Frage von robi187, 80

Wäre Marin Luther ein Heilliger, wenn man ihn ernst genommen hätte?

hat er nicht viel erreicht für das andere heillig gesprochen wurden?

selbst in der kirche wird heute deutsch gesprochen?

Antwort
von Meatwad, 19

Wenn man ihn ernst genommen hätte? Ich denke, daß er durchaus ernst genommen wurde. Von Freunden wie Feinden.

hat er nicht viel erreicht für das andere heillig gesprochen wurden?

In Anbetracht der Tatsache, daß kürzlich sogar die überaus niederträchtige Anjezë Gonxha Bojaxhiu (im Volksmund mißverständlicherweise "Mutter Teresa" genannt) heilig gesprochen wurde, ja, wieso dann nicht auch Martin Luther.

Antwort
von Dxmklvw, 17

Ein Heiliger wäre er schon aufgrund seiner allgemeinen sonstigen Gesinnung nicht, und im Sinne heutiger westlicher Vorstellungen würde er vermutlich als Volksverhetzer gelten.

Doch daß er heilig gesprochen worden wäre, wenn er der kath. Kirche nicht derart arg ein Dorn im Auge gewesen wäre, das möchte ich auf gar keinen Fall ausschließen, weil in der kath. Kirche ein scheinheilig sprechen nicht vorgesehen ist.


Kommentar von robi187 ,

achso schein heilig sind die nicht in rom lebende menschen?

absoluter gehorsam der rk?

wie steht es mit den alkkatolischen? gibt es dort welche die man heilligsprechn könnte?

so viel heilige das man den feiertag aller-heillige nennen muss?

und da werten sich viel heute nocht den martin luther zum heilligen zu machen? dabei entscheidet dies sowieso nicht ein lebender mensche?

aber die ex hexenverfolger und ablass eintreiber sind immer noch auf dem hohen ross?

wer schein heillig gesprochen werden sollte ist doch klar? die weihrauschwinger die einen gestank überdecken wollen?

Antwort
von Anthropos, 13

Nein, er hat gar nichts erreicht. Er wäre ins Irrenhaus gekommen. Aber um das zu verhindern, hat er sich abgespalten. Betrachten wir uns ihn einmal: er war nicht imstande, eine Messe zu feiern, weil er nur Angst vor dem Teufel hatte, er war Antisemit durch und durch, konnte sein Zölibatsversprechen nicht halten, war so dick, dass er die Wallfahrten abschaffen wollte, etc.

Entspricht das dem Handeln eines Heiligen? Ist ein Heiliger nicht vielmehr jemand, der ein Vorbild im Glauben ist? Sollte man jemanden wie Luther etwa auf eine Ebene stellen mit dem hl. Pfarrer von Ars, dem hl. Johannes vom Kreuz, dem hl. Augustinus oder dem hl. Philipp Neri? 

Und in der Kirche wird nicht deutsch gesprochen. In der Messe ist neben Latein auch die Landessprache erlaubt. Und Luther hat ja seine Gottesdienste auch auf Latein gefeiert und nicht auf deutsch. Er war auch nicht der erste, der die Bibel ins Deutsche übersetzte. Es sind auch noch evangelische Gesangbücher aus dem 17. Jahrhundert in lateinischer Sprache mit Marienliedern erhalten. Also kann man wohl kaum behaupten, Luther hätte Latein und Maria abgeschafft.

Kommentar von robi187 ,

ach ja glanz in den kirche sieht man heute noch?

unten darf man heute was sagen? aber bestimmt wird immer noch oben?

na ja man müste die alter zöpfe abscheiden vorallen bei den die heilligsprechen denn die brauchen das heldentum? und die alte schande wird schnell versteckt?

ja es gibt auch heillige die man gerne verehren kann? wen man dazu macht ist die frage?

martin luther ist auf jeden fall so ein mensch?

aber das verstehen gewisse ausbilungen nie?

Kommentar von Anthropos ,

Ein seltener Fall des "homo quaerens" (des fragenden Menschen). Ich würde dir gerne deine vielen Fragen beantworten. Dies ermöglicht mir allerdings deine wilde Interpunktion nicht. Stelle deine Fragen doch ein wenig präziser und benutze die richtigen Satzzeichen. Ich bin mir bei dir oft nicht sicher, worauf du hinauswillst. So wie die Fragen zum jetztigen Augeblick gestellt sind, hört sich das für mich eher nach einem vorurteilsbehafteten Kreationisten an, der sich noch nie mit Hagiographie oder Kirchengeschichte befasst hat. Wenn du dir die Mühe machst, sprachliche eindeutige Aussagen zu fällen, bin ich gerne bereit, darauf zu antworten.

Kommentar von robi187 ,

natürlich mundgerecht? man hört nie auf diesideten wie m. luther?

Kommentar von Anthropos ,

Natürlich sieht man Glanz in der Kirche. Sollte man etwa nicht viel Geld für das Haus Gottes ausgeben?

Man kann immer etwas sagen. Es ist nur so, dass die "unten" selten Ahnung haben und somit mehr Verwirrung stiften würden.

Welche alte Schande soll schnell versteckt werden? Sind Vorbilder im Glauben nicht genau das, was Christen als Orientierungshilfe brauchen?

Ja, wen man dazu macht, ist die Frage. Aber dies ist ja auch genau, was die Kirche tut. Da gibt es Kirchengeschichtler, die da nachforschen. Der Advocatus Diaboli und der Advocatus Dei streiten sich dann, ob der betroffene in den Kanon der Seligen/Heiligen aufgenommen werden soll.

Luther war gewiss nicht so ein Mensch. Hast du meine Antwort nicht gelesen?

Antwort
von Viktor1, 28
Wäre Marin Luther ein Heilliger, wenn....

Für was ? Was verstehst du unter "heillig" ? (heilig)
Sich hervor zu tun reicht da nicht.
Außerdem gibt es keinen Marin Luther und Heillige auch nicht und Heiligsprechungen in der evang. Kirche schon garnicht.


Antwort
von Zumverzweifeln, 50

Meinst du ihm Ernst, ein katholischer (!!!!!!) Papst würde einen Protestanten heilig sprechen?????

Kommentar von robi187 ,

Frère Roger war e.v.

Kommentar von Anthropos ,

Der ist nicht heiliggesprochen.

Kommentar von robi187 ,

oh aber auf dem weg dazu?

Kommentar von Anthropos ,

Nein, es wurde kein Verfahren zu Seligsprechung eingeleitet.

Antwort
von Hardware02, 21

Nein, der wäre und war kein Heiliger. Er war Antisemit.

Kommentar von robi187 ,

so so aber die ablass wollten sind eilliger?

Antwort
von Tilgung, 27

Nein, wäre er nicht, weil man bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss. 

Bevor jemand heilig gesprochen wird, muss die Person Seelig gesprochen werden, dafür muss ein Wunder mit der Person in Verbindung gebracht werden. Dann gibt es eine Gerichtsverhandlung. 

Nach dem jemand Seelig gesprochen wurde, kann die Person heilig gesprochen werden. Selbes Prozedere. 

Kommentar von robi187 ,

welcher mönch hat selbst beim heiligen stuhl mehr veränderung erreicht als matin luther?

sind das nicht viele wunder?


Kommentar von Tilgung ,

Martin Luther hat - meines Wissens nach - nichts erreicht, deswegen gründete er doch die protestantische Kirche

Kommentar von robi187 ,

die geschichte zeigt was anderes? es ist natürlich aus der sicht mit treueschwur nicht zu sehen? aber selbst heute wird nicht mehr alles in latein gesprochen? und gesungen? (euer hoch wohl geboren?)

Kommentar von Tilgung ,

Und wie genau führst du das genau auf Luther zurück? 

Man muss immer bedenken, dass Martin Luther der Reformator in Deutschland war, jedoch die katholische Kirche ihren Sitz in Rom hat - was nun einmal in Italien liegt. 

Über ganz Europa verteilt bildeten sich die verschiedensten protestantischen Strömungen und man übersetzte die Bibel in verschiedene Sprachen.

Kommentar von Anthropos ,

Luther hat nichts erreicht - abgesehen von .Zigtausenden von Toten. Aber Mönche gibt es viele, die beim Papst etwas erreicht haben, viele Päpste waren ja sogar Mönche. Ohne die Mönche sähe unsere Kirche heute anders aus. Man denke nur an den hl. Benedikt, den hl. Franziskus, den hl. Dominikus, den hl. Ignatius, den hl. Papst Pius V., die hl. Teresa von Avila, die hl. Theresa von Kalkutta, den hl. Don Bosco, etc.

Kommentar von Meatwad ,

dafür muss ein Wunder mit der Person in Verbindung gebracht werden

Ein ANGEBLICHES Wunder. So viel Zeit muss sein. Wunder gibt es nicht.

Kommentar von robi187 ,

man muss hat nochmals 500 jahre warten? bis ein stellvertreter gottes die wunder erkennt, die maritn luther hervorgerufen hat?

Kommentar von Meatwad ,

Na ich möchte doch mal stark annehmen, daß es sich in 500 Jahren auch bis in die letzte Ecke rumgesprochen haben sollte, daß es keine Wunder gibt, und die Religionen endlich dorthin entsorgt wurden, wo sie hingehören.

Kommentar von Anthropos ,

Das ist eine These. Geh doch mal zu den Ärzten nach Lourdes und frag, was die über Wunder sagen.

Kommentar von Meatwad ,

Was Gläubige zu Wundern sagen, ist irrelevant, da sie zu unter einer selektiven Wahrnehmung leiden. Und da sich alles, was diese als Wunder ansahen, igendwann als ganz und gar unwunderlich herausstellte. Was die Ärzte in Lourdes sagen, ist der Gipfel an Irrelevanz.

Kommentar von Tilgung ,

Jedes Mal so eine Diskussion, wenn es nur darum geht, wie die katholische Kirche jemanden zum Heiligen erklärt. 

Es ist schön, wenn man eine eigene Meinung hat, aber man muss es nicht mit dem zur Schaustellen übertreiben^^

Antwort
von BertRollmops, 32

Nein, dazu muss man zu Lebzeiten ein anerkanntes Wunder vollbringen. Dann wird man seelig gesprochen. Wenn die Anrufung des verstorbenen Seeligen ein weiteres Wunder auslöst, kann man heilig gesprochen werden. Das sind überirdische Fähigkeiten, keine Reformbestrebungen. 

Kommentar von robi187 ,


Das merh als sind überirdische Fähigkeiten?

für ein mönch?

man müste alle heillig sprechen die wie luther oder Edward Snowden?

aber die nennt man heute noch verräter in dieser kirche?


Kommentar von Meatwad ,

Das sind überirdische Fähigkeiten

Nein, das sind Märchen und Aberglaube.

Kommentar von BertRollmops ,

Es geht hier nur um den Prozess der Heiligsprechung, nicht um meinen oder Deinen Glauben.

Kommentar von Meatwad ,

Na und? Ich finde das kann man trotzdem kurz klarstellen.

Kommentar von robi187 ,

ja klar mit weirauch kann man so machen gestank überdecken?

der befreier ist ein heilligsprechung würdig? vorallem wenn man allerheiligen noch feiern darf und der einzigste e.v. feiertag abgeschaft wurde?

alleine mit füssewaschungen ist nicht alles gesagt?

Antwort
von Loris64, 36

google mal die negativen seiten des herrn luther , dann checkst du es

Kommentar von robi187 ,

du must das zeitffester dazu nehmen und nicht nur die brille  von heute sehen?

was hat der papst damials für unsinn aus heutiger sicht gemacht? use?

Kommentar von Loris64 ,
Kommentar von Viktor1 ,

Hass gegen Juden, die Bauern die kath. Kirche (Papst) u.a. schüren widerspricht  auf jeden Fall der "Heiligkeit" und dem Leben nach der Botschaft Jesu - mit oder ohne "Zeitfenster".
Luther hat sich in keiner Weise als Christ präsentiert und schon garnicht heiligmäßig.

Kommentar von Meatwad ,


du must das zeitffester dazu nehmen und nicht nur die brille  von heute sehen?

Ein Antisemit von damals ist also nicht so verachtenswert wie ein Antisemit von heute?


was hat der papst damials für unsinn aus heutiger sicht gemacht?

Was hat der jetzige Papst aus heutiger Sicht für Unsinn gemacht/gesagt?


use?

Beate? Schreibt sich mit "h".

Kommentar von robi187 ,

ablasszahlungen wie chistlich ist denn das?

die armt gläubige so auszubeuten? oder gar die hexenverfolung?

das alles im namen von gott? die befreiung davor egal wie lange dies dauerte ist ein wunder?

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community