Frage von countdoku, 33

Wann darf ein Lehrer 0 Punkte für die Mündlichebeteiligung geben?

Darf ein Lehrer 0 Punkte für die Mündlichebeteiligung geben (nur münndlich, also keine h.a., Projekte etc.), wenn sie einen des öfterens im Unterricht dran nimmt (ohne sich zu melden) und man sich gemeldet hat, aber sehr selten? Danke.

Antwort
von blodiies4ever, 13

Bei uns gibt es dafür keine Punkte, aber was ich dir sagen kann es heißt eigentlich garnicht 'Mündliche Note' sondern Laufende Kursarbeit. Das heißt dafür kann er dir eigentlich keine Null Punkte geben. Sonst finde ich das es nicht berechtigt ist, aber ich glaube wenn der Lehrer das macht kann man da nicht viel ändern außer reden mit dem Lehrer. :(  

Expertenantwort
von loveflowersyeah, Community-Experte für Schule, 20

Hi,

ja, das darf der Lehrer. Zumindest in der Oberstufe. Du hast die sog. Bringschuld, das heißt du bist dazu verpflichtet dich von dir aus am Unterricht zu beteiligen.

Durch den "pädagogischen Freiraum" darf der Lehrer dir die 0 Punkte, also die 6, geben. Was heißt sehr selten? Konntest du gute Antworten auf die Fragen des Lehrers geben?

Lg Lfy

Antwort
von love12121, 15

Wenn er dich dran nimmt sollst du natürlich was sagen wenn du das nicht tut dann weiß der lehrer das du nicht mitmachst und nimmt dich öfters dran weil er will das du dich verbesserst
Und du sagst ja du machst selten mit das heißt ja nicht das du nie mitmacht also kann er keine 0 punkte geben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten