Frage von JANAklar14, 208

Wäre rauchen mit 14 schlimm?

Folgendes ist nur eine Frage, keine Option:

Ich (14/W) hab zwei Kerle in der Klasse die rauchen. Sie versuchen fast täglich mich zu überreden, auch damit anzufangen und bieten mir Zigaretten an... Ich hab bis jetzt immer abgelehnt, aber heute hab ich zum ersten mal eine angenommen. Ich wollte es einfach nur mal ausprobieren :3

Wenn ich ehrlich bin, war es eigentlich nicht mal so "schlimm" wie ich dachte. Wäre es denn schlecht mit 14 ab und zu mal eine zu rauchen?

Lg, Jana :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DottorePsycho, Community-Experte für Gesundheit, Hypnose, Psyche, ..., 86

Ich beschäftige mich beruflich nahezu täglich mit hypnotischer Raucherentwöhnung. Vermutlich habe ich schon so ziemlich alles gesehen, was ein Raucher als "Spätfolge" so haben kann. Am schlimmsten ist es - im Durchschnitt - bei denen, die sehr früh mit dem Rauchen angefangen haben.

Ist ja auch logisch, oder? Du bist noch im Wachstum, noch in der Entwicklung und störst selbige nachhaltig mit 1001 Giftstoffen, die zum Teil auch krebserregend sind. Rauchen ist für den ausgewachsenen Menschen grade schon schädlich genug. Menschen in Deinem Alter sollten tunlichst die Finger davon lassen.

Es wäre übrigens eine Illusion, dass es bei "ab und zu mal eine" bleiben würde. So haben sie nämlich alle mal angefangen .... die 40 Jahre später auf nur einem Bein in meine Praxis humpeln und - man glaubt es kaum - immer noch rauchen.

Die zwei Kerle in Deiner Klasse gehören ..... denk Dir was aus!

Antwort
von implying, 106

rauchen ist immer schlecht. sogar nur passiv rauchen, also den rauch anderer mit einzuatmen ist schädlich.

wenn die dich auch noch überreden wollen sind sie einfach nur total bescheuert und du solltest das auf keinen fall mitmachen. die können sich ihre lungen ruhig kaputt rauchen, aber es bringt dir absolut rein garnichts wenn du das auch tust. es kostet geld und es macht krank. außerdem machst du dich dadurch bei anderen, die nicht rauchen, unbeliebt. weil es einfach stinkt wie die pest und viele das schlimm finden.

und falls du nur angenommen hast damit sie dich cool finden: typen die so drauf sind finden nächste woche eine andere viel cooler als dich. und dann stehst du da mit deiner zigarette und kommst nicht mehr davon los.

also lass es einfach sein und gib dich nicht mit diesen trotteln ab denen deine gesundheit offensichtlich sche!ßegal ist.

Antwort
von Spirit528, 59

Verdammt. Und wie schlimm es ist! Ja ich war auch 14 als ich anfing. Rauchte mind. 10 Jahre lang. Doch ich sagte mir schon bei den ersten Paar Zigaretten, dass ich mit 30 aufgehört haben werde. So kam es auch. Ausschlaggebend waren aber Hinweise meiner nun verstorbenen Oma, die Opa schon früh an den Krebs verloren hatte. Doch nachdem ich glücklicherweise aufhörte, kam jeder Qualmzug zurück. 

Ich verfluche und bereue heute jede einzelne Zigarette. All das was ich deswegen schönes im Leben verpasst und all der Schmerz, den ich bei der Reparatur der Schäden durch den Körper und der Entgiftung durchmachen müsste. Wie konnte ich so dumm sein? Achso klar. Die Alten hatten ja keine Ahnung als sie mir davon abrieten. Auf die habei ch nie gehört. Und die Schule, die mir Schreckensbilder von den Folgen zeigte - die hatten doch alle kein Recht. MIR passiert doch sowas nicht. MIR schadet das Rauchen nicht.

Totaler Bullshit!!! Der verdammte Dreck tötet DICH. Nicht sofort, nicht in ein paar Wochen, aber wenn Du süchtig wirst und das wirst Du wenn Du es tust und es bleibst, dann wird es Dich töten. Sie müssen drauf schreiben, dass es töten kann. Aber es wird immer töten. Immer. Und das ist das Heimtückische an der Zigarette oder dem Industrietabak (natürlicher Tabak ist als ursprüngliches Heilmittel legitim). Er belügt und betrügt Dich. Das ganzes Leben lang. So lange Du rauchst wird "er" Dir einreden, dass Du ihn brauchst und den Stress ohne nicht erträgt und dass es doch nicht so schlimm sei, denn Dir schadet er ja nicht. Es sind immer nur die anderen die an Krebs und sowas sterben, "mir macht das Rauchen nichts aus".

Antwort
von alexklusiv, 55

Auch wenn es nicht schlimm ist, was ist denn bitte gut daran? Das Alter spielt kaum eine Rollte, es ist nur deswegen ab 18, weil in dem Alter wohl auch die Letzten verstehen sollten, was sie da tun. Wenn du rauchst, wirst du Geld los, deine Stimme wird "unweiblicher", du hustest unkontrolliert, stirbst früher... Diese Liste lässt sich beliebig fortführen. Und für was? Was hätte man davon? Nichts. Man wäre auf die idiotischste Werbemasche der Geschichte reingefallen.

Antwort
von Vanell1, 57

Erst ist es ab und zu und dann ist es täglich, weil du süchtig bist. Glaub mir, hab mit 17 damals ab und zu geraucht. Jetzt rauche ich täglich...

Antwort
von Kastille, 44

Rauchen ist im jeden Alter ungesund und kann zu Krebs führen. Lass dich nicht von Leuten überreden etwas zu tun, nur um ANerkennung von denen zu bekommen oder weil es "cool" ist. Wenn du das weiter machst, wirst du noch süchtig von und dann hast du den Salat.

Achja, rauchende Frauen sind nicht mein Ding und es gibt bestimmt noch mehr Kerle, die das auch so sehen.

Antwort
von surfenohneende, 24

Je Jünger Du bist beim Rauchen, schädlicher ist es

Racuhen bringt dich langsam & qualfoll um

Antwort
von vNotinterestin, 14

Habe es selbst mal ausprobiert so ca. 10 züge.
Hat komisch geschmecht so bitter und hat dann im hals gekratzt
Also weiß nicht was dir da gefällt aber ich rate dir davon ab weil es einfach schlecht ist.

Antwort
von Lenn626, 67

Das ist nicht cool, mal vorab. Die anderen haben hier schon die Folgen aufgezählt also lass ich das... Noch bieten sie dir welche an und du denkst das ist nur manchmal... Wenn du aber später süchtig bist können sie dir nicht eine Schachtel pro tag geben das heißt du musst das selbst kaufen und das zieht Geld ohne ende.... Es hat  nur nachteile, ist illegal, macht extrem unatraktiv (Finde ich) etc

Antwort
von lelixde1, 26

dieses "eine mal" wird dann immer häufiger vorkommen.

Antwort
von emib5, 38

Ja, es ist schlecht.

Und teuer. Denn aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es schnell nicht bei "ab und an mal eine" bleibt.

Ich hab in meiner Zeit als Raucher bestimmt einen Mittelklasse-PKW weggeraucht. 

Schade um die Kohle.

Antwort
von Smudo1284, 20

ich rate dir stark davon ab.

ich rauche seit meinem 15 ten lebensjahr und rauche fast ununterbrochen.

bisher habe ich es nicht geschafft aufzuhören, rauche seit 17 jahren und es war der größte fehler, den ich je gemacht habe, mit dem rauchen anzufangen.

ich würde es an deiner stelle sein lassen.

es würde nicht bei ab und an bleiben, irgendwann würdest du täglich rauchen.

ich habe früher sogar mal gekifft, bin kein junkie geworden, das konnte ich ablegen.

aber zigaretten is aus meiner sicht das krasseste was es gibt.



Antwort
von KitkatKatkit, 38

Rauchen ist nicht umsonst erst ab 18 legal. Es ist sehr schädlich für die Entwicklung vor allem, wenn man noch nicht erwachsen ist!

Antwort
von Rim1088, 60

Ja, weil du noch in der Entwicklung bist und auch wenn nicht, wäre es schlecht, weil es rasend schnell süchtig macht und du dann auf eine Packung pro Tag kommst.

Außerdem ist es grauslich, wenn ein Mädchen nach Rauch stinkt und gelbe Zähne und Finger hat.

Antwort
von mAin0x, 29

Tu es nicht!

Tu es einfach nicht!

Antwort
von Junge121314, 42

Das muss jeder selber wissen.

Antwort
von LordPhantom, 37

ILLEGAL!!! Nicht weiter rauchen!!!

Kommentar von implying ,

illegal ist nur der verkauf oder die weitergabe von zigaretten an minderjährige, sowie ihnen das rauchen in der öffentlichkeit zu erlauben. das rauchen an sich ist aber nicht illegal. es wird niemand dafür bestraft nur weil er unter 18 raucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community