Frage von susaSGT, 20

Wandergebiet in den Alpen für Arthrosepatienten?

Nach einer Sportverletzung bin ich (56) jetzt am Meniskus operiert und weiß ich auch, dass ich Arthrose habe. Leider lautet die Diagnose, dass ich in 5-10 Jahren ein neues Knie brauche. Unter dieser Prämisse halte ich das Zugspitzgebiet nicht mehr für gut geeignet. Wo kann ich in den Alpen auf Höhenwanderwegen noch Urlaub machen? Vielen Dank für eure Antworten ☺

Antwort
von ponyfliege, 15

das kommt drauf an. niemand von uns weiss, wie belastbar du bist und wie geebnet oder nicht geebnet die wege sein müssen.

du könntest dich ja mal beim schweizer verband für bergtourismus informieren.

der vorteil an der schweiz ist das am besten ausgebaute wanderwegenetz weltweit. der andere vorteil ist die enorme anzahl an häufig bedienten bushaltestellen (postbus) überall im alpinen gebiet. wenns also mit dem wandern grad nicht weitergeht - die nächste bushaltestelle ist nicht weit und die wartezeit ist erträglich.

ich würde sagen, der bereich rund um den berninapass in den bündner alpen bietet schöne wandermöglichkeiten direkt vor der tür. die gegend rund um brienz/interlaken ist auch nicht schlecht, die jungfrauregion bietet reichlich möglichkeiten und in den walliser alpen gibts ebenfalls hervorragende wandermöglichkeiten.

Kommentar von susaSGT ,

Danke für die Antwort. Im großen und ganzen bin ich noch schmerzfrei unterwegs. Bergabgehen war allerdings schon als Kind ein Problem für mich. Mich schockt im Moment die Aussicht, dass ich schon so bald ein künstliches Gelenk bekommen soll. Von daher möchte ich gerne Bergabgehen vermeiden.

Antwort
von doris52, 6

bei uns in Tirol findest du viele Höhenwege

überall, wo es Seilbahnen gibt, findest du Rundwanderwege

Zillertal, Stubaital, rund um Innsbruck, Achenseegebiet

Kommentar von susaSGT ,

Vielen Dank auch für diese Antwort. Nun habe ich schon die Qual der Wahl 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community