Frage von DunnoAnything, 96

Wäre es wirklich möglich wie Leonardo DiCaprio bei einem Schneesturm in einem Pferdekadaver eine Nacht zu überleben oder würde das Fleisch zu schnell auskühlen?

Antwort
von kaltblueterin, 37

Ja logisch, hat bei StarWars auch schon funktioniert...

Ein Pferdekörper hat durchschnittlich so 700-800kg, ein einfacher unspektakulärer Mix. Hälfte davon wären dann 350-400kg, so eine Hälfte friert bei ca -20°C innerhalb 10 Stunden ein, vorausgesetzt die Eingeweide sind entfernt.

Ich weiß dass eine Rinderhälfte (entsehnt, entbeint und enthäutet) ca. 250-300kg wiegt, das dauert im Tiefkühler im Schlachthaus ca. 11-12 Stunden, bis das auf -18° runter gekühlt ist.

Man kann theoretisch darin überleben, besser als gar nix ist es allemal. Eine Empfehlung meiner Seits wäre aber, umgehend zu duschen...

Antwort
von LyciaKarma, 34

Laut Rechtsmediziner ist es beim Menschen so, dass die Körper(kern)temperatur die ersten drei Stunden nach dem Tod relativ konstant bleibt und dann pro Stunde etwa ein Grad sinkt.

Ich gehe mal von grob den gleichen Werten beim Pferd aus. So schnell ist es also nicht komplett kalt.

Ein Pferd hat mehr Masse, also mehr Wärmespeicher. Ich denke mal, dass es selbst bei sehr kalten Regionen möglich wäre, auch wenns ggf eine kurze Nacht werden würde..

Antwort
von WhiteX6Panda, 57

Ja bist ja schließlich umgeben von dem Leder des Pferdes inklusive Fell... wäre wie ein Schlafsack

Antwort
von rlstevenson, 63

Das haben Menschen tatsächlich gemacht.

Antwort
von AntwortMarkus, 53

Probiere es aus

Kommentar von DunnoAnything ,

Ok. Stellst du mir ein totes Pferd und ein Flugticket in eine kalte Erdregion zur Verfügung? Dann berichte ich danach.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Ich will das ja nicht wissen😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten