Frage von IchHalt122, 26

Wann darf beim Verkauf eines Smartphones eine Rechnung erstellt werden und wann muss man die alte mitschicken?

Auf eBay und Amazon gibt es Verkäufer die neue Smartphones verkaufen. Einige von den denen schicken eine bereits vorhandene Rechnung mit und einige erstellen neue Rechnungen auf den Namen des Käufers. Scheinbar sind diese auch keine Großhändler, denn einige von denen Verkaufen nur 1 oder 2 Geräte.

Ich finds echt interessant, weil ab dem Rechnungsdatum ja die Herstellergarantie beginnt.

Wenn ich jetzt zum Beispiel ein neuwertiges iPhone6 habe, unter welchen Bedingungen darf eine neue Rechnung erstellen???

Antwort
von imager761, 12

Ich finds echt interessant, weil ab dem Rechnungsdatum ja die Herstellergarantie beginnt.

Sagt wer? Tasächlich ist eine Herstellergarantie ein freiwilliges Versprechen, dass ebensogut mit Beginn des Herstellungsjahres oder ab dem Zeitpunkt der erstmaliger Aktivierung/Registrierung beginnend bestimmt sein darf :-O

Und die gesetzl. Sachmängelhaftung darf ein gewerblicher Anbieter bei Gebrauchtwaren auf 1 Jahr begrenzen, wonach dich 6 Monate nach Übergang die Beweislast träfe, dass der Mangel bei Kauf bereits vorhanden war, ein Privatanbieter kann die gar vollständig ausschliessen :-O

G imager761

Kommentar von Cokedose ,

Zwar bestimmt der Hersteller selbst die Garantiebedingungen, doch wenn er eine Garantie anbietet, hat er sich dennoch an gewisse Regeln zu halten. Die Gantiefrist kann nicht schon beginnen wenn das Produkt noch Eigentum des Herstellers oder Händlers ist, sondern gilt ab der Übergabe an den Endverbraucher. Der Hersteller kann z.B. nicht mit 3 Jahren Garantie werben, wenn dem Verbraucher netto am Ende nur 1,5 Jahre bleiben. Das wäre Verbrauchertäuschung.

Dein zweiter Absatz ist zwar grundsätzlich richtig aber es geht ja laut Fragesteller offenbar um Neugeräte.

Antwort
von Cokedose, 20

Grundsätzlich beginnt die Garantie bei Neugeräten ab dem Zeitpunkt des Kaufes bzw. des sog. Gefahrenübergangs.

Du hast daher bei gewerblichen Verkäufern immer das Recht eine Rechnung zu verlangen. Die Rechnung ist im Grunde nichts weiter als der schriftliche Kaufvertrag. Wenn du aber ein Gerät einer Privatperson abkaufst, dann gilt das Rechnungsdatum an dem die andere Person es gekauft hat. Auch wenn das Gerät unbenutzt ist, ist es ein Gebrauchtgerät, da es bereits von einem gewerblichen Händler an einen Endverbraucher abgegeben wurde. Somit hast du nur noch die Restgarantie.

In diesem Fall solltest du dann die entsprechende Seite bei ebay oder Amazon ausdrucken die dir bestätigt, dass das Gerät vorher unbenutzt war. Vielleicht ist der Hersteller dann so kulant und erkennt dies an.

Kommentar von imager761 ,

Grundsätzlich beginnt die Garantie bei Neugeräten ab dem Zeitpunkt des Kaufes bzw. des sog. Gefahrenübergangs.

Falsch. Auch dir scheint der Unterschied zwischen Garantie und Sachmängelhaftung offenbar nicht geläufig. Für einen Defekt als Sachmangel haften gewerbliche Anbieter nur innerhalb der ersten 6 Monate nach Gefahrenübergang, soweit er der Sache nach nicht vom Eigentümer herbeigeführt sein könnte :-O

G imager761

Kommentar von Cokedose ,

Selbstverständlich kenne ich den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. Nach der Gewährleistung hat der Fragesteller jedoch nicht gefragt, sondern explizit nach der Herstellergarantie und ab wann diese gilt.

Darüber hinaus gilt die Gewährleistung 2 Jahre. Nach 6 Monaten liegt lediglich die Beweislast beim Endverbraucher, dass er nachweisen muss, dass das Gerät schom beim Kauf defekt war.

Antwort
von ReudigerHund, 26

Bei Apple beginnt die Garantie nach Erstaktivierung des Geräts. Eine Rechnung kann vei jedem Verkauf generiert werden, als Nachweis des Kaufs. Solltest du deiner Oma einen Kaugummi für 0,19€ abkaufen könntest du auch eine Rechnung verlangen. Der Aufwand ist aber zu groß.

Kommentar von dresanne ,

Nein, das ist falsch. Bei Privatverkäufen darf keine Rechnung ausgesellt werden, höchstens eine formlose Quittung. Rechnungen schreiben nur gewerbliche Anbieter.

Man kann aber, wenn man ein gebrauchtes Gerät mit Garantie verkauft, die vorhandene Rechnung mitschicken, denn die Garantie gibt es auf das Gerät - und nicht auf die Person.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community