Frage von petramx5, 45

wann bekommt man mietzuschuss?

Hallo erst einmal!

Ich habe eine Frage zu Mietzuschuss.

Mein sohn studiert Kunst und die Regelstudienzeit ist jetzt ende September vorbei das heisst er bekommt jetzt auch nur noch bis ende September Bafög. Er studiert aber noch ein Jahr länger und macht nächstes Jahr seinen Abschluss. Da er eine eigene kleine Wohnung hat habe ich beim Wohnungsamt angerufen,da sagte man mir, er kann einen Antrag stellen. Das Bafög ging fast für die ganze Miete drauf also haben wir ihn finanziell unterstützt. Man muss glaube ich ein Mindesteinkommen ( Einnahmen ) haben um einen Antrag stellen zu können, das sagte mir der gute Mann aber nicht . Wie hoch muss also das Mindesteinkommen sein?? Den Unterhalt den wir ihm zahlen gehört der auch zu Einnahmen?? bin ein wenig irritiert.

Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Tips geben

Vielen Dank im voraus.

Antwort
von Ralkana, 37

Wenn kein grundsätzlicher Anspruch auf BAföG besteht ist Wohngeld mögliche. Das Mindesteinkommen setzt sich aus den Regelsätzen des SGB II (Jobcenter) zusammen also, 404,- Euro für den Lebensunterhalt und der Warmmiete. Unterhalt wird beim Wohngeld angerechnet.


Kommentar von petramx5 ,

Vielen Dank für Deine Antwort

Was ist mit den Nebenkosten und Strom?

Die Kaltmiete liegt bei 300 Euro.  Nebenkosten von 68 Euro plus Strom 70 Euro , Studiengebühren 250 Euro pro Semester, Krankenkasse 89 Euro wird das auch alles mit angerechnet plus  von uns 300-400 Euro pro Monat zum Leben.Das jetzige Bafög belief sich auf 415 Euro , davon wurde die Mietebezahlt.

Kommentar von Ralkana ,

Nein, nur die Kaltmiete, Strom, Heizung und andere Nebenkosten werden nicht angerechnet.

Die Semestergebühren auch nicht, die Krankenkasse wird mit 10% vom Einkommen abgesetzt und natürlich wird der Unterhalt angerechnet.

Aber wenn er kein anderes Einkomme hat als die 300- 400 Euro Unterhalt , dnn wird das mit Wohngeld nichts werden.

Wer zahlt die Semestergebühren? Wenn dein Sohn sie zahlt kommen die auch noch mit ins  Midnesteinkommen, zahlt ihr sie ist es Unterhalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community