also nichts verkehrt. Fahre übrigens permanent mit Winterreifen... Die müssen weg - seit 30'000 km. :D 

Antwort
von Othetaler, 27

Ich mache es vom Wetter abhängig. Meist wird im November gewechselt. Schnee ist in meiner Gegend eh selten geworden.

In höheren Regionen kann Anfang Oktober schon zu spät sein.

Antwort
von lesterb42, 33

Gute Allwetterreifen sind besser als schlechte Winterreifen und der Stress mit dem Wechsel entfällt.

Kommentar von bergquelle72 ,

Hat er gesagt, daß er schlechte Winterreifen drauf machen will ?

Kommentar von lesterb42 ,

Ich versuch da jetzt mal etwas Luft rauszunehmen. Es geht hier nicht um die Todesstrafe sondern - bei gutem Willen - um die Frage, ob Allwetterreifen eine Alternative zu Winterreifen sein können. Sicher bringt ein guter Winterreifen im Grenzbereich einige Zehntel mehr an Grip. In einem solchen Bereich fahre ich normalerweise nicht. Es ist auch nicht so, dass man bei winterlichen Verhältnissen wie festgefahrener Schneedecke fahren kann wie auf trockener Fahrbahn, weil man ja Winterreifen hat. Bei Eisregen bringen Winterreifen absolut nichts. Da rutscht der Wagen weg, ohne dass man ihn bewegt.

Also fahre ich Allwetterreifen, die die Zulassung als Winterreifen haben und spare mir den Reifenwechsel incl. eine zweiten Satz Felgen. Nachteil wird wohl sein, dass die Reifen im Sommer einen etwas höheren Verschleiß haben. Ich fahre aber keine Rennen und nehme nach 2 Jahren ein neues Fahrzeug, sodass dieser Nachteil keine Rolle spielt.

Kommentar von bergquelle72 ,

Das was Du schreibst mach alles Sinn, aber nicht jeder kann sich alle 2 Jahre ein neues Fahrzeug holen (Dienstwagen ??) und Winterreifen machen explizit dann Sinn, wenn man im Mittelgebirge wohnt oder öfters durch muß. Ich halte (gute) Winterreifen immer noch für die bessere Lösung.

Kommentar von lesterb42 ,

Leasingfahrzeug.

Ja Winterreifen sind besser, wenn man das Fahrzeug in den
Kurven eher seitwärts als vorwärts bewegt. Für den restlichen Teil der Menschheit sind gute Ganzjahresreifen vollkommen ausreichend.

Wenn du dich in diesem Forum einmal umsiehst und entdeckst mit welchen Bastelbuden manche unterwegs sind, wirkt unser kleiner Dialog über die richtige Reifenwahl eher unbedeutend.

Kommentar von wollyuno ,

oder man hat allwetter plus allrad.hab mir erst die vredestein montieren lassen,haben im test nur einen hauch schlechter bei schnee und nässe wie der beste winterreifen abgeschnitten

Kommentar von lesterb42 ,

Du sagst es Bruder!

Antwort
von bergquelle72, 25

Man sollte sie drauf HABEN, wenn es den ersten Schnee gibt, nicht erst dann drüber nachdenken sie bald mal montieren zu lassen.

Da es in den letzten 20 Jahren nie im Oktober geschneit hat (ich wohne nicht in den Alpen), mache ich sie nie vor November drauf.

Wenn Du im Schwarzwald wohnst, dann solltest Du sie auch schon drauf haben, denn dort hat es letzte Nacht geschneit.

Also: Die O-bis-O -Regel ist nur etwas für Leute, die nicht 2 bis 3 Parameter gleichzeitig beachten können.

Kommentar von bergquelle72 ,

Ach ja, dann gibt es noch die 7°C-Regel: Wenn es unter 7°C kalt ist, dann sind Winterreifen auch besser. Das heißt aber nicht, daß man in Panik verfallen muß, wenn es mal eine Nacht 5°C ist, die normalen gehen dann auch noch.

Antwort
von catweazle01, 29

Wenn die Außentemperatur unter 7 Grad geht, dann ist Zeit für  Winterreifen.  Das jeweilige Gummigemisch ist speziell für  diese Temperaturen entwickelt.

Antwort
von Ballerburg, 33

Ich mache erst dann die Winterreifen drauf, wenn die Schnee ansagen.

Ist ja auch von Ort zu Ort verschieden, wann der erste Schnee fällt.
Bei mir schneit es in der Regel frühestens ab Dezember, in Alpenregionen wahrscheinlic schon jetzt oder bald

Kommentar von pimpmymobile ,

Es hat letzte Woche schon geschneit.

Kommentar von bergquelle72 ,

Diese Aussage ist nicht richtig. Ich war letzte Woche in den Tropen, da habe ich nix gesehen.

Kommentar von Ballerburg ,

Da gibts den Schnee ja auch nur in warmer und flüssiger Form

Antwort
von rlstevenson, 30

Das hängt ja auch sehr davon ab, wo Du wohnst. Im Rheinland ist Frost recht selten, hier in Brandenburg hingegen haben wir im Winter auch schon mal 20° "nasse"...

Ich lasse die frühestens im November draufziehen.

Antwort
von jbinfo, 7

Leute, macht sie drauf wann ihr es für richtig haltet. Das von irgendwelchen "Wetterregeln" abhängig zu machen ist doch überflüssig. Ob du sie nun am 15.10. oder 05.11. drauf machst, wenn es in deiner Region schneit ist es eh zu spät. Der Winter kommt ja immer so plötzlich in Deutschland.

Antwort
von derhandkuss, 23

Du schaust aus dem Fenster, Du schaust die regionale Wettervorhersage, anschließend entscheidest Du.

Antwort
von pimpmymobile, 37

Jetzt! Der erste Schnee ist doch schon gefallen. Außerdem ist bei Kälte die Bodenhaftung eines Winterreifens besser als die eines Sommerreifens.

Kommentar von rlstevenson ,

Schnee? Kälte? Wo wohnst Du?

Kommentar von pimpmymobile ,

Im Harz hat es letzte Woche schon geschneit. Im Sauerland, im Voralpenbereich und im Schwarzwald friert es und es fallen gelegentlich schon Schneeflocken.. 

Kommentar von rlstevenson ,

Hier im Flachland regnet es nur. Ist auch schon unangenehm genug.

Antwort
von chanfan, 27

Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt.

Antwort
von DJFlashD, 20

Wenn die durchschnittstemperratur unter 7°c ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten