Waldorf Frommer Rechtsanwälte Modifizierte Unterlassungserklärung, wo gibt es Vorlagen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du keine Urheberrechtsverletzung begangen hast, solltest du auch keine Unterlassungserklärung abgeben.

In diesem Fall dürfte der Rechteinhaber auch nichts gegen dich in der Hand haben.

Noch eine Frage: Hast du eine Abmahnung oder einen Mahnbescheid erhalten? Das ist ein großer Unterschied. Einem Mahnbescheid solltest du fristgerecht widersprechen, eine Abmahnung könntest du auch erst mal ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobertLiebling
27.02.2016, 16:41

eine Abmahnung könntest du auch erst mal ignorieren.

Das ist in Hinblick auf eine dann evtl. drohende Unterlassungsklage kein wirklich guter Rat.

0
Kommentar von didar9696
27.02.2016, 16:43

Guten Tag,

ich habe momentan nur Abmahnungen bekommen, hast Recht, sorry. Kann ich jedoch auch wirklich einem Mahnbescheid außergerichtlich widersprechen, oder ist der Weg zum Gericht dann unumgänglich?

0
Kommentar von Drakonakisla
29.02.2016, 08:56

Waldorf Frommer Abmahnung ignorieren?
Fatale Empfehlung, würde ich auf keinen Fall machen.
Sollten Abgemahnte die Abmahnung ignorieren. Nein, da dies lediglich zu einer Verzögerung der Sache führt. Waldorf Frommer wird keine Ruhe geben. Daneben wird das Klagerisiko sowie das Risiko einer einstweiligen Verfügung gesteigert.
https://ggr-law.com/filesharing/waldorf-frommer/#c6158

2

Hallo didar9696,

die Unterlassungserklärung von Waldorf Frommer Rechtsanwälte ist nicht schlimm.

Aber eines solltest du auf gar keinen Fall machen. Eine Unterlassungserklärung abgeben, obwohl du nichts gemacht hast.

Wenn du nichts gemacht hast solltest du auch keine Unterlassungserklärung abgegen. Das sagen zumindest die Anwälte.

Liegt allerdings kein Verstoß vor oder ist sich der Abgemahnte keiner Schuld bewusst, dann ist von der Abgabe einer Unterlassungserklärung abzuraten.

https://ggr-law.com/filesharing/waldorf-frommer/#c6157

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon ein Mahnbescheid oder doch eher erst mal "nur" eine Abmahnung? Das sind zwei völlig verschiedene Paar Stiefel, die auch unterschiedliche Maßnahmen erfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von didar9696
27.02.2016, 16:29

Hast Recht, sorry: Bin momentan bei der dritten, und angeblich letzten, Abmahnung. Nach Ablauf der Frist wollen sie gerichtlich handeln.

0

Du hast schon die 3. Abmahnung bekommen. Ich verstehe nicht warum du nicht schon vorher reagiert hast. Du hättest schon bei der 1. Abmahnung hier dein Problem schildern können. Was ich dir Empfehle:

Falls du vor Gericht gehst wirst, solltest du sagen das an der genannten Zeit auch noch andere Zugriff auf dein Internet hatten. Z.B. Tochter/Sohn/Mutter/Vater.... Du wirst denn Sagen das du den Download nicht getätigt hast. Die anderen werden auch befragt diese werden allerdings von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen. Somit kann am Ende nicht eindeutig bewiesen werden das du den Download auch gemacht hast, da ja auch noch andere Leute dies gemacht haben könnten. (Da sie ja Zugriff auf dein Internet hatten) In diesem Fall musste der ''Täter'' auch nichts bezahlen da sie genau so vorgegangen sind: https://www.wbs-law.de/abmahnung-filesharing/sasse-partner-verliert-vor-dem-ag-leipzig-63837/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?