Frage von nostraides, 112

Wäsche trocknen bei geöffneten Fenstern und Heizung aufdrehen?

Hier der Originaltext in unserer "Wasch- und Trockenraumordnung." Spart man so Ressourcen? Ihre Wäsche trocknet schneller, wenn Sie mit dem Aufhängen in Fenster- und Heizkörpernähe beginnen. So kann die erwärmte Luft die Feuchtigkeit schneller durch die geöffneten Fenster, in der kalten Jahreszeit, nach Draußen bringen. Auch werden dadurch die Waschgeräte geschont. 12.04.2010 Ich finde das nicht in Ordnung. Für mich ist das Energieverschwendung. Wer kann mir Antwort geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von karinili, 64

Was soll das denn für einen Sinn machen?

Klar, die Wäsche trocknet in Heizkörpernähe schneller, aber wenn man den Raum erhitzt und gleichzeitig duch geöffnete Fenster abkühlt, dann ist die Grundtemperatur im Raum doch auch nicht viel höher.

Besser heizen, damit alles trocknet und zum Luftaustausch ab und an Stoßlüften.

Antwort
von Spezialwidde, 59

Das ist so quatsch. Man heizt den Raum, wartet bis die Luft mit Wasserdampf nahezu gesättigt ist. Dann macht man Stoßlüftung, dh einmal kurz alles aufreißen und Luft austauschen. So etwa stündlich. das macht man solange bis die Wäsche trocken ist. Dauerlüften ist Energieverschwendung.

Kommentar von LonelyBrain ,

Genau so ist es

Kommentar von vierfarbeimer ,

Stündliche Stosslüftung ist übertrieben. Alle 2-3 Stunden wäre eher zu raten. In der Praxis liegt die Frequenz dann eher noch darüber.

Kommentar von Spezialwidde ,

Ja, kommt eben auf die Wäschemenge an, in einem Mehrparteienhaus kanns dann doch schonmal sinnvoll sein öfter zu lüften. Halt niemals ständig offen lassen!

Antwort
von MrKnowIt4ll, 73

Ich kann mir ganz bestimmt nicht vorstellen, dass das gut ist! :D Klar ist es besser wenn du die Wäsche in einem Raum trocknest, der eh geheizt ist. Dann hilft die Wäre mit, aber Fenster auf zum Trocknen? Mit Heizung am Laufen? Sicher nicht...

Antwort
von meSembi, 35

Wir machen es so... Das Fenster wird jedoch gekippt und die Heizung voll aufgedreht, sofern Wäsche aufgehängt wird. Ja, Energieverschwendung. Aber so ist es nun mal, und es passt. Jede zweite Woche wird der Haufen Wäsche weg gewaschen und alles aufgehängt, nach zwei Tagen abgenommen. Dann wird das Fenster zu gemacht und die Heizung kühler gedreht. Warum wir das machen: Berufstätigkeit, Nachtstunden,...

Antwort
von Blindi56, 43

Es ist richtig, dass die feuchte Luft dann schneller raus kann und die Wäsche schneller trocknet. Wenn allerdings ständig Wäsche getrocknet wird, bringt das eher nichts, dann wäre es Energieverschwendung, die Heizung anzulassen. Also Fenster auf und Heizung aus. Denn sogar wenn Wäsche gefriert, trocknet sie schneller.

Antwort
von LonelyBrain, 50

Am besten wäre es wohl die Heizung zwar aufzudrehen aber die Fenster NICHT permanent geöffnet zu haben sondern lediglich Stoßzulüften.

Das wird so oft empfohlen denn nur die warme Luft nimmt ausreichend Feuchtigkeit auf. Diese wird durch mehrmaliges Stoßlüften während des Trocknens nach draußen befördert.

Kommentar von nostraides ,

Ein Hallo an alle Antworter/Innen. Vielen Dank für Eure Meinungen. Sie haben mir sehr geholfen, zeigen sie doch, dass ich nicht allein dieses Problem habe. Schönen Gruß.

Antwort
von kruszi, 41

Prinzipiell stimmt beides. Bei höhrer Temperatur verdunstet das Wasser schneller aus dem Textil heraus in die Umgebungsluft in den Raum. Wenn es draussen trockener ist als im Raum und sich die Feuchtigkeit ausgleichen kann dann wird es im Raum trockener was wiederrum begünstigt, dass das Wasser aus dem Textil heraus verdunstet. Außerdem hilft Luftbewegung (Luftzug von draussen) beim Trocknen ebenfalls.

Gerade jetzt im Winter halte ich aber bei geöffnetem Fenster die Heizung anzumachen für den Unsinn des Jahrhunderts. Das trägt zum Trocknen der Wäsche meiner Meinung nach nichts bei. Vielleicht wenn du die Wäsche direkt auf den Heizkörper hängst und dann das Fenster aufmachst.

Generell sollte man nach dem Wäsche trocknen immer Lüften, ansonsten laufen die Fenster an bzw. das Zimmer wird feucht / nass. Stichwort Schimmel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten