Frage von CorvusCorax1, 72

Wann benutze ich einen Filter, was nützt er etc.?

Hey, ich hab einen Beat mit vielen Synthensizer mit FL studio 12. mit welchen Filter könnte ich am besten Filtern und wofür nützt das?

Soll die Khz hoch sein oder niedrig?

danke im vorraus :)

Antwort
von djengido, 22

Ein Ton besteht aus vielen Einzelfrequenzen. Mit einem Filter kannst du bestimmte Frequenzen rausschneiden. Kleine Übersicht:

HighPass/LowCut: Alle Frequenzen unterhalb der Cutoff-Frequenz werden rausgeschnitten

LowPass/HighCut: Alle Frequenzen über der CF werden rausgeschnitten

Bandpass: Nur die Frequenzen in einem rel. großen Bereich um die CF werden nicht rausgeschnitten. Ein bisschen wie gleichzeitige Benutzung von HP und LP

Allpass: Wüsste ich auch gerne :)

Peak: Je nach Gain werden die Frequenzen um die CF verstärkt oder geschwächt

Bandstop/Notch/Phaser: Die Frequenzen um die CF werden komplett rausgeschnitten. Ähnlich wie ein Peak mit stark negativem Gain.

HighShelf: Alle Frequenzen unterhalb der CF werden je nach Gain geschwächt oder gestärkt.

LowShelf: Alle Frequenzen oberhalb der CF werden je nach Gain geschwächt oder gestärkt.

Die meisten werden v. a. zum Mixen verwendet, damit sich die Frequenzen des einen Sounds nicht mit dem anderen zuviel in die Quere kommen.

Einen Lowpass-Filter kann man sehr gut zum Einfaden und Ausfaden benutzten. Einfach mit nem Automation-Clip den Cutoff von niedriger Hz bis hoher kHz steuern. Beim Einfaden hörst du zuerst die tiefen Frequenzen, dann die hohen.

Mit einem HighPass geht ähnliches, allerdings kommen beim Einfaden zuerst die hohen Frequenzen und dann die tiefen und beim Ausfaden umgekehrt.

Ansonsten kannst du v.a. LP, HP und BP im Sounddesign nutzen. Zum Beispiel kannst du bei einem Basssound bspw. einer Saw einen LP benutzen und dessen CF mit einem LFO steuern. Dadurch hast du einen einfachen Wobble-Bass.

Wenn du bei einer Saw in normaler mittlerer Tonhöhe einen LP benutzt und diesen durch eine ADSR-Envelope/Hüllkurve, mit sehr kurzer Attack, recht kurzem Decay, Sustain auf 0 und mittellanger Release, steuerst, hast du einen Plucksound (gezupft+-)

Ich hoffe ich konnte dir hiermit weiterhelfen :D

Kommentar von Agiltohr ,

Ein Allpass-Filter lässt die Lautstärke allee Frequenzen gleich, verändert aber die Phase. Hat keinen direkten Nutzen, soweit ich erkennen kann.

Kommentar von djengido ,

ah ok danke :) Der einzigste Synth den ich kenne, der einen AP hat ist der Sytrus. Benutzt hab ich ihn auch noch nie

Antwort
von MetalTizi, 51

Wenn du einen Equalizer meinst, dann probier so öange rum, bis der Sound dir gefällt. Grundsätzlich kannst du aber auch nen Hi-Pass Filter damit einsetzen und alles unter 40Hz und mit einem Low-Pass alles über 18Khz rausziehen (Bandpass), da wir ab da eh nicht mehr hören. Den Rest musst du wie gesagt nach Gefühl/Gehör machen, da es da keine festen Regeln gibt und wir ja auch nicht wissen, wie sich deine Synthies anhören.
MFG :)

Kommentar von Beings140 ,

40 Hz und 18 khz ist bullshit.. manche Menschen können bis 21 khz hören und mein 18 zöller geht auch locker bis 20 hz runter

Kommentar von MetalTizi ,

Alles klar du Blauwal

Kommentar von Beings140 ,

wtf warum Blauwal?

Kommentar von LequaRex ,

Wahrscheinlich wegen dem Hörspektrum. Naja...

Kommentar von LequaRex ,

High-Pass und Low-Pass zusammen ist nicht gleich Band-Pass! Ein Band-Pass Filter ist was völlig eigenes.

Das mit 40 Hz High-Pass ist auch falsch, denn bspw. eine Kick sollte man nicht Highpassen, es sei denn, es ist als FX Kick gedacht. 18 kHz Low-Pass ist ebenfalls falsch als Standard.

Antwort
von Antoni2000, 5

Damit dein Track einen professionelleren sound bekommt solltest du dir angewöhnen,  jedes Instrument zu filtern. Das filltern geht ganz einfach: z.B. Du filterst einen Synthesizer, dann wende den High pass Filtertyp an(an der stelle 1), die Flankensteigung würde ich auf 2 oder 3 Punkte setzen, dann spiel den syntesizerloop ab und ziehe dabei den high pass Filter immer weiter nach rechts. bis sich irgendwann der sound verändert. Dann ziehe ein stück zurück nach links, sodass der sound nicht beeinträchtigt wird aber trotzdem die Frequenzen, die man nicht braucht gefiltert werden. Einen Low pass Filter würde ich bei einem Synth nicht anwenden.

Wenn du mehrere Synths(Layers) benützt sollte dir vorerst klar sein, in welchen Frequenzbereich der jeweilige Synth seine stärke zeigt.

Ich benütze fast immer :

Ein Mainlead ----> present im Bereich 2k-3k Hz

Ein Chrisp/sehr hohes Lead mit white Noise ----> present im Bereich 5k-6k Hz

Ein Lead das die Mitten betont ----> present im Bereich 600-2k Hz

Antwort
von LequaRex, 22

Hi CorvusCorax1,


mit welchen Filter könnte ich am besten Filtern und wofür nützt das?


Ich denke Du meinst Equalizer.

Equalizer ermöglichen ein Frequenzchaos zu verhindern und das ist eigentlich der Hauptzweck eines EQs, um für Ordnung und Ausgeglichenheit zu sorgen. EQs werden aber auch für Effektierungen verwendet.


Soll die Khz hoch sein oder niedrig?

Das kommt auf den Synth an und wie es dir gefällt.

Man kann das nicht verallgemeinern.

Antwort
von Beings140, 38

Filter für ihrgendwelche übergänge sind ganz gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community