Frage von rolfmartin, 130

Wäre Martin Schulz eine adäquate Alternative zu Merkel?

Antwort
von abibremer, 66

Ein GROSSER Europäer, der sich vom "kleinen Bürgermeisteramt" hochgedient hat und der mindestens genau wie "Mutti" dem "europäischen Gedanken" nach vorne helfen will. Trotz seines hohen Amtes scheint er mir ein bescheidener, freundlicher Mitmensch zu sein. Kurz gefasst: JA als Nachfolger wäre ER mir recht.

Antwort
von hutten52, 14

Nein. Er verkörpert das, was viele Wähler satt haben: EU-Bürokratie, taktische Hinterzimmerspielchen um Posten, reichliche Bezahlung für diese Posten, mehr Zentralstaat, weniger Souveränität der Nationalstaaten, offene Grenzen ohne Kontrolle, CETA im Dienste der Konzerne etc. 

Außerdem ist er einfach unsympathisch.

Antwort
von voayager, 53

Dieser kriegstreiberische Schulz ist auf keinen Fall eine Alternative zur Merkel.

Antwort
von Victoryice, 11

Leider nein,Merkel bekommt wohl nimand der wirklich eine wirkliche Alternative werden könnte!

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 75

Hochintelligent, spricht mehrere Fremdsprachen fließend, so Französisch und Englisch. International bewandert und erfahren.

Das Format hätte er schon. Aber die SPD wird die CDU nicht überflügeln und Rot-Rot-Grün sieht derzeit keine Mehrheit.

Schulz sollte man aufbauen als Wachablösung nach Muttis Verrentung in 5 Jahren.

Kommentar von Schnoofy ,

Schulz sollte man aufbauen als Wachablösung nach Muttis Verrentung in 5 Jahren.

Immerhin ist Martin Schulz Jahrgang 1955. Viel Zeit bleibt da nicht mehr.

Kommentar von atzef ,

Angesichts des ständig steigenden Alters der Durchschnittsbevölkerung passt das schon...

Kommentar von voayager ,

Schulz hat gegen Russland gehetzt, sich kriegstreiberisch-militaristisch geriert, ergo iss er einen Haufen Schrott wert!

Kommentar von atzef ,

Russland wird von einer kriminellen Mafiaclique mit neoimperialen Gelüsten regiert. Denen muss man klar militärische Grenzen aufzeigen und sie in die Schranken verweisen.

Insofern qalifizert deine Wertung Schulzens ihn in meinen Augen erst recht. :)

Kommentar von AJuergen ,

atzef , was haben wir mit der Politik in Russland zu tun , müssten wir dann nicht Saudi Arabien usw Staaten genauso behandeln ?

Wie wäre es denn wenn mann den Raketen Abwehr schirm wieder abbauen würde und die Friedenspolitik von Damals , was ja immerhin zum Fall der Mauer geführt hat , wieder belebt anstatt ständig weiter gegen Russland zu agieren .

Kommentar von atzef ,

Der Fall der Mauer ist kein Resultat einer Friedenspolitik, sondern der systemischen Implosion des sogenannten "real existierenden Sozialismus" gewesen, also eines erzreaktionären, antifreiheitlichen  Unrechtsregimes, das von seinen jeweiligen Bevölkerungen zum Teufel gejagt wurde.

Es gibt keinerlei Grund, einen rein defensiven Raketenabwehrschirm abzubauen.

Der russische Neoimperialismus hat mit militärischer Gewalt völkerrechtswidig die Schlussakte der KSZE gebrochen und sich einen Teil eines fremden Staates annektiert. Weiterhin führt Russland einen unprovozierten Krieg gegen die Ukraine und unterstützt das Assad-Regime bei der Dauerbegehung schwerster Menschenrechtsverbrechen.

Es mag der historsch bis zur Unkenntlichkeit verbogenen Moral eines Parteigängers der ehemals aus dem Stalinismus stammenden Linken entsprechen, auf schwerste Menschen- und Völkerrechtsverbrechen eines "Bündnispartners" mit gleichgültigem Wegschauen zu reagieren.

Aber solange Russland seine mafiosen außenpolitischen Interessen vor allem mit rücksichtslosem Einsatz militärischer Gewalt verfolgt, bleibt Russland ein Feindstaat, gegen den man sich militärisch wappnen muss.

Die Russen haben die Krim-Annektion zu beenden, ihre Truppen aus der Ostukraine abzuziehen und konstruktive Beiträge zu einer Friedensregelung in Syrien zu leisten. Dann könnte man das Verhältnis normalisieren.

Kommentar von rolfmartin ,

Deine Sichtweise ist nicht von der Hand zu weisen.

Antwort
von AJuergen, 75

CDU und SPD hat sich meiner Meinung nach weit vom Volk entfernt , mann sollte Sahra Wagenknecht eine Chance geben es besser zu machen . 

Kommentar von atzef ,

Inwiefern ist die Stalinistin näher dran am Volk? Welches Kriterium willst du da heranziehen?

Kommentar von AJuergen ,

atzef warum meinst du ist sie eine Stalinistin ? Selbst Dirk Müller gibt ihr in vielen Punkten Recht , zumindest was mit Kapital zu tun hat , und ich kenne mittlerweile sogar Klein Unternehmer und cdu Leute die nicht unbedingt gegen sie sprechen . 

Ich glaube das wir frischen Wind in der  Politik brauchen , seit Harzt 4 und Agenda ist doch nur von Sozial abbau die Rede . Renten sind festgefahren . Riester funktioniert nicht , das wird doch von allen Seiten zugegeben . 

Die Löhne sind zum Teil auf niedrigstem Stand .
Okey Löhne ist ein spezielles Thema , wenn alle nur Billig Billig wollen , können Firmen auch keine höchst Löhne zahlen .  

Ich glaube nicht das die Linke uns in Stalin Zeiten zurückbringen .
Und alleine werden die eh nicht regieren können .

Aber ne Chance hätten die doch mal verdient um zu zeigen ob es besser geht . 

LG

Kommentar von voayager ,

Die Renten werden dank der sPD-Nahles demnächst von 48% auf 46% abgesenkt, aber auch 43%, als sogenannte abasolute Grenze ist im Gespräch, ergo wird auch das zu gegebener Zeit umgesetzt.

Dass Sahra Wagenknecht einen stalinistischen Kurs einlegen würde, ist hysterisch und grell als Einschätzung. Wer so denkt, den kann man unmöglich für voll nehmen.

Kommentar von AJuergen ,

voayager Die Renten , es gab mal eine SPD die zahlte Renten wo von Rentner leben konnten , die CDU übrigens auch . 

Das jetzige Gerede ist doch nur dem Wahlkampf geschuldet .
Außerdem ist doc hin aller munde das es nur ein Reförmchen ist . Das sehe ich genauso . 

Kommentar von rolfmartin ,

Und wer so argumentiert wie du, sieht sich der gleichen Gefahr ausgesetzt,

Kommentar von atzef ,

Wagenknecht ist ein Ziehkind Kurt Hagers und ihre ersten Veröffentlichungen sind Rechtfertigngen des Stalinismus im Stile marxistisch-leninistischer Unfehlbarkeitserklärungen. :-)

Zuletzt fiel Wagenknnecht allerdings tatsächlich mit der Übernahme von rechtspopulistischem Obergrenzengesülze auf und einer substanzlosen Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung, die das gleiche leere Stroh drischt wie die AfD.

Unappetitlich auch ihr gemeinsamer Interviewtalk mit Petry.

Von daher wundert es mich kein bischen, dass sie von der rechten Flanke Beifall bekommt. Nach Seehofer krakeelt sie doch am lautesten nach Obergrenzen...

Es gibt keinen voranschreitenden Sozialabbau. Zum Jahreswechsel wird ALG 2 erstmall wieder angehoben, ebenso der Mindestlohn.

Zuuletzt haben wir Reallohnzuwächse zu bilanzieren gehabt. Die Einführung des Mindestlohns hat die Einkommenssituation im Niedriglohnsektor dramatisch verbessert. Angesichts der demografischen entwicklung sind "festgefahrene renten" für rentner eher positiv. Woher soll denn das Geld kommen für mehr Rente für immer mehr Rentner...?

Die Linke insgesamt sehe ich auch icht als fundamental bedrohlich an. Das substanzlose Geschwafel von Wagenknecht aber verspricht den sozial Schwache einen Wohlstandszuwachs, den sie nicht realisieren kann und dessen Realisierung eher venezolanische Verhältnisse befürchten ließe.

Meine Frage nach dem Kriterium für "näher dran am Volke" hast du übrigens nicht beantwortet. Meins wären schlicht Wahlergebnisse und da schafft die Linkspartei es kaum über 10 %.

Kommentar von AJuergen ,

atzef , soweit ich weiß hat sie sich davon distanziert mit dem Stalinismus was du ansprichst .Sie hat auch dazu gelernt , ich finde man soll auch nicht zu sehr drauf rumreiten was jemand mal gesagt hat . Wichtig ist doch immer das jetzt , wir alle haben uns doch auch weiter entwickelt , sollten wir zumindest. 

Das Interview Talk mit Petry habe ich nicht gesehen , kann da also nichts zu sagen . 

Obergrenze bei Flüchtlingen . Die Linke wurden meiner Meinung nach , was mir noch in Erinnerung ist, ständig Kritisiert sie würden die ganze Welt aufnehmen .

Jetzt ist es dann wohl  umgekehrt .

Obergrenze bei Flüchtlingen ? Ich glaube wenn wir Ehrlich sind wird jeder Politiker gezwungen sein die irgendwo festzulegen .

Das Problem ist denke ich , das es keine klare Richtlinien gibt .
Wer ist Flüchtling ? bleibt also begrenzt hier . Wer ist Migrant oder was auch immer , also bleibt auf dauer ?

Wenn die Grenze geöffnet wird ohne Obergrenze , wann meinst du würde das ganze System hier zusammen brechen ? 

Um alle Fehler der Flüchtlings Politik hier aufzuzählen geht auch zu weit von der eigentlichen Frage ab. 

Alles andere was die SPD jetzt unternimmt hier bisschen erhöhen , da und dort usw . Glaube mir ich kann das alles nicht mehr hören was da alles gemacht wird , komisch immer vor den Wahlen , und bekanntlich wird mann sich das nach der Wahl auf anderen Wegen wieder zurück holen . 

Näher am Volk , in ihren Reden zeigt sie zumindest wo Geld verschleudert wird , wo man das Geld besser aufteilen kann . 

Friedens Kurs zu Russland , ist wohl für alle besser , oder ?

Politik nicht gegen sondern mit dem Volk zu machen .

ich hoffe das ich dir deine Fragen somit beantwortet habe .

ich bin aber für alle Kritik offen . Vielleicht hast du ja bessere Argumente  als ich .

LG

 

Kommentar von abibremer ,

Wenn`s vielleicht am gefälligen Äussehen der Dame liegt: Der gutaussehende Basta-Kanzler war ja NICHT wirklich ein Guter.

Kommentar von AJuergen ,

abibremer  aussehen hat mit Politik nichts zu tun .

Genauso wenig wie deren Privat Sachen die dauernd benutzt werden um andere zu Schaden . 

Die Aussage und das Umsetzten sind wichtig . 

Kommentar von AJuergen ,

 Ja atzef das könnte sie und wir dann ja mal sehen wenn sie in der Verantwortung steht , was sie umsetzt oder nicht . 

Opposition ist das eine das regieren das andere . 

Umsetzten nach der Wahl nochmal was ganz anderes . 

 

Antwort
von lindgren, 57

Martin Schulz?


Dann schau dir das erst mal an: https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/martin-schulz-1


Und dann überlege, ob Deutschland einen Kanzler braucht, der sich ständig enthält oder sich nicht beteiligt (was für mich im Grunde genommen das Gleiche ist).


Kommentar von rolfmartin ,

Nun, die Kanzlerin wägt ab, Politikunverständige legen das so aus wie du. Dagegen  ist sie für ihre Sichtweise weltweit anerkannt.  

Antwort
von appidan, 63

Auf keinen Fall.

Antwort
von Lionrider66, 65

Ja, der ist mindestens genau so unwählbar und antideutsch.

Kommentar von AalFred2 ,

Wie kommst du darauf, einer der beiden sei antideutsch?

Kommentar von Lionrider66 ,

Outsourcing wesentlicher Aufgaben eines Staates an eine ungewollte Europäische Union. Wobei das Abtreten der Kompetenzen bei Schulz noch etwas ausgeprägter sein wird.

Kommentar von AalFred2 ,

Welche Aufgaben sollen das sein, und wieso ist das antideutsch?

Kommentar von Lionrider66 ,

Legislative, Exekutive und Judikative werden mehr und mehr nach Europa verlegt. Glaube nicht, dass dieses von den Gründungsvätern so gewollt war.

Kommentar von AalFred2 ,

Das ist schwer übertrieben. Warum sollte uns heute interessieren, was Menschen vor kanpp 70 Jahren wollten?

Und nochmal: Wieso ist das antideutsch?

Kommentar von Lionrider66 ,

Was bitte ist an der Übertragung essentieller Staatsaufgaben an ein künstliches Konstrukt im Sinne einer Nation? 

Kommentar von AalFred2 ,

Das meiste. Warum sollte es das nicht sein?

Kommentar von Lionrider66 ,

Vielleicht in deinem Sinne.  Ich lehne dieses ab. Und bei solchen Entscheidung, die in letzter Konsequenz zur Aufgabe unseres Staates führt, sollte das Volk gefragt werden.

Kommentar von AalFred2 ,

Die zentrale Frage war aber nicht, wem das gefällt, sondern warum das antideutsch sein sollte. Die hast du immer noch nicht beantwortet. Von der Aufgabe dieses Staates sind wir noch Lichtjahre entfernt.

Kommentar von Lionrider66 ,

Wenn du das nicht siehst und für dich herleiten kannst, sollten wir hier aufhören, bis du diesen Level des Denkens erreicht hast.

Kommentar von AalFred2 ,

Tut mir leid, so weit runter komme ich mit meinem Level des Denkens wohl nicht. Du kannst es ja auch nicht erläutern.

Kommentar von Lionrider66 ,

Deine kleine Argumentationshilfe für Antifa Mitglieder bringt dir hier nichts. Auf dieses Niveau lass ich mich nicht herab.

Kommentar von AalFred2 ,

Ich kenne keine Argumentationshilfe für Antifamitglieder. Allerdings dürftest du niveautechnisch auch nicht weiter herunter kommen. Mehr als unterhalb der Grasbnarbe geht eben nicht.

Kommentar von rolfmartin ,

Und in sehr vielen Fällen auch boykottiert wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community