Frage von Blitzmerker70, 122

Wärt ihr für oder gegen die Einführung einer Schuluniform an eurer Schule?

Und warum?

Antwort
von Schocileo, 19

Zunächst war ich jahrelang gegen Schuluniformen. Doch da wir letztens an unserer Schule unsere Mottowoche hatten, hat sich meine Meinung dazu ein bisschen geändert:

Eine Schuluniform als solches wäre eine durchaus positive Sache an deutschen Schulen. Allerdings sollte diese nicht so streng durchgeführt werden wie z.B. in Asien. Die Schüler sollten verschiedene Teile zur Auswahl haben, die sie selbst kombinieren dürfen- und nicht jeder Tag in der gleichen Hose+Hemd+Krawatte kommen müssen.

Auch sollten sie eigene Accessoires mit einbringen dürfen, wie beispielsweise Schmuck, einen Schal undundund.

Antwort
von Tragosso, 37

Ich wäre dagegen. Es spricht gegen jede Individualität und die finde ich wichtig in einem Land wie Deutschland. Insbesondere im Jugendalter wo man sowieso dabei ist sich selbst zu finden.

Antwort
von Goodnight, 18

Eindeutig dafür. Wir hatten ein Projekt mit Schulleitung, Elternforum und Schülern. Die Schüler, Lehrer und Elternforum waren  einstimmig! dafür, die Mehrheit der Eltern dagegen .... allen voran die 68er :(

Der Gründe zur Idee Schuluniform waren, Vandalismus, Mobbing, Gewalt auf dem Schulweg, zu freizügige Kleidung, Probleme mit Markenklamotten

Schuluniform:  Switcher Shirts, Jacken und Pullover in bordeau und blau mit dem Schul Logo.

Die Oberteile waren frei wählbar und die Preise  sehr moderat.

Dazu eigene blaue Jeans

Antwort
von delena0207, 48

Ich wäre dafür, wenn es ein guter Schnitt ist. Ich war zwei Jahre lang im Ausland und da hatten wir Schulkleidung. Ich persönlich konnte mich ohne die Ablenkung von so vielen verschiedenen Farben der Klamotten besser konzentrieren. Was mich gestört hat, ist der Schnitt der T-Shirts. Sie haben überhaupt nicht gepasst. Ein Mädchen hat sie extra beim Schneider taillieren lassen :,D

Antwort
von randor365, 43

Hallo,

ich wäre grundsätzlich für eine Schuluniform und das aus den folgenden Gründen:

1. Zu jedem Anlass trägt man bestimmte Kleidung. Wenn man auf eine Beerdigung geht, wenn man Tennis spielt, wenn man in die Kirche geht, wenn man ins Schwimmbad geht. In was für einem Aufzug man zur Schule geht, zeigt auch die Haltung und Wertschätzung dieser Institution über. Es muss ja keine militärisch anmutende Kleidung sein, sondern kann aus modernen Kleidungsstücken bestehen.

2. Der Markenwahn an den Schulen hat immer mehr zugenommen. SchülerInnen aus einkommensschwachen Familien werden benachteiligt und gehänselt. Eine Schuluniform würde das unterbinden.

3. Durch eine Uniform werden alle gleich von ihrem Aussehen her. Der Gleichheitsgrundsatz sollte in sozialen Einrichtungen stets Beachtung finden.

Kommentar von MichInter ,

Schuluniform ist gegen die Freiheit des Menschen. Niemand hat das Recht jemandem zu etwas zu zwingen.(Solange er keinen anderen Personen schadet).Also sollte jeder das tragen was er will. Wenn du angibst schadest du niemandem. Wenn du mobbst schon aber deshalb sollte man nicht gleich eine Schuluniform einführen

Kommentar von MichInter ,

Nur meine Meinung

Antwort
von 2muchsweg, 12

Ich bin dagegen! Viele könnten sich in einer schuluniform sehr unwohl fühlen. Meiner Meinung nach sollte auch in der Schule jeder seinen eigenen Style haben können. Und ich kenne niemanden der gemobbt wird, weil er keine makenklamotten hat :D mobber werden immer etwas finden um ihr opfer fertig zu machen. Dann ist es vllt nicht mehr die kleidung sondern die figur etc.

Antwort
von EinSalatkopf, 20

Wir sind doch eigentlich schon einen Schritt weiter... Richtiger Markenkleidung sieht man meistens gar nicht an, dass es sich um eine Marke handelt, wer in unserem Alter kann schon wirklich erahnen, was der Pullover im Gegensatz zu dem Pullover gekostet hat, noch dazu wenn man oftmals gar nicht selbst einkauft bzw. die Rechnungen sieht? Wer dagegen immer mit den Standardmarken herumläuft, riesige Aufdrucke vorne drauf, ist nur zu schnell der ständige Angeber. Nur weil man selbst mit seinem Elternhaus Glück gehabt hat, gibt es noch lange keinen Grund, auf andere herabzusehen.

Wenn eine Schuluniform eingeführt werden sollte, dann eher zum Ausdruck von Gemeinschaftsgeist. Und nicht zuletzt hat das Ganze auch so einen gewissen traditionellen Charme... Also ja, warum nicht? Ich hätte nichts dagegen. Man könnte ja erst einmal an dem einen oder anderen Gymnasium damit beginnen und beobachten, wie sich die Sache entwickelt.

Kommentar von MichInter ,

Aber was wenn sich ein Kind seine teure Kleidung selber erarbeitet?

Kommentar von MichInter ,

Bei uns im Saarland gibt es viele die Zeitung austragen, im Supermarkt arbeiten oder ähnliches

Kommentar von EinSalatkopf ,

Meines Wissens gibt es in den Sozialwissenschaften den Begriff der Hedonisten, ein soziales Milieu im Bereich der Unterschicht, dass sich dennoch durch ein besonders konsumfreudiges Verhalten auszeichnet - diese Leute kaufen Markenkleidung, um dazuzugehören, in der Hoffnung, damit auch wirklich dazuzugehören und anerkannt zu werden.

Wem bitte ist denn geholfen, wenn ein derartiges Verhalten um sich greift, besonders in einer heranwachsenden Generation, zu der ich mich auch noch zählen darf? Im Supermarkt arbeiten, um sich Kleidung spezieller Marken kaufen zu können, um später in der Schule möglicherweise an Ansehen zu gewinnen, das erscheint mir als recht unpassender Zeitvertreib für ein anderes Kind - und erst recht unpassend in einem größeren Gesamtkontext. Gibt es denn keine wichtigeren Dinge, die es zu bedenken gäbe?

Ein netter Nebeneffekt von Schuluniformen wäre wenigstens, dass ein derart krampfhaftes Verhindern eines potentiellen Ehrverlustes nicht länger notwendig ist.

Antwort
von Ifosil, 39

Bin schon seit meiner eigenen Schulzeit dafür. Also ein absolutes Ja.

Antwort
von Tommkill1981, 66

Ganz klar wäre ich dafür.

Man muss sich doch nur die Schule heut zu tage anschauen. Wer keine Markenklamotten trägt wird als Außenseiter hingestellt.

Den Kids heut zu tage geht es doch nur noch darum wer hat die besten Markenklamotten.

Von daher sofort eine Schuluniform, denn dann gibt es diese Probleme nicht mehr.

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Also ich persönlich bin 16, trage keine Markenklamotten und wurde dafür noch nie auch nur ansatzweise ausgegernzt...

Kommentar von Tannibi ,

Am besten auch alle dasselbe Handy, denselben Haarschnitt - ok, bei der Größe wären ein paar OPs nötig.

Kommentar von josef788 ,

Tannibi das ist nicht komisch

Kommentar von Tannibi ,

Das stimmt. Hast du mal "Die Welle" gesehen? Das ist wirklich nicht mehr komisch.

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Gesehen? Gelesen oder?

Kommentar von Tannibi ,

Ich weiß nicht, was du gelesen hast, aber ich habe es im Fernsehen gesehen, mit Jürgen Vogel.

Antwort
von josef788, 55

ich wäre dafür. dann wäre jeder gleich gekleidet und keiner würde mehr wegen der kleidung gehänselt werden

Kommentar von Tommkill1981 ,

genauso sieht es aus....

Antwort
von Mike221196, 53

nein wäre ich nicht. So haben alle das gleiche und keiner kann den anderen runtermachen bzw auf seine Kleidung reduzieren

Kommentar von Tannibi ,

Bzw. erst nach der Schule.

Kommentar von Blitzmerker70 ,

Gerade das wäre doch ein Vorteil.

Kommentar von Tannibi ,

Wieso? Mike ist doch für oder gegen die Schuluniform.

Kommentar von SiileNcEd ,

😂😂👌

Antwort
von ThomasAral, 35

bin nicht mehr in der Schule aber

1. ich wäre für -- wenns nicht zu "affig" aussieht

weil:  dann jeder gut aussieht, auch wenn er arm ist oder keinen gescheiten kleidergeschmack hat

warum nicht: weil man dann nicht ne art modeschau vor anderen schülern veranstalten kann --- man also durch klamotten sich nicht hervorheben kann.

Kommentar von Goodnight ,

Vor allem stärkt es das Gemeinschaftsgefühl und ist gut für die Integration aller Schüler.

Antwort
von Rubin92, 20

Ich bin voll dafür.

Schüler würden wegen ihre Kleidung nicht mehr gemobbt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community