Wahnsinn! Bayer kauft Monsanto für 66 Milliarden! Wie mächtig ist Bayer, mächtiger als die Bundesregierung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die großen Konzerne sind natürlich mächtiger als die Regierung, die ist ja nur so was wie eine Art Verwaltung, während ein Konzern Gütrer herstellt, das hat das Primat, die Administration hingegen verordnet nur, entsprechend dem, was sie vorfindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elagtric
14.09.2016, 15:21

Erinnert mich an Karl Marx : "Der Staat ist das Machtinstrument der herrschenden Klasse"

Leider wird heutzutage alles personalisiert, die wirkliche Ökonomie erkennt kaum noch jemand.

4
Kommentar von voayager
16.09.2016, 14:33

vielen Dank für den Stern

Längst steht mir für Politik der Expertenstatus zu, doch er wird mir verwehrt, weil ich nicht artig bin, sprich domestiziert genug. Auch bin ich nicht pro-kapitalistisch eingestellt. Nun verbiegen möcht ich mich aber nicht, sei`s also drum, voila.

0

Was ist daran besonders oder "Wahnsinn"? Bayer kauf halt ein anderes Unternehmen auf wie es schon hundertfach vorher andere Unternehmen gemacht haben, insofern als dass es die 66 Milliarden zur Verfügung hat, ist Bayer natürlich mächtig. Aber was hat das mit der Bundesregierung zu tun, und weshalb soll Bayer nun mächtiger als die Bundesregierung sein? Die Bundesregierung verfügt über ein Gewaltmonopol und durch die Steuern ein vielfaches der Einnahmen von Bayer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind nicht die einzigen Übernahmen in der Branche.Die bereiten sich nur auf die Zukunft vor.Bei dem jetzigen Bevölkerunswachstum und den niedrigen Zinsen hat man das Geld in 20-30 Jahren wieder raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat "Macht" mit "Investitionskraft" zu tun? Und was ist an der Übernahme "Wahnsinn"? Der Preis beträgt gerade mal das 4,5-fache des Jahresumsatzes von Monsanto, das wird sich schnell rechnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bayer ist schwach der ganze betrieb ist in gmbhs und änliches unterstückelt und aufgeteilt. die eine firma bayer ist quasi nicht merh existent

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na und? Sonst hieß es immer die würden alle von Dortmund kaufen.Jetzt wird eben ein anderer geholt und trotzdem regen sich alle auf.Man kann es nicht allen recht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MAB82
14.09.2016, 15:25

Spaßbeitrag oder?

0

Der Kauf ist noch nicht ganz durch. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe das sehr kritisch. Bayer hat eine sehr starke Lobby - die Bundesregierung hat im Mai bei der EU-Abstimmung über den Einsatz von Glyphosat (ein Unkrautvernichter der Firma Monsanto) Stimmenthaltung betrieben um die Verhandlungen nicht zu schaden.

Glyphosat ist giftig und gesundheitsschädlich. Hier kannst du dich einlesen: https://lobbypedia.de/wiki/Bundesinstitut_f%C3%BCr_Risikobewertung#2015:_Zulassung_von_Glyphosat

Es ist ein Milliardengeschäft.

https://lobbypedia.de/wiki/Bayer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
14.09.2016, 16:02

Schön das es noch Leute gibt, die nicht so schnell vergessen und nur den neuesten Trendnachrichten hinterher hecheln.

1