Frage von immerAbends, 54

Wagen springt nicht an wenn es feucht ist - Zündverteiler tauschen oder nur die Kappe?

Mein Auto (Ford Probe 24V T22 EZ '93) springt schwer oder garnicht an, wenn es draußen kalt und feucht ist und er länger stand. Wenn ich ihn an habe und etwas fahre, springt er bspw am selben Tag dann ohne probleme an - auch wenn er in meiner Garage steht, macht ihm eine längere Standzeit nichts aus, nur, wenn ich ihn mal 2 Nächte draußen stehen lasse, braucht er etwas länger. Heute ging schließlich gar nichts mehr. Es wurde in der Vergangenheit schon mal die Zündvert.-Kappe geklebt. Ich bin kurz davor einen neuen Verteiler bzw eine kappe(?) zu kaufen. Kann es noch andere Ursachen für dieses Verhalten geben, bevor ich nun Geld an der falschen Stelle investiere? Kann ich das vorab mit normalen Mitteln (trocken föhnen) prüfen?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 36

Die Kappe wurde geklebt? Anscheinend war sie gerissen.

Sowas 'repariert' man nicht, das tauscht man aus. Die Kappe ist mit Sicherheit die Ursache für den Fehler. Was soll ein neuer Verteiler bringen?

Wie alt ist der Verteilerfinger? Wie alt sind die Zündkabel und die Zündkerzen?

Ich vermute, an deinem Auto ist Einiges an Wartungsarbeiten nachzuholen. Einen neuen Verteiler einzubauen gehört aber nicht dazu.

Kommentar von immerAbends ,

Update: Ich habe ihn gerade geföhnt und er sprang sofort an. Danke für deine Antwort - neue Kerzen und Kabel hat er. Wurde vorgestern noch untersucht. Ich dachte es ist besser vielleicht ganzen Verteiler zu tauschen und nicht nur die Kappe? Nicht das die Feuchtigkeit noch was anderes beschädigt hätte... das war mein Gedanke

Kommentar von ronnyarmin ,

Die Feuchtigkeit beschädigt nichts. Sie ist der Defekt. Wenns im Verteiler trocken bleibt, haste auch wieder nen ordentlichen Zündfunken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten