Wann arbeitet ein Muskel dynamisch konzentrisch und wann dyn exzentrisch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt 3 Arbeitsweisen, konzentrisch, exzentrisch und isometrisch.

Nehmen wir als Beispiel das Bizepscurlen. Die konzentrische Kraft wird auch als "überwindende" Kraft bezeichnet. Beim bizepscurlen würde dein Bizeps konzentrisch arbeiten wenn du die Hantel nach oben führst. -> Muskel wird kontrahiert; Muskelansätze nähern sich einander

Die isometrische bzw. "haltende" Kraft arbeitet dann, wenn du die Hantel auf halben Weg stoppst und in der Position hältst. -> Muskel verharrt; Länge bleibt gleich

Die exzentrische Kraft ist die "stärkste". Als exzentrische Kraft bezeichnet man die nachgebende Kraft. Wenn du die Hantel wieder langsam und kontrolliert nach unten lässt, arbeitet der Muskel exzentrisch. -> Muskel gibt nach; Muskelansätze entfernen sich voneinander

Hoffe ich konnte helfen!
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rusher5699
15.11.2016, 18:20

Ja dankeschön:)

Wir haben das immer als "statisch" bezeichnet. Isometrisch gab's bei uns in der Schule nie. Ist ja aber das selbe

0
Kommentar von nikseven1
15.11.2016, 18:23

Ja genau, ist das gleiche!
Sehe aber erst jetzt das ich deine Frage falsch beantwortet habe, habe das mit dem dynamisch übersehen, tut mir leid😂

0

Konzentrisch: Der Muskel arbeitet in der Belastungsphase verkürzend

Zum Beispiel die Aufwärtsbewegung eines Klimmzugs

Exentrisch: Der Muskel arbeitet in der Belastungsphase verlängernd, wird also gedehnt oder auseinandergezogen

Zum Beispiel: Du steigt auf einen Hocker und gehst in die ober Klimmzugposition, jetzt läßt Du Dich langsam mit viel Genuß runter ;-))

Isometrisch: Der Muskel wird in einer Position unter Spannung gehalten ohne dass eine Bewegung stattfindet.

Zum Beispiel: Du hältst die Klimmzugposition mit gebeugten Armen solange wie möglich.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rusher5699
15.11.2016, 18:21

Dankeschön:)

0

Was möchtest Du wissen?