Frage von fr4g3nst3ll3r43, 348

Waffensachkunde zuerst oder Schützenverein?

Hallo. Meine frage ist ob man vorher in einem schützenverein angemeldet sein muss um die waffensachkunde machen zu dürfen? Ich habe keine erfahrung. Dürfte man die Waffensachkunde machen, gesetzlich gesehen ohne erfahrung vorher in einem verein gesammelt haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Blade1989, 287

Vollkommen egal aber wenn in einen Schützenverein willst brauchst ja die Sachkunde für kurz oder langwaffen. Zudem wirst vorher auf Zuverlässigkeit etc geprüft ob du dann überhaupt eine WBK bekommst.

Antwort
von Ninombre, 296

Erst mal im Verein mit Schiessen anfangen! Zum einen solltest Du konkrete Erfahrungen sammeln ob Du beim Schiessen bleiben willst, zum anderen gibt es keinen Zeitdruck. Vor einem Jahr mit scharfen Waffen trainiert ist die Sachkunde nicht notwendig. Im Verein gibt es evtl auch Kontakte wo man die Prüfung am besten macht 

Antwort
von kheido, 295

Normalerweise spielt es für den Lehrgang keine Rolle, ob man schon in einem Verein ist oder nicht.

Gesetzlich gibt es dazu keine Vorgabe.

Es bringt allerdings keinen Vorteil, nicht in einem Verein zu sein, weil man ja sowieso ein Jahr regelmäßiges Training mit erlaubnispflichtigen Waffen nachweisen muß, um eine eigene WBK zu bekommen.

In dem Jahr hat man dann ja reichlich Zeit für einen Sachkundelehrgang.


Antwort
von grubenschmalz, 232

Ist völlig egal. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community