Frage von Hyppibus, 93

Wann ist der Mensch gut?

Antwort
von Enzylexikon, 30

Ich denke nicht, das es grundsätzlich "gute" und "böse" Menschen gibt, sondern nur Menschen, die auf eine entsprechende Weise handeln.

Was als gut oder böse gilt, ist zudem abhängig von den Werten und Normen, an denen sich die Gesellschaft orientiert.

Was in einer Gesellschaft als akzeptabel und "gut" gilt, kann in einer anderen Gesellschaft als inakzeptabel und "böse" angesehen werden.

Für den westlichen Menschen ist Kannibalismus grundsätzlich etwas negatives . Bei bestimmten indigenen Völkern würde es dagegen als negativ angesehen werden, wenn man sich nicht am rituellen Kannibalismus beteiligt.

Natürlich gibt es sehr allgemeine Regeln für das menschliche Zusammenleben, die in den meisten Gesellschaften akzeptiert werden.

Diese allgemein akzeptierten Werte werden dann in Form religiöser Gebote, politischer Ideologien, oder als Gesetze verbreitet. Grundsätzlich kann man dabei sagen:

"Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu"

Praktisch niemand möchte gegen seinen Wllen getötet, beraubt, emotional verletzt, oder sozial geächtet werden. Daraus ergeben sich dann die Werte der Gesellschaft

Ein Mensch gilt also dann als "gut", wenn er die geltenden Normen der Gesellschaft einhält und entsprechend dieser handelt.

und

Als herausragend und "besonders gut," werden Menschen angesehen, deren Handlungen über das durchschnittliche Maß an Regelkonformität hinausgehten

Das kann allerdings sehr viel bedeuten

In einer friedlichen Gesellschaft sind selbstlose, altruistische Taten etwas, das als besonders gut angesehen wird. Dieser Mensch gilt als moralisches Vorbild

In einem totalitären Regime wird die völlige Unterwerfung gegenüber den Autoritäten als besonders gut angesehen. Dieser Mensch gilt als moralisches Vorbild.

Kommentar von Leoba32 ,

sehr gut.

Antwort
von DerDragonslayer, 19

Das kommt ganz auf den moralisch Gültigen Kodex an, der ist jedoch von Mensch zu Mensch Variabel. Meist gibt es einen moralischen Konsens der als moralischer Kodex einer Gesellschaft dient. Wenn du dich entsprechend dieses moralischen Regelwerks verhältst wirst du allgemein als Guter Mensch angesehen.

In Saudi Arabien kann man als Guter Mensch gelten wenn man einem Dieb die Hand abhackt, den die moralischen Regeln dieser Gesellschaft sehen das als eine gerechte Strafe. In Deutschland hingegen würde solch ein Verhalten als Böse und Falsch angesehen.

Ob also ein Mensch Gut oder Böse ist hängt von der gelebten Moral des Betrachters ab, somit ist jede Tat an und für sich weder Gut noch Böse, erst das bewerten dieser Tat durch die eigenen moralischen Regeln ordnen diese in eine der Beiden Kategorien ein.

Jetzt gibt es aber natürlich nicht nur Schwarz und Weiß sondern auch viele Graustufen (mehrere Shades of Grey wenn du so willst, sorry aber das musste sein ;) ). So ist ein Mord an einer Person, der begangen wurde um diese Person an mehreren Morden zu hindern, durchaus als eine teilweise gute Tat zu betrachten, da Mord ja allgemein hin als schlecht betrachtet wird. Durch den Mord an einer Person wurde der Mord mehrerer anderer Personen verhindert. Jetzt ist diese Tat jedoch trotzdem moralisch verwerflich immerhin wurde ein Mord begangen. Es ist somit eine gute und böse Tat zur selben Zeit.

Es ist somit also nie wirklich möglich eine objektive Antwort auf diese Frage zu geben, da diese immer von subjektiven Einflüssen abhängt.

Demnach ist ein Mensch Objektiv betrachtet niemals Gut oder Schlecht, erst eine subjektive Betrachtung ordnet ihn ein.

Antwort
von gamine, 12

Der Mensch ist gut, wenn er gut handelt.

Da jeder Mensch der Meinung ist gut zu handeln, ist also jeder Mensch immer gut.

Dass eine Handlung nicht gut war, merkt der Mensch in der Regel erst nachher an der Reaktion seiner Mitmenschen. Er versucht dann, sein Handeln zu rechtfertigen, oder die "Schuld" auf jemand anders zu schieben.

Es ist also völlig überflüssig, die Menschen als gut oder nicht gut bezeichnen zu wollen.

Antwort
von will1984, 22

Als guten Menschen könnte man im Allgemeinen denjenigen ansehen, der seiner Umwelt sowie seinen Mitmenschen kein Leid zufügt und nicht auf sich selbst fixiert ist, sondern für das Wohlergehen sowohl seiner Mitmenschen als auch seiner Umwelt sorgt. Es ist ein Höchstmaß an Selbstbeherrschung zu erkennen sowie das Bestreben, in Frieden und Gerechtigkeit zu leben.  Darüber hinaus liegt ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen vor sowie ein sensibles Gespür dafür zu haben, in einem harmonischen Verhältnis mit seiner Umwelt zu stehen.

Kommentar von DerDragonslayer ,

Man sollte zwar nicht auf sich selbst fixiert sein, aber man sollte sich niemals vergessen, ein guter Mensch muss in meinen Augen auch mal egoistisch sein und sich selbst das beste tun. Natürlich sollte er dabei jeglichen schaden an Umwelt und Mitmenschen vermeiden, aber ein Mensch der nicht Gut zu sich selbst ist ist nicht Gut.

Antwort
von FreundGottes, 5

Man muss immer abwägen gut für jetzt, die nahe Zukunft oder die ferne Zukunft? Gut nur für mich, oder meine Familie und Freunde und Bekannte, mein Volk, die Menschheit, die gesamte Natur? u.s.w. Es ist nur in seltenen Ausnahmefällen möglich eine Handlung zu vollführen, die aus jeder Perspektive gut ist.  

Antwort
von Simon1344378, 13

Dies ist eine subjektive Frage die nur aus einer bestimmten Perspektive heraus betrachtet werden kann. Beispielsweise war man im 2.Weltkrieg in Deutschland schlecht wenn man Jude war.

Oft behaupten Menschen was richtig und falsch ist sei uns mitgegeben von Gott oder irgend einen anderen Zauber xD

Fakt ist das Menschen ohne Gesetze und Einschränkungen sich vom Tier mit seinen Trieben nicht sehr unterscheiden, nur das die Menschen intelligenter sind und stets bei ihren Handeln auch die Folgen ihres Tuns mit abwägen.

Antwort
von RennmausHase, 14

Ein Mensch kann nicht "Gut" sein.

Es gibt keine guten und schlechten Menschen. Wenn ein Mensch jemanden z.b. beleidigt heisst das noch lange nicht das er schlecht ist. Und wenn ein Mensch jemanden ein Kompliment macht ist er auch nicht gleich gut!

Antwort
von Harald2000, 28

In den Augenblicken, in denen er gerade mal nicht schlecht ist. Das Gute ist meist nur das Böse, was man lässt (war das nicht Originalton Goethe ?)

Antwort
von TimeosciIlator, 20

Wenn er sich einerseits mäßig aber andererseits auch genügend nahrhaft ernährt.

Antwort
von Farbton2, 15

Wenn er Mensch ist. (Menschlich)

Kommentar von Harald2000 ,

Also z.B. Menschenfresser ? (sehr menschlich !)

Kommentar von Farbton2 ,

Sollte zwar poetisch aber keinesfalls kannibalistisch klingen xD

Antwort
von FuckCompany, 15

Ein Mensch ist gut, wenn er so handelt, wie er es auch von anderen erwartet.

Antwort
von voayager, 7

definiere den Begriff "guter Mensch"

Antwort
von DanielNord, 5

Wenn er seine Mitmenschen vor Gefahren  warnt oder beschützt.

Antwort
von KaffePrinz, 44

wenn ein mensch moralisch orientiert denkt und handelt..

Antwort
von oxygenium, 14

wenn er nicht im übertragenen Sinne heraus egoistisch und selbstgezogen handelt,könnte ich mir vorstellen es ist eine menschliche Tat im Sinne der Nächstenliebe.

Stellt sich mir aber trotzdem noch die Frage was ist denn wirklich "Gut oder Böse?"

Antwort
von violatedsoul, 21

Wenn er andere nicht verarzscht, benutzt und verletzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten