Frage von Darknessecarry, 214

Waffe ohne Waffenschein als Selbstschutz?

Ggendwie wurde die Frage nicht gespeichert. Also der Text... Es geht darum, dass mein Nachbar eine Waffe gekauft hat weil er glaubt seine ex wuerde Typen auf ihn ansetzen. Sie liegt ungesichert und geladen in einem Koffer in seinem Schrank. Ich hab schon ein bisschen Angst aber wenn ich ihn anschwaerzer weiss er ja woher es kommt.

Antwort
von ES1956, 97

Was ist dein Problem und was hat das mit einem Waffenschein zu tun?

https://de.wikipedia.org/wiki/Waffenschein

Antwort
von dieserda, 124

Du solltest das in jedem Fall der Polizei melden, da eine Waffe ungeschützt und bei dem anscheinend falschen Besitzer sehr schwerwiegende Folgen haben kann!

Kommentar von ES1956 ,

Ja klar - damit das SEK um 03:55 die Tür auframmt und die Schreckknarre zu finden mit der sich der Möchtegern wichtig gemacht hat. 

Kommentar von dieserda ,

Lieber einmal zuviel anrufen als einmal zu wenig. Und in einem solchen Fall kommt das SEK nicht zum Einsatz.

Kommentar von Galgenvogel1993 ,

SEK's kamen schon zum Einsatz als ein verblödeter Heini die Bohrmaschine des Nachbarn für eine Waffe gehalten hat. 

Kommentar von kheido ,

Millionen normaler Menschen besitzen in Deutschland illegale Waffen, ohne daß das ständig irgendwelche " schwerwiegenden Folgen " hätte.

Friedliebende Menschen werden nicht plötzlich zu Gewalttätern, nur weil sie Zugriff auf eine Schußwaffe haben.

Kommentar von dieserda ,

Das stimmt natürlich. Aber was ist, wenn der Mann mal sehr wütend ist und unüberlegt handelt? Was ist, wenn jemand anders diese Waffe bekommt, sie ist schließlich nicht gesichert, sondern nur in einer Schublade. Und dadurch, dass  möglicherweise viele Menschen nicht registrierte Schusswaffen haben, wird es ja nicht besser. Ich denke weiterhin, man sollte die Polizei einschalten.
Meine Meinung :-)

Kommentar von dieserda ,

Abgesehen davon - verboten ist es so oder so, schon deswegen würde ich dagegen angehen.

Kommentar von dieserda ,

Mag sein, eigentlich ist das SEK aber für Terrorismusbekämpfung, Geiselnahmen und erschwerte Zugriffe da :-)

Kommentar von DrCyanide ,

Der Mann kann auch mit einer völlig legalen Kettensäge wütend und unüberlegt handeln...

Kommentar von dieserda ,

Klar. Aber die Schusswaffe, wenn sie denn echt sein sollte, ist eben nicht legal in diesem Fall.

Kommentar von DrCyanide ,

Und jetzt?

Antwort
von Darknessecarry, 102

Irgendwie wurde die Frage nicht gespeichert. Also der Text... Es geht darum, dass mein Nachbar eine Waffe gekauft hat weil er glaubt seine ex wuerde Typen auf ihn ansetzen. Sie liegt ungesichert und geladen in einem Koffer in seinem Schrank. Ich hab schon ein bisschen Angst aber wenn ich ihn anschwaerzer weiss er ja woher es kommt...

Kommentar von Tuehpi ,

Vielleicht ist es einfach eine Schreckschusspistole?

Kommentar von Darknessecarry ,

Nein ist es nicht. Er hat sie mir gezeigt und es sind richtige Patronen darin. Sie ist perlmut,goldfarben und er hat gesagt ich muss aufpassen, sie ist geladen und scharf.

Kommentar von ES1956 ,

Auch die Kartuschen für Schreckplempen können für Laien wie Patronen aussehen.

Kommentar von ZuumZuum ,

Goldfarben und mit Perlmuttgriffschalen, da muß ich dir als im Umgang mit Schußwaffen sachkundiger Bürger sagen, das gibt es nicht als "scharfe" Waffe, es sei denn man hat die notwendige Barschaft um sich so etwas bei einem Fachmann anfertigen zu lassen. Auf dem Schwarzmarkt kursieren soche auffälligen Täterwaffen auch nicht. Du als Laie wirst Patronenmunition nicht von Kartuschenmunition (Platzpatronen) unterscheiden können. Das, was du hier beschreibst hört sich nach einer PTB-Waffe an, also eine Schreckschuß- und Signalwaffe, die zwar aussieht wie eine Schußwaffe aber keine ist.

Antwort
von gnhtd, 100

Illegal und gefährlich (er, seine Frau oder sonst wer könnte was weiss ich was machen...)

Antwort
von Stefffan7, 96

Schusswaffe? Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten