Frage von SmilingShisha, 10

Wandernder Blitz im Auge?

Hallo,

seit Jahren schon hab ich etwa einmal bis maximal zweimal im Jahr seltsame Blitze im Auge, die immer wandern im Laufe von ca. einer halben Stunde und dann plötzlich verschwinden. Mal bleibt die Form weitestgehend dieselbe, manchmal breitet sich der zuckende Blitz regelrecht kreisförmig aus, bis er außerhalb meines Blickwinkels ist. Anzumerken ist, dass IMMER starkes Unwohlsein und Kopfschmerzen die Folge sind.

Handelt es sich dabei nur um die sogenannte Augenmigräne?

Vielen Dank!

Antwort
von Systemoverlord, 9

Du musst da auf jeden Fall vom Fachmann abklären lassen. Lasse dich auch nicht auf Monate für einen Termin vertrösten und sag' dass es wichtig ist. Das ist ein Anzeichen für eine starke Netzhautablösung. Wenn du nicht blind werden möchtest, musst du zum Doc gehen.

 

Kommentar von SmilingShisha ,

Okay, danke für die Antwort. Aber kann die sich denn über so viele Jahre hinweg langziehen? Das hab ich sicher schon 8 Jahre. :o

Kommentar von Systemoverlord ,

Ja, das ist ein Prozess, der nicht aufhört und immer schlimmer wird.

Kommentar von SmilingShisha ,

???????????????????

Kommentar von Systemoverlord ,

Hab' meine Antwort aktualisiert. Hab' aus Versehen was falsches kommentiert.

Kommentar von SmilingShisha ,

Hab mich schon gewundert! :D Danke aber für deine Hilfe, ich werde es Mal checken lassen!

Kommentar von Systemoverlord ,

Ja, tut mir echt leid wegen dem Fehlcomment. Im Ernst.....mach' dir direkt am Montag nen Termin. :( :(

Antwort
von ceemor80, 8

Ja, das ist eine Augenmigräne. Das was du beschreibst ist die sogenannte Aura, die durch Trigger ausgelöst wird und die den starken Kopfschmerzen und den Migränesymptomen immer vorher eilt. Ist aber eigentlich nichts schlimmes.Jedoch schränken die Sehstörungen in diesem Moment jegliche Tätigkeit ein. Habe das auch seit ca.23Jahren.Ist sehr unangenehm, aber man lernt damit umzugehen.Am besten immer gleich beim Flimmern Kopfschmerztabletten einnehmen, dann sind die Schmerzen danach erträglicher. Oft fühlt man sich danach auch den ganzen Tag schlapp.Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Kommentar von SmilingShisha ,

Okay, vielen Dank. Ich sollte mich wohl zukünftig darauf vorbereiten, Tabletten im Hause zu haben, die gegen die Kopfschmerzen wirken. Dennoch werde ich das Mal vom Arzt checken lassen, um alles auszuschließen.

Danke :)!

Kommentar von ceemor80 ,

gerne

Antwort
von Shiraz3, 8

Sind das wie solche aneinander hängende Zacken, in Regenbogenfarben die flimmernd wandern und Du kannst während dieser Zeit die Gesichter von Menschen usw. nicht mehr erkennen?

Kommentar von SmilingShisha ,

Es sind keine direkten Zacken, es können auch eine Art Würmer sein. Die Stellen, an denen sie sind, sind wirklich sowas wie blinde Flecken. Ich kann dann Augen oder Nase oder was auch immer an der Stelle nicht mehr sehen, ja.

Übrigens haben sie keine Regenborgenfarbe! Es ist eher schwarz und weiß im Wechsel. Schwer zu beschreiben. Aber keine Farben.

Kommentar von Shiraz3 ,

Das kenne ich, aber bei mir sind sie Regenbogenfarben und noch ein grell weißes dabei. hab ich schon sehr lange, und weiß leider auch nicht was das ist. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten