Wann benutzt man may statt can und aint statt can't?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1) "ain't" (bitte mit Apostroph) ist überhaupt kein Standard English und bedeutet NIEMALS "can't", sondern steht in  der  Ungebildetensprache für

have not

has not

is not

am not

are not

"ain't ist auf KEINEN Fall schriftfähig - außer in Rock-Songs!


2) "may" bedeutet "dürfen" im Sinne von "die Erlaubnis haben". Beispiel: May I help you. May I go home now? In diesem Fall bedeutet es dasselbe wie "can", ist aber auf deutlich höherem Sprachniveau als das "can". "Can I help you" ist umgangssprachlicher.

"may" aber bedeutet NIEMALS "können"  im Sinn von "fähig sein", und dies ist die GRUNDbedeutung von "can".


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"ain't" ist die umgangssprachliche Form von "isn't" - man benutzt es also nie statt "can't".

"may" heißt dürfen, "can" heißt können. Man kann auch im Englischen mit "can" fragen, ob jemand etwas machen darf/möchte, nicht nur, ob er etwas kann. (Andere Verben sind aber höflicher.) 

Beispiele: "Can you open the window." Nicht so höflich, aber möglich. "Can you come on Monday?" Das kann man auch fragen, wenn man wissen möchte, ob jemand das darf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine britische Lehrerin bekam immer epileptische Anfälle, wenn sie ain't hörte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
02.03.2016, 16:50

Das kann ich gut verstehen.

0

Hallo,

Kurzformen wie can't benutzt man vor allem in der gesprochenen Sprache seltener dagegen in der geschriebenen. Das kennen wir im Deutschen auch. Wir schreiben Wie geht es (dir/euch/Ihnen)?, aber wir sagen Wie geht's?


ain't ist die umgangssprachliche Kurzform für be not (nicht sein) und have not got (nicht haben).



In Songs wird es auch gerne verwendet, weil es sich besser reimt oder besser singen lässt.



Zum Beispiel auch in dem Song: Ain't she sweet, I saw her walking down the street .... (Ist sie nicht ...)



oder



You ain't nothin' but a hound dog. (Elvis)



(Du bist nicht(s)...)



Im Englischunterricht solltest du ain't nicht verwenden!



:-) AstridDerPu








Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AstridDerPu
02.03.2016, 09:25

Hallo nochmal, ich sehe gerade, dass es dir gar nicht unbedingt um die Kurz oder die Langform ging.

Grob gesagt heißen:

can = können

could = könnten

may = dürfen

might = dürften

Von can bis might wird die Aussage immer unwahrscheinlicher.

Außerdem ist z. B. die Frage

May I help you?

höflicher als die Frage

Can I help you?

Weitere Übersetzungsmöglichkeiten findest du in einem guten (online) Wörterbuch, z.B. bei pons.com.

Bei der Definition und Verwendung hilft ein einsprachiges Dictionary, z.B. das

oxforddictionaries.com, das Longman Dictionary of Contemporary English online oder auch das Oxford Advanced Learner's Dictionary.

Die Grammatik und interaktive Übungen zu den Modalverben schließlich findest du bei ego4u.de.

https://www.youtube.com/watch?v=Icna9vsAh7Q

4

ain't ist eher ziemlich umgangssprachlich und may glaube ich eher höflich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?