Frage von babygirlysm, 97

Wann darf er kein Auto mehr fahren?

Mein Bruder (21) wurde vor 2 Wochen geblitzt mit 34km/h zu viel. Er bekommt also ca. 150€ & 1 Punk. Mein Vater meinte das er jetzt ein Jahr nicht mehr geblitzt werden darf weil er sonst 4 Wochen kein Auto fahren darf. Aber er wurde letze Woche wieder geblitzt aber dieses Mal mit 10 km/h zu viel & heute Abend wieder, mit 18 km/h zu viel. Vollidiot! Hat da jemand mehr Ahnung ?

Antwort
von Rockuser, 46

Der Führerschein ist erst mal noch nicht weg.

Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre & Anordnung eines Aufbauseminars

Macht er das Aufbauseminar nicht, wird der Führerschein entzogen.

Kommentar von thomsue ,

Innerhalb geschlossener Ortschaften ist der Führerschein bei 34 km/h einen Monat weg

Kommentar von Rockuser ,

Nein, nicht beim ersten mal.

Den link dazu findest Du unter deiner Antwort.

Kommentar von thomsue ,

Wieso nicht? Das lese ich dort nicht

Kommentar von Rockuser ,

Inner-orts hast Du Recht, außer -orts erst beim 2. mal.

Antwort
von Lightman95, 55

Normalerweise sind das 2x blitzen mit über 25kmh. 

Bei 10 und 18 müsste schon ein Richter urteilen. Das kommt in der Praxis seltenst vor.  

Mit Vollidiot stimmt ich dir allerdings zu. 

Kommentar von thomsue ,

Laufen 😂

Kommentar von Crack ,

Bei 10 und 18 müsste schon ein Richter urteilen.

Der hat damit aber überhaupt nichts zu tun.

Kommentar von Lightman95 ,

Wenn jmd als notorischer verkehrsrowdy gilt, darf das NUR ein richter entscheiden. Wer bitte sonst? 

Kommentar von Crack ,

Hier geht es um Ordnungswidrigkeiten.

Die werden von Sachbearbeitern nach dem Bußgeldkatalog geahndet.

Kommentar von Lightman95 ,

Bei 2x über 25 kmh steht es im gesetz. Bei zig verstößen in kurzem zeitraum hat ein richter handlungsspielraum und kann das ähnlich ahnden. 

Kommentar von Crack ,

Jetzt lass doch mal den Richter weg, der hat hiermit überhaupt nichts zu tun.

Selbst dann wenn diese wiederholten Verstöße im Verwarnungsgeldbereich jemandem auffallen würden [die werden ja nicht gespeichert] ist es Sache der Bußgeldbehörde bzw. der Fahrerlaubnisbehörde tätig zu werden.

Kommentar von Lightman95 ,

Hab es mal nachgeschlagen. Wir haben beide recht. Soll dann denk ich auch gut sein. 

Kommentar von Crack ,

Wir haben beide recht.

Damit kann ich nun auch nichts anfangen -
denn mir fehlt hier irgendwie Dein Teil vom Recht.
Nicht das ich rechthaberisch oder ein Klugsche.... sein will - möchte nur gern die Sache abschließend behandeln.

Naja, vielleicht morgen...

Kommentar von Lightman95 ,

Aha. Ok. Dann hast nur du recht, ich aber kein bock mehr.. Also nur du ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten