Frage von sutlac, 79

Wann darf ich spätestens die Forderung überweisen?

Hallo Leute. Ich habe einen Brief mit einer Geldforderung bekommen. Auf dem Brief steht dass der Betrag bis zum 15.05. auf das Konto zu zahlen ist. Das Problem ist, dass ich mein Gehalt auch erst am 15.05. Gutgeschrieben bekomme. Reicht das eigentlich wenn ich's an dem Tag überweise? Ich denke nicht das es am selben Tag an deren Konto landet. Aber was gilt denn tatsächlich? Der Tag an dem ich überweise, oder der Tag an dem das Geld an deren Konto landet? Ist ne Zwangsvollstreckungssache. Deshalb sehr wichtig. Freue mich auf eure Antworten. Danke jetzt schon.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von askrenegade, 44

Ich würde vorschlagen, dass du am 15.05. die überweisung sofort morgens machst und dann den Beleg per Fax an den Gläubiger schickst, damit die Wissen dass das Geld auf dem Weg ist und keine weiteren Schritte einleiten.

Vielleicht dazu noch anrufen.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Der 15.05. ist ein Sonntag! Und der darauffolgende Montag ist Feiertag. Also muß er schon vorher überweisen.

Kommentar von askrenegade ,

Ah ok, dann vermute ich mal wird auch das Gehalt schon am Freitag kommen. Das gleiche kann er auch Freitags machen oder zur Not am Dienstag... Das wäre dann aber von der Kulanz des Gläubigers abhängig.

Antwort
von Fotografin1958, 27

Wenn die Forderung bis zum 15.05. bezahlt sein soll, muss dieser Betrag bis spätesten zu diesem Termin dem Konto des Gläubigers gut geschrieben sein. Im Klartext: Je nachdem, wie Du überweist (online oder ganz altmodisch mit einem Papier-Überweisungs-Formular) sollte der entsprechende Auftrag zwei bis vier Tage vor dem entsprechenden Termin bei Deinem Kreditinstitut.

Antwort
von herakles3000, 21

Eigentlich müstes du das geld 2 tage vorher überweisen damit es am 15 beim empfänger auf dem konto ist.Aber wen du das geld erst am 15 hast dan wäre es besser dort anzurufen um Andere Maßnahmen zu unterbinden den sonst kämme noch ein Lohnpfändung.zb Einfach den Gerichtsvollzieher anrufen
 und ihm erklären das du erst am 15 das geld überweisen kanst das gibt dan keine Problem wen du das dan getan hast.

Wen der 15 ein feiertag ist wirst du zb am 13 oder 16 dein geld bekommen sage das dem zb Gerichtsvollzieher.

Antwort
von Xlayer, 27

Es zählt logischerweise der Zeitpunkt, wann das Geld auf deren Konto eingegangen ist. Und eine Überweisung dauert 1-3 Banktage. Ruf einfach deinen Gläubiger an und bitte um die Möglichkeit, die Frist 2 Tage aufzuschieben, weil du am 15. erst dein Gehalt bekommst.

Antwort
von Joschi2591, 16

Wenn Du einen Dispo hast, solltest Du jetzt sofort bezahlen und eben für kurze Zeit ins Minus rutschen.

Das Minus wird ja wieder ausgeglichen am 15.5 oder sogar schon am Freitag, dem 13.5.

Die paar Cent Zinsen fürs Überziehen sind immer noch weniger Geld als bei einer verspäteten Zahlung drohen.

Antwort
von glaubeesnicht, 31

Das Geld muß am 15.05.2016 auf dem anderen Konto gutgeschrieben sein.

Erst recht, wenn es eine Zwangsvollstreckungssache ist.

Antwort
von Spuky7, 44

Der Betrag sollte bis 15.5. auf dem Konto des Empfängers gelandet sein. Vielleicht sind danach Strafgebühren fällig für dich.

Kommentar von Marcoooooo ,

hat wieder nichts mit der frage zu tun, aber bekomm ich auf das von vorhin noch ne Antwort?

Kommentar von Spuky7 ,

Sicher ist das die Antwort auf die Frage. Versteht jemand den Marcooooo?

Antwort
von Marcoooooo, 42

Ist das eine "echte" Geldvorderung?

Also weist du darüber bescheid? oder sind das irgendwelche leute, die meinen du schuldest ihnen geld?

Wusstest du bereits vorher, dass so eine Forderung kommen wird?

Kommentar von sutlac ,

Ist echt,  ganz sicher :)  also kein Betrug 

Kommentar von Marcoooooo ,

Dann solltest du dir das geld am besten von einem freund oder ähnlichem leihen. Denen kannst das Geld dann ja einen tag später wieder geben.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Es steht doch da, daß es eine Zwangsvollstreckungssache ist! Nicht gelesen? Natürlich wußte er da zuvor Bescheid.

Kommentar von Marcoooooo ,

ne das hab ich nicht gelesen. Sei nicht so agressiv.

"Zwangsvollstreckung" hätten Betrüger auch drauf schreiben können.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Nein! Weißt du denn überhaupt, wie eine Zwangsvollstreckung abläuft?

Kommentar von Marcoooooo ,

Das Wort "Zwangsvollstreckung" hätten Betrüger auch einfach so drauf schreiben können. Um den Opfern z.B. Angst zu machen.

Das ist wie mit diesen Mahnungen die nicht echt sind. Wenn man sie einfach durchlaufen lässt, kommen irgendwann keine mehr. Die angebliche Drohung durch ein Gericht verschwindet dann auch Plötzlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community