Frage von Zumaaa, 73

Wann die Pille c;?

Ich habe seit 2 Jahren meine Tage und schon immer Probleme mit unterleibschmerzen gehabt. Aber es wird jeden Monat schlimmer ich halte es nicht mehr aus ich schwitze manchmal vor schmerzen

Was bringt die Pille? Wo bekomme ich sie und wie? Wird der Frauen Arzt mich untersuchen müssen? Was passiert genau wenn ich sie einnehme hab ich da noch meine Tage bloß ohne schmerzen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen, Periode, Pille, 8

Guten Morgen Zumaaa,

die primären Regelschmerzen werden verursacht aufgrund der körpereingenen Prostaglandine.

Dies sind Hormone welche dafür sorgen, dass sich die Gebärmuttermuskulatur während der Periode zusammenzieht. Durch das Zusammenziehen des Gewebes ist es folglich schlechter mit Sauerstoff versorgt. Dies führt bei vielen Frauen zu den Regelschmerzen.

Ebenso können aber auch Erkrankungen wie z.B. Gebärmutterentzündungen, Zysten oder Myome die Ursache sein. Dies gilt es vom Arzt abklären zu lassen.

Ich selbst habe auch oft starke Schmerzen während der Periode gehabt und trinke deshalb seither sog. Zyklustee.

Der Zyklustee enthält unter anderem Mönchspfeffer, Schafgarbe und Frauenmantel. Er dient dazu den Zyklus zu regulieren und zudem die Schmerzen und auch PMS zu reduzieren.

Am besten trinkt man den Tee in der 2ten Zyklushälfte - also vor der Periode und auch gerne währendessen.

Mir geht es damit schon viel besser.

  • Magnesium- und Kalziumreiche Kost (Nüsse, Weizenkeime, getrocknete Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne, weiße Bohnen, Spinat, Hartkäse und Vollmilch)
  • gute Versorgung mit Vitamin B6 (z.B. in Makrelen, Lachs, Bananen und Vollkornbrot)
  • Kräutertee (Schafgarbe, Mönchspfeffer, Gänsefingerkraut, Johanniskraut, Frauenmantel, Kamillenblüten oder Melisse)
  • Wärme (Wärmflasche, Kirschkernkisse, Sauna, heißes Vollbad)
  • Entspannung, Yoga, Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung
  • Gymnastik für den unteren Rücken
  • Sport (Radfahren, Nordic Walking)
  • Verzicht auf Nikotin und Alkohol
  • Akkupressur
  • Ätherische Aromaöle (Kamille, Fenchel, Majoran, Wacholder) Einige Tropfen in etwas neutrales Massageöl geben, im Uhrzeigersinn ohne Druck um den Bauchnabel herum massieren. Zweimal am Tag für zwei bis fünf Minuten.

Ich rate dir zudem keine Tampons zu verwenden. Die führen zudem zu weiteren Schmerzen (Scheidentrockenheit, Reizung uvm...). Besser wären hier z.B. Menstruationstassen. Wenn man sich damit ersteinmal genau beschäftigt hat und den "Dreh" raushat will man sie nicht mehr missen.

Ich habe schon von mehreren gelesen und gehört das sie meine Erfahrung diesbezüglich teilen. Die Schmerzen während der Periode sind mit Menstruationstassen geringer geworden. Ob Einbildung oder nicht - einen Versuch war es mir wert und ich bereue es nicht.

Falls das Thema allerdings nichts für dich ist, ist das völlig okay! Da du aber über derart starke Schmerzen während der Blutung klagst musste ich dir diese Methode der Monatshygiene einfach mal vorstellen.

Falls dich das Thema aber neugierig gemacht hat kannst du dich gerne im Netz darüber belesen. Ebenso stehe ich dir zur Verfügung falls Fragen offen stehen sollten.

Was bringt die Pille?

Die Pille kann Regelschmerzen mildern. Ebenso kann sie diese aber auch verstärken. Diese und viele weitere Nebenwirkungen findest du in der Packungsbeilage aufgelistet.

Wo bekomme ich sie und wie?

Du gehst zum Frauenarzt und dort bekommst du das Rezept. Damit gehst du zur Apotheke.

Wird der Frauen Arzt mich untersuchen müssen?

Ja klar!

Die Pille ist ein Medikament welches von vielen auf die leichte Schulter genommen wird. Bitte lasse dich also wenigstens vorher von einem Frauenarzt ausgiebig untersuchen. Er kann dir schließlich sonst keine für dich geeignete Pille verschreiben geschweigedenn gewährleisten das dich die Pille am Ende nicht gar krank machen könnte.

Eine Untersuchung beim Frauenarzt ist im Prinzip nicht von einer anderen Untersuchung bei einem anderen Arzt zu unterscheiden. Auch dieser Arzt ist ein Experte, ein Fachmann und tut nur das was du auch willst. Ganz klar: Solltest du etwas nicht wollen musst du dies ansprechen. Er wird dich zu nichts zwingen. Ebenso ist er gewillt deine Gesundheit zu überprüfen und zu gewährleisten. Das kann er aber nur sofern du mitarbeitest sprich: Eine Untersuchung zulässt.

Sei dir darüber im Klaren, dass die Pille einen gewissen Grad an Reife erfordert. Ist man aber nicht einmal reif genug sich von einem Arzt untersuchen zu lassen ist die Pille wohl auch nicht das geeignete Mittel der Wahl.

Was passiert genau wenn ich sie einnehme hab ich da noch meine Tage bloß ohne schmerzen?

Mit großer Wahrscheinlichkeit hast du noch Schmerzen. Evtl. etwas schwächer vielleicht aber auch stärker (wie bereits weiter oben erwähnt).

Deine "Tage" in diesem Sinne hast du nicht mehr.

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer, stärker/schwächer auftreten usw... Sie besitzt keinerlei Aussagekraft!

Ein Zyklus findet unter Pilleneinnahme selbstverständlich ebenfalls nicht statt. Dieser "Zyklus" wird nur durch das Einnahmmeschema der Pille imitiert - mehr nicht. Ebenso ist das Einnahmeschema aber völlig flexibel & steuerbar (ein natürlicher Zyklus aber selbstverständlich nicht!).

Es kommt immer darauf an welches Präparat die Frau einnimmt. Bei Einphasenpillen nimmt man die Pille i.d.R. 21 Tage ein und setzt dann für 7 Tage aus (Pillenpause). In der Pillenpause setzt meist 3-4 Tage nach der letzten Pille die künstlich herbeigeführte Blutung (keine Periode!) ein.

Man muss aber keine Pillenpause einlegen und kann die Pille jederzeit einfach durchnehmen. Dies ist nicht ungesünder als es die Einnahme der Pille nicht ohnehin schon ist.

Denn: die Pause sowie die Blutung sind unnötig & erfüllen keinerlei medizinischen Zweck.

Zum Abschluss sei noch folgendes gesagt: Es gibt Frauen denen geht es mit Pille besser und es gibt ebenfalls Frauen dennen geht es ohne Pille besser. Solltest du wirklich den Entschluss fassen die Pille einnehmen zu wollen dann bitte ich dich, dich im Voraus darüber ausgiebig zu informieren.

Ich wünsche dir alles Gute!

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von HelpfulMasked ,

Vielen Dank fürs Sternchen!

Antwort
von BrightSunrise, 19

Bevor du dir täglich irgendwelche Hormone verabreichst, solltest du zusammen mit einem (Frauen)Arzt herausfinden, was die Ursachen für die starken Schmerzen sind.

Zu deinen Fragen...

Die Pille ersetzt deinen natürlichen Zyklus. Durch die Pille bekommst du keine Periode mehr, sondern eine Abbruchblutung. Diese Abbruchblutung ist häufig schwächer und kürzer als die natürliche Periode. Es kann aber auch genau das Gegenteil eintreten. Bei Mikropillen gibt es außerdem die Möglichkeit eines Langzeitzyklus. Dabei bekommst du mehrere Monaten gar keine Abbruchblutung.

Du machst einen Termin beim Frauenarzt und schilderst dann dein Anliegen.

Die erste Untersuchung handhabt jeder anders. Meistens werden nur Blutdruck gemessen, Gewicht und Größe ermittelt, Fragen gestellt und ein Ultraschall gemacht. Ich sollte beim zweiten Besuch auf den Stuhl.

Wie schon erwähnt ersetzt die (Mikro)Pille deinen natürlichen Zyklus. Der Eisprung wird unterdrückt.

Grüße

Antwort
von Timodius, 23

Probier mal folgendes aus: 30 ml Macadamianussöl 5 Tropfen MuskatellerSalbei 5 Tropfen Lavendel 5 Tropfen Ylang-Ylang 5 Tropfen Majoran Damit massierst Du Dir den Bauch. Die Mischung kannst Du auch ohne Nussöl in einem 1/2 Becher Sahne als Badezusatz nehmen. Hier noch ein Video zur Massage: http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=9znBhTbVlM0

Antwort
von Celine1107, 19

Die Pille bekommst du beim Frauenarzt mit einem ganz normal Rezept (bis 21 kostenlos). Dein Frauenarzt sollte dich kontrollieren und untersuchen, da die Pille Hormone sind und schädlich für den Körper sein kann und sie dir sagen kann welche Pille gut für dich ist. Die Pille unterdrückt den Eisprung und täuscht den Körper vor, er sei schwanger. Alles andere kannst du mit deinem Frauenarzt klären. Wenn du die Pille nimmst hast du keine Periode mehr sondern eine künstliche Abbruchblutung. Die bekommst du wenn du 21 Pillen genommen hast und 7 Tage Pause machst. In der Pause hast wie wie gesagt nur eine Abbruchblutung und die Schmerzen könnten weg gehen. Manchmal hat man mehrere Nebenwirkungen und man die Pille wechseln muss. Du brauchst evtl. Zeit bis du deine richtige Pille für dich findest. Ich würde sie dir nicht empfehlen wegen der Schmerzen, sondern die Pille ist wegen der Verhütung da. Wenn deine Schmerzen aber kaum auszuhalten sind und du das nur als einzige Chance siehst, dann kannst du sie dir ja verschreiben lassen.
LG

Antwort
von Kingfrosch, 24

deine tage hast du dann regelmäßiger, kann vielleicht was verbessern, aber ohne Freund oder voraussichtlich ausgelebte sexualität ist die Pille noch nciht die richtige Wahl. Lass dich vom Arzt beraten. Auf jedenfall kannst du schon mal prüfen lassen, welche Pille du überhaupt verträgst. Wenn es um Sex geht, fehlt einen meist die Zeit und geduld. Das kann man als junge Frau nicht früh genug machen. Guter Zeitpunkt das unterleibsschmerzproblem auch gleich mitbehandeln zu lassen.


Kommentar von Zumaaa ,

Mir geht es um die schmerzen hab kein Freund und keine interesse

Kommentar von Kingfrosch ,

dann ist ein Arzt notwendig. Und dann machste das mit der pille gleich mit. Aber dein hauptgrund sind die schmerzen. Kann sein das du dich verkühlt hast, oder was anderes. Damit wartet man nicht, auch wenn du jetzt sagst du willst ja nie kinder. Schmerzen = Arzt. Warten ist für deppen. Es zahlt die krankenkasse. Nun ring dich durch. Tipps von hier kannste ja trotzdem noch mitnehmen.

Kommentar von HelpfulMasked ,

deine tage hast du dann regelmäßiger

Nein

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Es ist völlig egal wann und ob die Blutung überhaupt eintritt. Sie heißt nicht nur anders sie hat auch so mit der natürlichen Periode rein gar nichts zu tun.

Dementsprechend hat sie auch keinerlei Aussagekraft.

Eine natürliche Periode ist unter Einnahme einer Mikropille nicht möglich da diese den Eisprung ja ohnehin unterdrückt. Die natürliche Periode wird aber genau durch diesen erst erzeugt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Ein Zyklus findet unter Pilleneinnahme selbstverständlich ebenfalls nicht statt. Dieser "Zyklus" wird nur durch das Einnahmmeschema der Pille imitiert - mehr nicht. Ebenso ist das Einnahmeschema aber völlig flexibel & steuerbar (ein natürlicher Zyklus aber selbstverständlich nicht!).

Es kommt immer darauf an welches Präparat die Frau einnimmt. Bei Einphasenpillen nimmt man die Pille i.d.R. 21 Tage ein und setzt dann für 7 Tage aus (Pillenpause). In der Pillenpause setzt meist 3-4 Tage nach der letzten Pille die künstlich herbeigeführte Blutung (keine Periode!) ein.

Man muss aber keine Pillenpause einlegen und kann die Pille jederzeit einfach durchnehmen. Dies ist nicht ungesünder als es die Einnahme der Pille nicht ohnehin schon ist.

Denn: die Pause sowie die Blutung sind unnötig & erfüllen keinerlei medizinischen Zweck.

Kommentar von Kingfrosch ,

"Ebenso können aber auch Erkrankungen wie z.B. Gebärmutterentzündungen, Zysten oder Myome die Ursache sein. Dies gilt es vom Arzt abklären zu lassen."

Genau sowas meine ich. So wie HelpfulMasked schon sagt.


PS: @HelpfulMasked: Es ist auch falsch von Blutung zu sprechen. 
;-) Alles gut. (So falsch ist "Tage" nicht.) Aber ist auch für die Frage egal. Trotzdem interessant. - Ich als Mann finde die "Tage" einer Frau aber auch doof. Aber auch wenns keinen medizinischen Nutzen hat, man erkannt so den beginn der Fruchtbarkeit der Frau (kein kleines Mädchen mehr). Und alles hat schon seine Funktion und sicher nicht nur die eine (Mir fäält da vieles ein. z.B. auch das zwei regelmäße "Blutungen"  ohne Sex mit mir ein sicheres Zeichen für mich ist das sie nich von mir schwanger ist.). Irgend eine Frau hat mal geschrieben, das sie das mit Ihrer Mutter und später mit Ihren Kindern gefeiert hat. Kopf hoch!



Antwort
von MissChaos1990, 31

Du solltest dir einen Termin beim Frauenarzt machen. Die Pille kann die Periodenbeschwerden lindern, muss aber nicht. Aber sie kommt in regelmäßigen Abständen.

Ein Versprechen, dass die Regelschmerzen wegbleiben kann dir niemand geben.

Bei mir wurden die Beschwerden damals besser. 

Kommentar von HelpfulMasked ,

Aber sie kommt in regelmäßigen Abständen.

"sie" ? Die Periode? Nein!

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Es ist völlig egal wann und ob die Blutung überhaupt eintritt. Sie heißt nicht nur anders sie hat auch so mit der natürlichen Periode rein gar nichts zu tun.

Dementsprechend hat sie auch keinerlei Aussagekraft.

Eine natürliche Periode ist unter Einnahme einer Mikropille nicht möglich da diese den Eisprung ja ohnehin unterdrückt. Die natürliche Periode wird aber genau durch diesen erst erzeugt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Ein Zyklus findet unter Pilleneinnahme selbstverständlich ebenfalls nicht statt. Dieser "Zyklus" wird nur durch das Einnahmmeschema der Pille imitiert - mehr nicht. Ebenso ist das Einnahmeschema aber völlig flexibel & steuerbar (ein natürlicher Zyklus aber selbstverständlich nicht!).

Es kommt immer darauf an welches Präparat die Frau einnimmt. Bei Einphasenpillen nimmt man die Pille i.d.R. 21 Tage ein und setzt dann für 7 Tage aus (Pillenpause). In der Pillenpause setzt meist 3-4 Tage nach der letzten Pille die künstlich herbeigeführte Blutung (keine Periode!) ein.

Man muss aber keine Pillenpause einlegen und kann die Pille jederzeit einfach durchnehmen. Dies ist nicht ungesünder als es die Einnahme der Pille nicht ohnehin schon ist.

Denn: die Pause sowie die Blutung sind unnötig & erfüllen keinerlei medizinischen Zweck.

Antwort
von yougotananswer, 36

Die Pille kann gegen starke Schmerzen helfen. Die Frauenärztin oder der Frauenarzt muss dich vor der Verschreibung erst untersuchen.  

Kommentar von Zumaaa ,

Was machen die bei der Untersuchung 😯 is ein arzt😐

Kommentar von yougotananswer ,

Wahrscheinlich eine Untersuchung auf dem Stuhl und Abtasten der Brust.  

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community