Frage von Bektas99, 99

Wann begann die Rassentrennung in den USA?

Wann begann sie eigentlich und was hat sie aufgehört...und wie war eigentlich die Rassentrennung, also welche Regeln galten da bzw. Gesetze.

Antwort
von xXPhobosXx, 59

die rassentrennung gibt es eigentlich schon seit der versklavung der schwarzen, sprich um 1680.

offiziell wurde die rassentrennung in den usa um 1950 durch präsiden truman aufgehoben, jedoch muss man erwähnen, dass es die rassentrennung vereinzelt bis heute noch gibt..

die gesetze zu dieser zeit kann ich dir natürlich nicht alle sagen, aber ich weiß zum beispiel, dass schwarze im bus sofort aufstehen mussten, wenn ein weißer kam....oder ihn sogar ganz verlassen mussten ...

Kommentar von Bektas99 ,

also hat die Rassentrennung sozusagen nach der Sklaverei angefangen

Kommentar von xXPhobosXx ,

die rassentrennung hat quasi schon vor der sklaverei begonnen, denn sonst hätte man sie ja nicht als sklaven benutzt...sie wurden einfach unter die stufe der weißen gestellt.

die "offizielle" rassentrennung kam jedoch erst mit der ankunft der sklaven in den usa... und diese hat wie gesagt bis 1950 angehalten.

Kommentar von Bektas99 ,

könnten die schwarzen in der zeit der rassentrennung auch wähen

Kommentar von xXPhobosXx ,

anscheinend durften vereinzelt welche an wahlen teilnehmen...sofern sie intelligent genug waren, sprich in der lage waren zu lesen bzw zu schreiben ...aber erst mit hilfe von martin luther king wurde der druck auf die politk so groß, dass alle afroamerikaner wählen durften. 

Kommentar von tanztrainer1 ,

Das hat aber doch noch länger gedauert, bis das alle Weißen eingesehen haben. Daher die Protestmärsche von Martin Luther King in den 60ern und den Unruhen durch die Black Power Bewegung, die bis in die 70er andauerten.

Und jetzt kommt es immer wieder zu Unruhen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Rodney_King

http://www.zeit.de/2015/20/rassismus-usa-race-riots-baltimore-ferguson

Antwort
von magni64, 36

Eigentlich begann die Rassentrennung mit der Besiedlung Amerikas. Eine offizielle Rassentrennung wie in Südafrika (Apartheid) gab es nicht in den USA. Es gab einerseits verschiedene Rassen und schlechte Behandlung verschiedener Rassen durch andere, aber die Amerikaner waren da schon eher demokratisch: Die "Alteingesessenen" sahen auf die Neuankömmlinge und alle anderen hinab.

Zwar gab es in einigen Staaten Sklaverei, aber nicht jeder Schwarze war Sklave. Und schon garnicht in allen Staaten. In einigen Staaten durften sie wählen, in anderen nicht. Es ist also nicht einheitlich zu sagen. Gesetzlich gab es eigentlich keine Rassentrennung. Es gab allerdings einige Verfügungen, die z.B. dem Militär erlaubten, Indianersiedlungen anzugreifen und alle Bewohner zu töten.

Und wirklich aufgehört hat es auch nicht. Es gibt sie noch immer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten