Wan verjährt Umsatzsteuer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt die Festsetzungsverjährung.

Sie beträgt im Normalfall 4 Jahre und beginnt mit Ablauf des Jahres, in dem die Steuerschuld entstanden ist (§ 169 AO)

§ 170 AO regelt die Anlaufhemmung für die Steuern, für die eine Steuererklärung abzugeben ist.

Danach beginnt die Festsetzungsverjährung mit Ablauf des Jahres, in dem die Steuererklärung abgeben wurde.

Ist keine Erklärung abgegeben, beginnt die Festsetzungsverjährung mit Ablauf des 3. Jahres nach dem Jahr, in dem die Steuerschuld entstanden ist.

Für die Umsatzsteuer sind Jahressteuererklärungen abzugeben.

Die Umsatzsteuer 2011 entsteht mit Ablauf des 31.12.2011.

Weil keine Steuererklärung abgegeben wurde, verschiebt sich der Beginn der Feststezungsverjährung auf den 31.12.2014.

Dazu 4 Jahre Frist: Ende der Festsetzungsverjährung für 2011 also der 31.12. 2018.

Für die Jahre davor kannst Du Dir jetzt die Verjährungsfristen selbst ausrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

5 Jahre wären es bei leichtfertiger Steuerverkürzung,

bei dir handelt es sich jedoch um eine Steuerhinterziehung und hier gilt eine Verjährungsfrist von 10 Jahren da es keine Ordnungswidrigkeit sondern eine Straftat darstellt.

http://www.iww.de/pstr/archiv/verjaehrung-das-zusammenspiel-von-steuerlicher-und-strafrechtlicher-verjaehrung-f36322

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helmuthk
11.11.2016, 16:33

Die Zahlungsverjährung kann aber erst eintreten, wenn die Festsetzungsverjährung abgelaufen ist.

Und die ist noch lange nicht abgelaufen. Vergleiche meine Berechnung.

1

Was möchtest Du wissen?