Frage von sgn18blk, 115

Wäre für uns eine Zombie-Apokalypse (vergleichbar wie in The Walking Dead) nicht aufregend?

Ich schaue im Moment wieder The Walking Dead von Anfang an durch. Seitdem geht mir die Sache mit den Zombies durch den Kopf.

Ich würde es mal ziemlich gerne erleben, wie eine Zombie-Apokalypse zustande kommt. Außerdem würde ich dann gerne selbst von mir erfahren zu was ich im Stande wäre, wenn es nur noch um's Überleben geht.

Klar, man kann sich nicht wirklich in so eine Situation hineinversetzen, weil es so schlimm ist. Aber ich würde mich irgendwie total freuen, wenn so etwas entstehen würde.

Findet Ihr nicht auch?

Ein normaler Tag. Ihr wollt raus um zur Arbeit zu gelangen. Plötzlich seht Ihr solche Untoten auf der Straße rumlaufen, die auf einmal hinter Dir her laufen und Dich auffressen wollen..

Es geht nur noch ums Überleben.

Würdet Ihr Euch selbst nicht auch mal in so einer Situation sehen wollen?

Antwort
von Andrastor, 35

Würdet Ihr Euch selbst nicht auch mal in so einer Situation sehen wollen?

Nein, würde ich nicht.

Denn was bei solchen Vorstellungen immer gerne übersehen wird ist dass die wenigsten Menschen tatsächlich die physischen und psychischen Kapazitäten hätten um die Helden zu sein die sie in ihrer Vorstellung wären.

Man stellt sich solche Szenarien viel zu einfach und zu fröhlich vor: Hurra, Apokalypse, alle tot nur ich nicht, ich kämpfe und schieße mich durch die Menge und überlebe und führe die Menschheit in eine neue Zukunft!

Die Realität sieht jedoch anders aus, die durch einfache Fragen ergründet werden kann:

Hast du schonmal eine große Menge Blut gesehen, bzw. gerochen?

Hast du schon einmal intensiven Verwesungsgeruch wahrgenommen?

Hast du schonmal der Schlachtung eines Tieres beigewohnt?

Hast du schonmal einen Menschen sterben sehen?

Hast du dich schon einmal geprügelt, also richtig gekämpft?

Hast du schon einmal ein Leben beendet (Insekten und Weichtiere zählen nicht, sagen wir mal von einem Vogel oder Säugetier)?

Zusatz: Wenn du eine Frage mit "Ja" beantworten kannst, wie hast du das Erlebnis verkraftet?

Menschen haben eine psychologische Blockade die uns daran hindert anderen Menschen zu große Verletzungen zuzufügen. Diese Blockade kann überwunden werden, aber dazu sind heutzutage nicht viele Menschen in der Lage.

Um es in einem Beispiel zu verdeutlichen: Einen menschlichen Finger zu brechen erfordert fast denselben Kraftaufwand wie eine Karotte ähnlicher Dicke zu zerbrechen. Dennoch würden die meisten Menschen nicht zu so einer Tat in der Lage sein.

Zustäzlich zu der psychischen Blockade, kommen die physischen Grenzen der Menschen. Um es treffend mit den Worten von Peter Fox aus seinem Lied "Stadtaffe" zu sagen:

"Du bist nicht fit, dann wirst du gefressen,

ungekaut

kurz verdaut

und für immer vergessen."

Ist deine Ausdauer nicht groß genug? - Tot

Bist du nicht kräftig genug einem Menschen/Zombie den Schädel einzuschlagen -Tot

Kannst du nicht schneller laufen als die Zombies? -Tot

Hast du chronische Erkrankungen wie Astma, schwache Verdauung, Kreislaufbeschwerden? -Tot

Es gibt einen guten Grund warum in solchen Medien die Apokalypse gut und gerne 90-99% der Bevölkerung auslöscht, es sind nämlich nur 1-10% der Menschen tatsächlich in der Lage eine solche Situation physisch und psychisch zu überleben und dann müssen sie auch noch das Glück haben nicht davon überrascht zu werden.

Kommentar von RicSneaker ,

5 der 6 Fragen kann ich mit ja beantworten. Verkraften konnte ich alles, bis auf eine Frage, da würde ich ein anderes Wort, als verkraften nehmen.

Im Grunde hast du aber vollkommen recht. Die meisten Menschen sind zu den meisten Handlungen, die man so im Fernsehen sieht, nicht in der Lage.

Kommentar von Andrastor ,

Traurige Wahrheit ist, dass wir wohl alle zu den Zombies gehören würden, noch bevor wir ein Abenteuer richtig starten könnten.

Hinzu kommen noch andere Fähigkeiten die überlebensnotwendig sind/sein können:

Laden, sichern/entsichern, Pflege und Benutzung einer Schusswaffe.

Feuer machen.

Strategisches Denken

Taktisches Denken

Jagen, Häuten, Ausweiden, Zerlegen und Verarbeiten eines Tieres

Fallen stellen

Fahrzeuge und Maschinen bedienen

Pflanzenkunde

Landwirtschaft

etc.etc.

Kommentar von RicSneaker ,

Ich bin Waffenliebhaber und beschäftige mich recht viel damit, also was die Handhabung mit Schusswaffen angeht, sollte ich klar kommen (regelmäßiger Umgang mit Softairs, Luftgewehren, Gaswaffen) Klar kann man das nicht mit einer richtigen vergleichen aber Laden, entsichern, schießen sollte man hinkriegen ;). Strategisches bzw. taktisches Denken erlangt man teilweise durch Airsoft, denn da ist taktisches vorgehen oft wichtig. Feuer machen, Fallen stellen, (Heil-)Pflanzenkunde etc. ist nicht sonderlich schwer nach ein paar Jahren bushcraften/survivaln. "Landwirtschaft" im Sinne von anpflanzen, ernten, Tierhaltung betreiben wir schon seit ich denken kann, also im kleinen, hobbymäßigen Stil. Jagen, Häuten, Ausweiden, Zerlegen etc. kenne ich nur aus einigen Videos, da die Jagd in Deutschland durch "unbefugte" Personen verboten ist. Schlachtung, Ausweidung und Verarbeitung kenne ich "live" nur von Hühnern.
Nur die Instandsetzung / Reparatur von Autos/Maschinen beherrsche ich nicht.

Ich will damit nicht sagen, dass ich der super Survivor wäre und alles überleben würde aber ich kenne mich mit den notwendigen Themengebieten recht gut aus, durch Hobbys. 

Bei einer realen ZA, ist denke ich der Anfang wichtig. Wenn alles zusammenbricht und Chaos ausbricht, sollte man einen Plan haben, um nicht in Massen aus Menschen und Zombies unterzugehen und zu sterben. Danach, wenn (nach Fernsehserien) die meisten Menschen tot sind und etwas "Ruhe" eingekehrt ist, könnte ich mir das "einfacher" vorstellen. Also nicht, dass sowas generell einfach ist aber ich persönlich würde sagen, der Anfang ist am schwersten.

Im Grunde ist es recht egal, da eine ZA sehr unwahrscheinlich ist. Ich behalte jedoch meine Hobbys und mein Lebensstil bei, weil es mir persönlich Spaß macht ^^

Kommentar von Andrastor ,

aber Laden, entsichern, schießen sollte man hinkriegen

Wichtiger als das ist jedoch die Pflege. Auseinandernehmen, putzen, ölen, wieder zusammenbauen etc.

Eine Waffe die man auf dem Boden findet (um ein Beispiel zu nennen), ist mit größter Wahrscheinlichkeit verschmutzt und Sand oder Dreck können zu Ladehemmungen führen, die in so einer Situation lebensbedrohlich sein können.

denn da ist taktisches vorgehen oft wichtig.

Gegen Menschen. Aber wie reagierst du auf eine Meute schmerzunempfindlicher Zombies?

der Anfang ist am schwersten.

Da hast du allerdings Recht, aber die Frage lautet wie du den Anfang überstehen würdest.

Dazu musst du dir noch ein paar wichtige Fragen zu deinem Wohnort stellen, mitten in der Großstadt sind deine Chancen gleich 0.

Kommentar von RicSneaker ,

Ja, natürlich ist die Pflege und Säuberung auch wichtig aber, wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt, sollte man auch das hinkriegen. Taktisches Vorgehen gegen Zombies kann man schlecht üben. Da hilft nur das anzuwenden, was man bei Menschen tun würde und mit der Zeit eine bessere Technik zu entwickeln ^^

Ja, in einer Großstadt sieht die Lage schwierig aus. Ich wohne zum Glück ein paar Kilometer abseits der Stadt (und die Stadt an sich ist auch eine Kleinstadt), also wäre meine Taktik, mich erstmal in meinem Haus zu verschanzen und später die wenigen Zombies, die durch die Nachbarn entstehen könnten, aus dem Weg zu schaffen.

Kommentar von Andrastor ,


wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt, sollte man auch das hinkriegen.

Nicht ohne entsprechende Anleitung. Mit ner Kalaschnikov vielleicht, aber die meisten anderen Waffen sind nicht so leicht auseinanderzunehmen und wenn du nicht weißt wo und wie und welches Teil wie zu reinigen ist, sitzt du am Ende mit einer zerlegten Waffe da und hast keinen Schimmer wie du sie wieder zusammensetzen musst.


Taktisches Vorgehen gegen Zombies kann man schlecht üben.

Die USA trainiert Einsatzkräfte tatsächlich auf Zombie-Apokalypsen, mit entsprechendem taktischen Vorgehen. Es ist möglich, wenn man sich die Eigenschaften der Zombies klar macht.

Edit:

Zu guter letzt ist noch der psychologische Faktor zu bedenken. Tote Menschen, zerstückelte, ausgeweidete, verwesende Menschen zu sehen und zu bekämpfen, den Tod von Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten, die stetige Gefahr der rastlosen Toten, Gefahr vor Seuchen und Krankheiten, wilden Tieren, Nahrungsknappheit, Wassermangel, psychisch zu überstehen ist eine psychologische Meisterleistung und Notwendigkeit.


Kommentar von RicSneaker ,

Das mit den Übungen der USA EInsatzkräfte war mir schon bekannt aber wie sollte man das als Normalsterblicher trainieren? ;)

Du hast vollkommen recht, dass man mit traumatischen Erlebnissen wie du sie beschrieben hast, sehr schwer oder gar nicht umgehen kann. Das ist nicht abzustreiten. Generell würde eine ZA nicht gerade ein spaßiges Abenteuer werden. Gut, dass sowas auch relativ unwahrscheinlich eintreten wird ;)

Kommentar von Andrastor ,

Das mit den Übungen der USA EInsatzkräfte war mir schon bekannt aber wie sollte man das als Normalsterblicher trainieren?

Hast du weiter oben nicht von Airsoft oder so gesprochen? Such dir so ne Gruppe zusammen und dann stellt eine Zombieapokalypse nach. Gebt den Zombies ausreichenden Gesichtschutz und los gehts.

Antwort
von BrightSunrise, 42

Aufregend wäre es sicherlich.

Allerdings möchte ich ungern ein Leben voller Angst leben. Angst davor, dass ich und/oder meine Lieben zu Schaden kommen. Ich möchte auch nicht sehen, wie um mich herum dutzende sterben oder anderweitig leiden.

Grüße

Kommentar von sgn18blk ,

Ja stimmt. Das möchte ich auch nicht.

Kommentar von BrightSunrise ,

Also sehen wir doch lieber weiter zu, wie Rick, Carl, Daryl und Co. ums Überleben kämpfen. ;)

Kommentar von sgn18blk ,

Ich hoffe Sie überleben.. 😐

Expertenantwort
von WildTemptation, Community-Experte für adrenalin, 13

Natürlich wäre das aufregend. Aber negativ aufregend.

Ich kann schon nachvollziehen, dass der Gedanke vielleicht auf den ersten Blick ganz verlockend wirkt. Aber wenn man ein bisschen genauer darüber nachdenkt, sollte einem die Realität klar werden.

Du findest es vielleicht cool, durch die Straße zu rennen und Untote abzustechen. Vielleicht auch ein bisschen die Gefahr, das Adrenalin. Freunde und Familie beschützen. Sich wie ein Held fühlen. Meinetwegen.

Aber du vergisst eine Sache: Du wärst nie mehr sicher. Und das ist definitiv nicht cool. Jeden Moment mit dem Tod rechnen zu müssen, wirklich gar keinen Ausweg zu haben, ist nicht lustig. Sobald es kein Spiel mehr ist, macht es keinen Spaß mehr. Und das kannst du mir glauben. Oder du redest mal mit einem Flüchtling, für den Lebensgefahr Alltag war. Frag ihn mal, ob ihm das Spaß gemacht hat.

Ich mag The Walking Dead auch. Aber stellenweise wird die Realität dort ziemlich beschönigt dargestellt. Und du kannst dadurch nicht beurteilen, wie es sich wirklich anfühlen würde, in so einer Situation zu stecken.

Was allerdings trotzdem ganz lustig sein kann und für dich vielleicht eine gute Alternative wäre, sind Horror-Attraktionen in Freizeitparks (TWD im Movie Park ist nicht ganz so gut, die Horror Nights im Europa-Park sind aber sehr schön gemacht) oder Lasertag (gibt es teilweise auch mit Zombie-Thema).

Antwort
von LUCASNR7, 6

Nun, es gehört wohl zum Erfolgsrezept von Zombie-Serien und -Büchern,
dass man sich ein wenig nach einer Situation sehnt, in der unser Alltag
zusammenkracht.

Allzu toll ist der schließlich nicht. Wir arbeiten für den
Gewinn anderer, wiederholen ständig dieselben Handgriffe und Floskeln,
verschleißen uns in langweilen, aber zermürbenden Routinen.

Der (phantasierte) Kampf gegen Zombies, fegt das alles
beiseite. Auch (aber nicht nur deswegen) mögen so viele Leute The Walking Dead
usw.

Antwort
von JTKirk2000, 20

Wäre für uns eine Zombie-Apokalypse (vergleichbar wie in The Walking Dead) nicht aufregend?

Aufregend vielleicht, aber nicht im positiven Sinne. Treffender aber eher mörderisch bzw. tödlich.

Aber ich würde mich irgendwie total freuen, wenn so etwas entstehen würde.

Findet Ihr nicht auch?

Nein.

Würdet Ihr Euch selbst nicht auch mal in so einer Situation sehen wollen?

Ganz sicher nicht.

Antwort
von RicSneaker, 27

Hhmm stell dir das mal nicht so spaßig vor. In Spielen und Fernsehserien sieht das immer alles so einfach und spannend aus aber das wird es höchstwahrscheinlich nicht sein. Spätestens wenn du halb tot im Bett liegst und dich nicht mit Medikamenten versorgen kannst, du ne Lebensmittelvergiftung bekommst, deine Familie töten musst (wenn sie gebissen werden), dir oder anderen Gliedmaßen abhacken musst oder wenn du "nur" rohes Fleisch bzw. ekelhafte Sachen fressen musst, um überleben zu können, wird dir das nicht mehr so viel Spaß machen. Generell kommst du ohne Wissen über Überlebenstechniken, Kampf- und Verteidigungstechniken, sowie Waffenkenntnis nicht weit.

Antwort
von Vampire321, 51

Wäre eine Zombie Apokalypse aufregend? K.a. was DU unter aufregend verstehst... Ich bin mit meinem Alltags-Stress schon genug Aufregung ausgesetzt. 8-9 Stunden Arbeit, einkaufen, sich nach Feierabend um Haus, Garten und Autos kümmern, nebenbei den Kids bei den Hausaufgaben helfen und sich deren Sorgen und Probleme anhören ... Aber glücklicher Weise sind MEINE Kids mit Schule und Hobbits ausgelastet genug, sich mit so einem Mist gar nicht auseinander zu setzen, ist das nicht es erst ab fsk18? Gerade DANN sollte man andere Prioritäten setzen bzw solche Serien zum Abschalten anschauen, aber nicht als Basis für ausschweifende Gedanken Konstrukte ...

Kommentar von sgn18blk ,

Haha..

Kommentar von sgn18blk ,

Ich hätte nicht gedacht, dass man so viele unnötige Antworten auf eine Frage bekommen kann. Löscht bitte meine Frage, ich wäre Euch sehr dankbar 😊

Antwort
von mcoier, 10

Ich würde es irgendwie feiern wenn eine Apokalypse kommt, denn das Leben ist bis jetzt langweilig und es würde auch keine Gesetze mehr geben, mich würde auch interresieren wie die erde danach aussieht

Antwort
von MrsItaliano, 8

Ich würde sowas auch gerne mal erleben, allerdings nicht auf Dauer sondern mal eine Woche oder so.

Es gibt ja so Attraktionen wo man sowas nachspielen kann, kannst dich ja mal bei Google erkundigen :)

Antwort
von sese12321, 29

Denk auch das es irgendwie cool wäre aber anderseits naja

Antwort
von zippo1970, 62

Dein Leben muss ja echt traurig, langweilig und öde sein, wenn Du so etwas erleben willst......

Ich denke man kann auch ohne "Zombie Apokalypse" ein erfülltes, abwechlungsreiches und interessantes Leben führen....

Wenn Du wissen willst, zu was Du imstande bist, wenn es ums überleben geht, empfehle ich einen der vielen Survival Training Anbieter.

Da kannste ja erst mal klein anfangen, und Dich zur Zombie Apokalypse hocharbeiten.... ;-)

Kommentar von sgn18blk ,

Es ist nur eine Vorstellung...

Kommentar von sgn18blk ,

Du brauchst mich ja nicht sofort so anzugreifen. Wenn Du meine Frage nicht ernst nehmen kannst, dann kannst Du Dir Deine Antwort auch sparen. Tut mir leid, falls ich zu direkt bin.

Kommentar von zippo1970 ,

Kein Problem....ich war ja auch direkt....und ich habe deine Frage durchaus ernst genommen.....

Ich glaube wirklich, dass wenn jemand solche Fantasien verfolgt, er einige Defizite in seinem Leben hat. Und ich denke, man sollte das zum Anlass nehmen, sein Leben etwas interessanter zu gestalten.

Ich wollte Dich nicht angreifen......

Kommentar von sgn18blk ,

Ne, also ich find mein Leben nicht langweilig. Im Gegenteil, ich erlebe sehr viele Dinge die sehr aufregend und interessant sind. Meine Frage sollte ja nur ein mögliches Szenario darstellen. Ich bin halt ein großer The Walking Dead Fan.. 😅

Kommentar von zippo1970 ,

Dann bitte ich meine Fehleinschätzung zu entschuldigen....und hoffe das die Zombie Apokalypse noch seeeeehhhhhhrrrrr lange auf sich warten lässt. ;-)

Antwort
von Marierosarius, 8

In der Serie sieht es toll aus aber ich glaube du findest es nicht mehr so geil wen Alex die das kennst nach einander sterben und du jeden Tag um dein Leben fürchten musst und nie zur ruhe kommen kannst.

Kommentar von Marierosarius ,

alle*

Antwort
von MacWallace, 51

Nein, um ehrlich zu sein nicht.

Antwort
von lulululululul, 11

Ich würde das auch voll cool finden , aber ich glaube , dass ich nicht lange überleben würde 😅

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community