Frage von DerFragende1870, 59

Wäre ich als Arzt geeignet, trotz einigen Merkmale?

Klar. Als erstes wären die Abi-Noten wichtig. Aber man weiß ja nie, was einem für ein Schnitt erwartet. Ich habe ein bisschen rumgeguckt und kam darauf, dass Eigenschaften von mir fast immer widersprüchlich sind. Anderesseits wäre ich ein guter Arzt, aber gleichzeitig soll ich scheinbar selber erstmal einen Arzt besuchen. Das erste was mir so spontan einfällt ist, dass ich überhaupt kein Probleme habe Blut zu sehen. Egal ob Organe, zerfetzte Leichen oder sonst irgendetwas. Macht mir gar nichts bis nur etwas aus. Auch habe ich ein Bedürfniss Menschen zu helfen, aber auch gleichzeitig ein Drang zum Manipulieren und zum Lügen (Okay, das Lügen ist grad wirklich schlecht platziert :D. Da es hier fast anonym ist, kann ich schließlich auch die Wahrheit sagen.) Mein Mitgefühl ist begrenzt, ich kann sehr gut objektiv denken. Ich könnte mir vorstellen extrem viel Stoff zu pauken und es auch anzuwenden. Ich könnte auch eine Bindung zu meinen Patienten aufbauen, aber die wäre nicht echt. Es würde mich aber wie gesagt, extrem gefallen Menschen zu helfen. Trotz meiner scheinbar psychopatischen Züge. Wäre ich als Arzt geeignet?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 9

Wenn Du vor Deiner ersten Leiche stehst, die muß noch nicht einmal zerfetzt sein, wirst Du darüber schon anders denken. Auch wenn es Dich sehr interessiert, ist das Daranherumschnippeln auch am Anfang nicht ganz so einfach, obwohl ich viele kenne, die zwischendurch noch ein Brötchen essen können.

Und zwischen Rechtswissenschaften und Medizin klafft sooooooo ein Abstand. Aber das waren auch meine beiden Alternativen nach dem Abi. Letztendlich habe ich mich für die Medizin entschieden, weil es mir doch noch besser lag.

Allerdings würde ich Dir eher zu dem Jura-Studium raten, denn meiner Meinung nach sind Deine beschriebenen Eigenschaften dort vermutlich ebsser aufgehoben. Im übrigen kann man auch mit einem Einser-Abitur Klo-Putzer werden. Das sagt nichts über den Charakter oder die Basis für ein Studium aus.Damit hast Du nur die Zulassung, sonst nichts.

Antwort
von Cedric0205, 24

Ich schätze das du ein guter Arzt werden würdest, doch leider ist das heutzutage sehr schwer, um nicht auf die Warteliste, für ein Medizinisches Studium zu kommen, solltest du einen durchschnitt von möglichst unter 2,0 mitbringen. (Abitur versteht sich) . Dann die aussage, zerfetzte Leichen kannst du sehen etwas komisch , ich glaube nicht, dass du jemals eine zerfetzte Leiche gesehen hast. Außerdem ist die bewusst, dass du in einem Teil des Studiums an "Leichen" hantieren musst. Dies klingt nicht schlimm, ist aber eine herraus vorderung. Aber ich denke du kannst das schaffen.

lg Cedric

Kommentar von DerFragende1870 ,

Zerfetzte Leichen war natürlich absichtlich überspitzt ausgedruckt. Aber man sieht fast täglich irgendwelches krankes Zeug im Internet. Unfreiwllig und freiwillig. Kein Vergleich zur Realität. Aber ich denke es sagt schon was aus, wenn die meisten sich vor bestimmten Bilder richtige ekeln und ich dagegen völlig ruhig bleibe und es genauer betrachte, weil es für mich interessant erscheint. Das mit Abi ist natürlich eine Sache. Ich hätte sonst nach der Schule Rechtswissenschaft studiert, aber falls ich tatsächlich ein 1,x Abi hätte, dann wäre es ein Plan B für mich.

Kommentar von Cedric0205 ,

Jaja, es ist schon ein unterschied ob man sowas sehen kann oder nicht, aber Internet ist nicht Realität(aus meiner sicht). Ich meine ich habe kein problem mit Blut, während ein bekannter sowas nicht sehen kann. Aber ich denke, falls ich ein "zerfetzte" Leiche sehen würde, wäre ich erstmal fertig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten