Wandern für Anfänger ohne großen Vorkenntnisse?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

10 Km sollten für den Anfang erst mal ausreichen. Alleine schon um deine Wanderschuhe einzulaufen und um zu schauen, ob deine Wanderschuhe gute Schuhe sind, die sich für längere Strecken überhaupt eignen.

Wenn du nach 10 Km schon kaputte Füße hast, weil die Schuhe nichts taugen, würde ich mir dann erst mal andere besorgen. Gute Schuhe sind das wichtigste beim Wandern.

Falls du gute Schuhe hast, wo deine Füße nach zehn Km nicht kaputt sind. Würde ich mich erst mal an die 10 Km gewöhnen, vielleicht auch anfangen, 2. - 3. mal die Woche 10 Km zu laufen, bevor ich auf 15 Km gehen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt auf die Wege an: auf Asphalt o.ä. wandert es sich weniger angenehm als auf Feldwegen, über Kies oder gar Geröll wird es sogar recht anstrengend, im Matsch oder Sand ebenso. Berghoch-bergrunter ist anstrengender als weitgehend ebenes Gelände. 

Geeignetes Schuhwerk spielt eine erhebliche Rolle.

Dann die Entfernung: "5 Kilometer" ist wohl für die wenigsten ein großes Problem, "10 Kilometer" sind auch machbar, aber gerade in der Anfangsphase dürften manche so eine Entfernung hinterher schon deutlich merken. Wie gut "mehr" vertragen wird, hängt von den Wegen ab.

Am besten sucht man sich anfangs eine eher kürzere Strecke aus (eher 5 als 10 Kilometer), und dann kann man das mit der Zeit steigern - "5 Kilometer" sind schon relativ bald keine nennenswerte Entfernung mehr, auf den ersten 2-3x mag das noch anders aussehen..

Pausen einkalkulieren, Pflaster und was zu Essen UND Trinken mitnehmen, Handy (für Notfall), ein bisschen Geld.. 

Wenn man seine längeren Wege so wählt, dass man - im Falle eines Falles - relativ unproblematisch die Wanderung unterbrechen und z.B. per öffentlichen Verkehrsmitteln (oder Taxi) wieder nach hause kommen kann, dann ist wesentlich besser als mit einer Blase am Fuß noch zig Kilometer laufen zu müssen.

Kleiner Tipp: Internet - es gibt zig wanderbegeisterte, und man findet nahezu für jede Gegend auch diverses an Tourenvorschlägen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

10 Kilometer oder 2 bis 3 Stunden. Man muss dann wenigstens die Möglichkeit haben, die Wanderung zu unterbrechen. Es kommt auch drauf an, ob man auf Gipfeln geht oder ob man z.B. Einen Höhenweg macht, der gerade ist. Und es gibt Menschen, die mehr als andere ertragen. 15 Kilometer sind möglich, es kann aber sein, dass dir dabei das Wandern verleidet. Kann es nicht genau sagen, weil ich mit dem Wandern aufgewachsen bin und nur die anderen beobachtet habe. Ich selbst plane nichts, nehme nichts mit (trinke aus Brunnen oder sauberen Bächen), habe normale Kleidung/Schuhe, bin normalerweise 5 Stunden mit 30 Minuten Pause unterwegs und gehe meistens ziemlich hoch. Bergsteigen und gefährliche Wege empfehle ich für den Anfang nicht. Und in einer Wandergruppe muss man sich (mit der Schnelligkeit und Pausen) anpassen und das kann/mag nicht jeder, würde es daher auch nicht für jeden empfehlen.

Mit der Kleidung muss man damit rechnen, dass es kühler oder wärmer als gedacht werden kann. Verschiedene Kleidungsschichten sind dafür gut geeignet, wie z.B ein T-Shirt und darüber ein Pullover und eine Jacke. Für 3 Stunden würde ich etwa 1 Liter Wasser mitnehmen und genügend Essen. Man muss aber daran denken, das man das alles tragen muss. Manchmal sind Taschentücher und Taschenmesser nützlich. Wenn man gut ausgerüstet sein möchte, kann man auch die Sachen für Verletzungen dabei haben. Sonnenschutz für Haut und Augen ist auch wichtig. Man muss gute Schuhe haben, aber nicht dringend Wanderschuhe. Handy und Geld können auch auf Wanderungen nützlich sein. Keine Angst, wenn man etwas vergisst. Man überlebt auch ohne diese Dingern und aus Fehlern lernt man.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du nicht irgendwie kletterst oder dir gleich iwas weh tut kann man schon 10-20km machen - das angenehme Tempo und die Pausen sind entscheidend. Schau am Besten immer auf die Uhr und steigere dich im Laufe des Jahres :-)
Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso gehst nicht in ein wanderverein? dort findest leute die viel erfahrung haben auch mit angänger?

dort bekommst du das werkzeug in info die viel erfahrung beinhaltet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?