Frage von marc0letsplay, 48

Wahrnehmungsstörung geht von alleine weg?

Hallo. Ich bin 16 Jahre alt und mit 8 Jahren hatte meine Klassenlehrerin meine Mutter angesprochen das sie mit mir mal zu so einem Arzt gehen soll. Als ich dort untersucht wurde. Wurde festgestellt das ich eine zentrale warnehmungsstörung, eine Konzentrationsschwäche und eine lese/ rechtschreibschwäche habe. 

Jetzt zu meiner Frage.

Ich habe die Therapie nach ca 3-6 Monaten abgebrochen. 

Geht eine zentrale warnehmungsstörung nach einer Zeit weg oder habe ich sie heute noch.  Mich würde das nur mal so interessieren da ich auch sehr gerne mal Sachen vergesse warumm weiss ich nicht.  

Vielen Dank...

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt & Körper, 48

Die Symptome hören sich eher nach Eisenmangel an. Dazu kannst Du auch mal hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Auch Magnesium kann bei Deinem Problem eine Rolle spielen. Genaueres dazu findest Du hier in meiner Antwort.

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-man-intelligend-und-lernfaehig-sein?fou...

Kommentar von marc0letsplay ,

Ja ich hatte die warnehmungsstörung ja mal in fühlen glaube ich... Und ich weiß nicht ob das weg ist bzw weiss nichtmal was es ist.  Aber muss immer etwas in der Hand haben sonst werde ich nervös 

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Nervosität durch innere Unruhe ist nur eines der vielfältigen Symptome eines Magnesiummangels - einige der weiteren Symptome findest Du hier.

http://www.magnesium-ratgeber.de/symptome-diagnose-magnesiummangel/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community