Frage von SarahXXXL, 37

Wäschebleibtklammundkalt?

Hallo erstmal. Ich habe eine Frage undzwar habe ich gestern Wäsche gewaschen und diese zum Trocknen nach draußen gehangen. Als es leicht anfing zu regnen habe ich sie reingeholt und in die Wohnung aufgehangen. Der Raum hat keine Tür und die Fenster waren zu, wie immer. Doch die Wäsche ist so ganz leicht feucht und kalt. Zudem ist es ein sehr sehr unangenehmes Gefühl sie anzuziehen. Das fühlt sich an als ob man komplett nass wäre und es klebt alles an der Haut. Wieso ist das so und wie bekomme ich die Wäsche auf deutsch gesagt furztrocken?

Antwort
von roepfei, 23

In einen geheizten Raum hängen, Trockner oder für ein paar Minuten über die Heizung ! Und nicht so viel Weichspüler in die Wäsche, die trocknet da nicht so gut.

Antwort
von WOBoogyBoy, 19

Ganz einfach: Dadurch, dass du die Wäsche in einem geschlossenen Raum aufhängst, erhöht sich recht schnell die Luftfeuchtigkeit in diesem Raum, was übrigens zusammen mit der Zimmertemperatur richtig gute Bedingungen für Schimmel (z. B. an den Wänden oder der Decke) sind. Deswegen ist es eh nicht ratsam, nasse Wäsche in Räumen aufzuhängen. Die meisten Mietswohnungen haben entweder einen Wäschekeller oder -dachboden.

Kommentar von SarahXXXL ,

Also soll ich die Wäsche auf unseren Dachboden hängen oder den Ofen in dem Raum anmachen und Fenster auf, oder alles komplett neu waschen? 

Kommentar von SarahXXXL ,

Die Wäsche war so leicht feucht als ich sie reingemacht habe. Also hat sich seitdem nichts verändert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten