Frage von elevenmoons, 260

Wahnsinnige Angst vor Weisheitszahn OP. Was kann ich tun?

Ich muss mir demnächst die Weisheitszähne ziehen lassen und habe jetzt schon panische Angst davor. Die Zähne liegen wohl sehr nah am Nerv, deshalb muss ich zuvor noch ein CT anfertigen lassen. Da alle Zähne noch nicht durchgebrochen sind, werden sie rausgeschnitten.

Ich hatte wirklich noch nie etwas an den Zähnen, wurde noch nie gebohrt, geschweige denn gespritzt. Ich habe so eine tierische Angst, das glaubt mir keiner. Ich wollte die OP mit einem Dämmerschlaf hinter mich bringen, aber der Kieferchirurg macht nur Vollnarkose oder Lokalanästhesie. Vollnarkose ist aber viel zu übertrieben.

Was kann ich tun, um mich zu beruhigen? Am meisten Angst habe ich eigentlich vor dem "ausgeliefert sein". Ich bin am Gaumen sehr empfindlich und bekomme schnell einen Würgereiz. Desweiteren werde ich oft panisch, wenn mir der Speichel im Hals zusammenläuft..dann bekomme ich das Gefühl ich bekäme keine Luft und werde panisch.

Was erwartet mich? - Bekomme ich so ein Teil, dass den Mund aufhält an? - Wird mein Gesicht abgedeckt? - Tun die Spritzen weh? - Wie viele Spritzen bekommt manim Durchschnitt? - Wie lange dauert es pro Zahn? - Hat man während der Behandlung Schmerzen?

Ich möchte mir gleich alle 4 auf einmal ziehen lassen, damit ich da nicht ein zweites mal durch muss.

Antwort
von Oberlechner, 254

Hi,

bei mir sind alle 4 Weisheitszähne draussen und gnaz ehrlich: War gar nicht so schlimm. Und mir Zahnarzt hat während der OP recht geflucht, weil sie nicht wollten wie er wollte.

Ich hatte auch die Idee, mir alle vier auf einmal ziehen zu lassen. Kenne auch einige, die das gemacht haben. Deren Erfahrung würde ich aber nciht teilen wollen.

Die erste Spritze tut natürlich etwas weh. Die zweite - wenn notwendig - dann nicht mehr, weil ja schon betäubt.

Von der OP bekommst Du alles mit. Du merkst, dass da einiges in Deinem Mund gemacht wird. Da Dein Kiefer auch direkt neben dem Innenohr ist, "hörst" DU auch einiges. Aber spüren tust Du nichts.

Der erste Tag nach der OP ist smooth sailing. Der zweite Tag ist der schlimmste. Wenn Du den durch hast, dann wirds nur noch besser. Am 2. Tag ist einfach die Wirkung der Betäubugn komplett weg und die Wunde halt noch ganz frisch.

Kopf hoch! Du schafffst das!

Kommentar von elevenmoons ,

Vielen Dank! :)

Kommentar von Oberlechner ,

Toitoitoi!

Antwort
von SenfAbgeberin, 222

Ich werde dir von meiner Weißheitszahn-OP berichten. Bei mir musste man auch durchs Zahnfleisch schneiden, die Zähne durchbohren und sie so rausziehen. Bei mir wurden die Stellen nur betäubt.

Für die Betäubung bekam ich 2-3 Spritzen pro Zahn und die Spritzen sind zwar unangenehm(was sich je nach Arzt verändert), aber es muss ja sein. Der erste Zahn dauerte genau 15 Minuten, der zweite dafür 30, was ebenso an der Ärztin lag. Schmerzen hat man keine, aber man bekommt alles mit, was da geschieht. Was mich nicht wirklich gestört hatte, weil ich wusste, dass es sein muss und die Ärzte die ganze Aebeit machen. Ich durfte ja einfach nur abwarten. Mach dir jedenfalls nicht allzu große Sorgen, denn die Ärzte wissen, was sie da tun und so lange dauert das nicht. Wenn du aber panisch Angst hast, wäre eine Vollnarkose keine so schlechte Idee, zumal du alle 4 aufeinmal entfernen lassen willst. Ich hab beide einzeln entfernen lassen die anderen zwei sind noch nicht so weit. Informier dich einfach darüber, worauf du nach der OP achten musst und bring es hinter dich. LG

Antwort
von petrapetra64, 183

Dann lass dir doch einfach eine Vollnarkose geben und du hast weder Angst noch irgendwelche Probleme. Viele zahlen dafuer einen Haufen Geld, um eine Vollnarkose zu bekommen.

Dann liegst du auf dem Tisch, dir wird angenehm warm, du versuchst bis 10 zu zaehlen, dann hoerst du ploetzlich Geraeusche und jemand sagt dir, alles ist vorbei. Das ist wunderbar und angenehm. So bin ich meine Weissheitszaehne, die auch alle noch im Kiefer lagen, losgeworden.

Lokal habe ich eine Wurzelbehandlung bekommen und einen anderen komplizierten Zahn gezogen bekommen beim Kieferchirurgen. Da bekommt man einige Spritzen (manchmal merkt man den Einstich, manchmal nicht), dann geht es zurueck ins Wartezimmer (oder man darf auf dem Stuhl bleiben). Man bekommt Tuecher ueber Oberkoerper und Teile des Gesichts gelegt, auf alle Faelle ueber die Augen, um die vor wegspitzenden Teilen zu schuetzen.

Schmerzen sollte man waehrend der Behandlung keine haben (ausser es ist was entzuendet, dann betaeubt es nicht richtig), aber man merkt natuerlich schon, das daran herumruetteln, ziehen zerren und wildes rumhantieren. ist aber ertraeglich.

Mit 20 - 30 Minuten pro Zahn wird man schon rechnen koennen. Haengst immer davon ab, wie gut es laeuft, wie gut der Arzt ran kommt usw.

Ich wuerde immer die Vollnarkose waehlen, man kriegt nichts mit, es geht einem danach gut. Auch wenn ich dafuer bezahlen muesste, das waere es mir wert. Ohne Vollnarkose war ich nachher schon ziemlich erledigt.

Antwort
von jamesmo, 169

Eine Weisheitszahn-OP ist nie schön. Aber das wirst du schon überstehen. Warum meinst du dass eine Vollnarkose übertrieben ist?! Zumal du ja etwas beunruhigt bist, würde dies vielleicht die Probleme lösen. Frag doch auch mal in der Apotheke ggf. nach pflanzlichen Mitteln, die zur Beruhigung verwendet werden könnten und besprich deine Sorgen konkret mit dem Zahnarzt, so dass alles so angenehm wie möglich für dich ablaufen wird.

Kommentar von elevenmoons ,

Eine Vollnarkose ist doch schon eine große Belastung für den Körper und im Endeffekt viel zu viel für so ne Weisheitszahn-OP.

Zumal kostet die Vollnarkose auch viel Geld und auch vor dieser hätte ich Angst, da ich noch nie eine Vollnarkose hatte (oder eine Narkose generell).

Ich möchte es halt jetzt hinter mich bringen und mich moralisch irgendwie darauf vorbereiten können.

Den Tipp mit dem Beruhigungsmittel werde ich auf jeden Fall mit dem Arzt besprechen. Danke! :)

Antwort
von Bijanka22, 145

Ich habe alle vier weißheitszähne aufeinmal raus bekommen.

Da ich meinem zahnarzt gesagt habe dasich panische angst vor spritzen habe hat er es in vollnarkose gemacht und es war einfach toll.

Antwort
von tanpopo, 165

Ich bin auch sehr schmerzempfindlich. Dort, wo meine Zähne gemacht werden, bekomme ich eine Vollnarkose. Ist viel entspannter, als wenn du versuchst den Schmerz während der Behandlung auszuhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community