Frage von Digitalenews, 176

Wäre es schlecht einen Husky in einem Apartment zu halten?

Also wohne mitten in der Stadt und wollte fragen, ob es Probleme gebe, wenn ich einen sibirischen Husky in meiner Apartment Wohnung halten würde ? So oder so werde ich ihn mir anschaffen aber was sollte ich noch beachten ?

Antwort
von Jerne79, 68

Ach so, wenn das ein Problem ist, ist es dir egal?

Achten solltest du auf die 20km, die der Hund am Tag rennen will, um ausgelastet zu sein. Ziehen wäre ihm noch lieber. Genauso, wie er eigentlich ein Rudel braucht, ein Husky ist kein Einzelhund. Noch dazu wird er im mitteleuropäischen Sommer mächtig leiden. Sie sind auch nicht die einfachsten in der Erziehung. Ein Husky ist lieber mit einem Rudel im Freien als in einer Wohnung.


Kommentar von Pauli1965 ,

Schau dir den Kommentar des Fragestellers weiter oben an. Das sagt schon alles.

Antwort
von LukaUndShiba, 68

Man hält Huskys mindestens zu zweit.

Und wo willst du bitte mitten in der Stadt 20km zugsport pro Tag machen oder mit dem Husky die 20km am Stück rennen?

Das du schon sagst das du ihn dir so oder so zulegst ist verdammt egoistisch und kindisch.

Aber ich bezweifle stark das du von einem seriösen Züchter Welpen bekommst, das heißt für bleiben nur vermehrer Welpen und an denen wirst du nicht lange Spaß haben. 

Kommentar von linda1429 ,

ja,großartig...wieder ein Hund der wegen naiver und überforderter Halter ins Tierheim kommt und dort dann als schwer erziehbar bezeichnet wird,nur weil er nicht rassegerecht gehalten wurde und keine Bewegung bekam...-.-

Antwort
von dasadi, 73

1. Du brauchst eine ausdrückliche Erlaubnis des Vermieters

2. Du musst viel Zeit haben, kannst ihn nicht stundenlang allein lassen und       brauchst Gelände zum Spazierengehen und Spielen in der Nähe. Ein Husky braucht eine Aufgabe. Ich finde ihn als Stadthund nicht geeignet.

3. Wenn Du ihm keine artgerechte Haltung bieten kannst, wirst Du ein Problem mit ihm bekommen und er wird kreuzunglücklich.

4. Schafft man sich einen Hund an, hat man die Verpflichtung, sich über die Rasseneigenheiten zu informieren. Der Hund soll ja schlileßlich ein Partner werden und kein Statussymbol.

5. Meiner Meinung nach ist ein Husky kein Einzelgänger und sollte nicht allein gehalten werden, aber da stehe ich mit meiner Meinung wahrscheinlich ziemlich allein.

Kommentar von baehrchen2 ,

Deine Antwort kam als eine der letzten. Hast du die anderen nicht gelesen?

Kommentar von dasadi ,

Als ich anfing zu schreiben, gab es noch keine Antwort.

Kommentar von Berni74 ,

Ich antworte auch immer zuerst und lese dann die anderen Antworten. Häufig macht es auch Sinn, denn so können sich die Fragesteller besser ein Bild verschaffen, wenn sie mehrere Meinungen lesen - auch, wenn die sich mal decken...

Antwort
von Pauli1965, 102

Ein Husky braucht viel Auslauf und mag enge Wohnungen nicht., Für ihn wäre ein Gehege im freien das beste. Sogar im Winter würde er lieber draußen schlafen als drinnen.

Kommentar von Jerne79 ,

Wenn das Gehege groß ist, darin noch ein Rudel anderer Huskies ist und der Hund regelmäßig ziehen darf, dann stimmt die Aussage.

Kommentar von Pauli1965 ,

Stimmt. Ich nehme aber kaum an, das der Fragesteller das bieten kann und  auch will. Man sollte sich mal auf einschlägigen Seiten im Internet über die Haltung der Tiere informieren.,

Kommentar von Berni74 ,

Daß ein Husky es nicht mag, mit seinen Menschen gemeinsam in der Höhle (denn nichts anderes ist die Wohnung) zu sein, halte ich für ein Gerücht.

Kommentar von MissPlusch ,

Allerdings! Gerade im Winter kommen unsere beiden gerne nach drinnen auf die Couch (überall sind Hundeklappen, deswegen können sie frei wählen). Auch wenn sie nicht lange bleiben, so kommen sie trotzdem gerne rein ;)

Antwort
von dogmama, 35

was sollte ich noch beachten ?


dass Du Dir mind. 2 Huskys anschaffen mußt, denn nur einer alleine ist Tierquälerei! 

Bedeutet für Dich dann aber auch doppelte Arbeit und doppelte Kosten!



man muss unbedingt berücksichtigen, dass ein Husky in der Regel nicht alleine, und schon gar nicht in einer Stadtwohnung gehalten werden sollte. 

Ein Husky, der alleine gehalten wird, muss im Grunde genommen, seinem “Rudelführer”, also dem Menschen, den ganzen Tag über nahe sein, ansonsten kann es vorkommen, dass die gesamte Wohnungseinrichtung zerlegt wird. 

Eigentlich sollte man einen Husky aber gar nicht alleine halten. 

Die Tatsache, dass man also gleich zwei oder mehrere Huskies zusammen halten sollte und dass der Husky immens viel Bewegung braucht, können schnell mit dem Lebenswandel eines Hundehalters kollidieren und zu einer traurigen Trennung führen!

http://www.hunde-fan.de/hunderassen/sibirian-husky/


dann mußt Du jeden Tag schwer bepackt mind. 15 Km mit den Hunden rennen damit die Hunde auch auf ihre Kosten kommen.  

Huskys sind nun mal Arbeitshunde und wenn Deine Hunde nicht ausgelastet werden, wird es Dir so ergehen wie diesem User:


https://www.gutefrage.net/frage/hund-zerbeisst-uns-und-beisst-alles-kaputt?found...

Antwort
von Violetta1, 80

Anschaffen willst Du ihn ja eh.. also sieh zu, dass er genug Bewegung kriegt, auch w enn Du absolut keine guten Grundbedingungen bzgl Platz und Bewegung mitbringst.

Noch so ein Blauauge,d as sehnsüchtig suchenden Blicks in die Stadt zementiert durch die City gegängelt wird -.-


Antwort
von MaschaTheDog, 28

Huskys müssen zu zweit Leben.

Beachten solltest du dass der Hund mindestens 20km/Tag ziehen muss.

Dafür brauchst du 500€ Teure Roller/Räder/Schlitten was auch immer,de Speziell dafür da sind.

Dann brauchst du ein 100€ Geschirr was auch extra dafür da ist. (2 davon,müssen ja zwei Hunde sein)

Und eine extra Leine.

Sonst steht dir nichts im Wege,schaff dir die zwei Hunde an und auf geht's zum Ziehen-in der tollen Stadt mit zig Leuten :)

Das wird ein Spaß für die Hunde ihr Leben lang nur Asphalt und 2qm große Wiesen zu sehen.

Außerdem sind Huskys nichts für unser Wetter,die brauchen Kälte. Bei unseren 30Grad im Sommer sterben die-und ausgelastet sind die da auch nicht,weil sie einen Kollabs bekommen wenn die da ziehen.

Und ich als 13-jährige muss DIR sagen,dass du extrem egoistisch und kindisch bist! "So oder so werde ich ihn mir anschaffen" 

Meine Güte,schon mal an den Hund gedacht? Der landet mit Anfang der Pubertät sowieso im Tierheim! Weil du nicht mit dem Hund klarkommen würdest!

Kommentar von KateKoko ,

Na gut wir wollen nicht übertreiben :))

Ich habe selbst 2 huskys und meine eltern hatten auch schon welche.. Schlitten ziehen mussten die nicht und im sommer gestorben sind sie auch nicht :))

Sie brauchen viel auslauf, krafttraining und abkühlung im sommer aber bedenke dass sich die zuchten hier schon etwas an unser klima angepasst haben..

Du sorichst so als würde es um eisbären gehen :)

Kommentar von MaschaTheDog ,

Muss ja nicht unbedingt ein Schlitten sein,aber die Hunde müssen trotzdem ziehen.

Das mit der Zucht kann schon stimmen 🤔 Habe nicht drüber nachgedacht.

Aber zwei sollten es trotzdem sein :)

Und ich glaube nicht dass der FS genug Geld hat um 15 Jahre lang zwei Hunde zu versorgen....:/

Kommentar von MissPlusch ,

Also unsere beiden müssen auch nicht unbedingt ziehen, wollen das auch nicht. Und in Sibirien wird es im Sommer auch 30 Grad warm und da kommen sie ja her. Wir empfinden es sogar so, dass es den beiden Huskys nicht so schlecht geht wie den anderen Rassen im Sommer. Wo der Labrador vom Nachbarn sich wild hechelnd in den letzten Schatten vergräbt, liegen unsere beiden ganz relaxed auf ihren Hochsitzen in der Sonne und hecheln nicht mal. Das Fell von Huskys ist im Sommer auch extra darauf ausgerichtet, die Wärme nicht durchzulassen und im Winter wirkt die Unterwolle bei Bewegung wärmend.

Antwort
von Startrails, 72

Ganz ganz schlechte Idee - lass das mal lieber bleiben! Huskys wollen laufen und brauchen sehr viel Auslauf. Mit sehr viel meine ich hier etliche Kilometer.

Du tust dem armen Tier überhaupt keinen Gefallen!

Antwort
von baehrchen2, 81

Das wäre absolut nicht artgerecht. Ein verantwortungsvoller Züchter wird dir keinen Husky verkaufen.

Antwort
von Lapushish, 32

Warum fragst du, wenn du dir sowieso einen holst? Ist dir so langweilig, dass du nichts besseres zu tun hast, als hier bewusst zu provozieren? So viel Zeit hätte ich auch gern.

Antwort
von BlackyGizmo, 4

Ich könnte kotzen bei deiner Frage. 

Ich wünsche mir schon seit Jahren einen Husky. Ich bin total verliebt in diese Hunde. 

ABER

1. ist meine Wohnung sehr klein , okay wenn man sehr oft rausgeht wäre das nicht unbedingt ein problem 

2. Ich bin mind. 9-11 Stunden außer Haus und der kommt nicht raus. 

Deshalb habe ich mir nie einen zugelegt, weil das TIERQÄULEREI ist. Wie kannst du sagen es wäre dir egal wenn was dagegen spricht? Willst du das das Tier unglücklich ist ? Willst du das der Hund deine ganze Einrichtung zerlegt ?

Manchmal sollten Hunde echt nicht an jeden verkauft werden, du bist sowas von unverantwortlich, dass mir das Tier jetzt schon total Leid tut.

Antwort
von Tuffi111, 44

Du kannst dir jede mögliche Rasse in einer Wohnung halten, solange du den Ansprüchen des Hundes gerecht wirst, denn die Wohnung soll nur als ruhestätte dienen.

Du musst ihm seeehr viel Auslauf bieten, was nützt ein großes Haus wenn er nicht rauskommt und bewegt wird

Antwort
von scalue, 7

Wenn du dir so oder so einen anschaffst, wieso fragst du dann noch?

Einen Husky mitten in der Stadt in einer Wohnung zu halten, ist Tierquälerei. Sicher, man kann gewisse Hunde , wenn sie richtig ausgelastet werden, auch in der Stadt in einer Wohnung halten, aber ein Husky? Die müssen mindestens zu zweit gehalten werden , brauchen viieel Bewegung, also mehrere Stunden am Tag!! Und das reicht auch nicht, denn die müssen auch geistig beschäftigt werden! Also Denkaufgaben und so etwas. Ein Husky ist eine ganz schlechte Idee von dir. Wenn die nämlich nicht richtig ausgelastet werden, entwickeln die Verhaltensstörungen, können auch aggressiv werden. Und dann landet der arme Hund im Tierheim, nur weil sein Besitzer sich vorher nicht richtig informiert hat!

Antwort
von Freddy123987, 32

Kein Züchter verkauft dir unter diesen Umständen einen Husky.

Und ganz ehrlich was soll dein "so oder so"? 

Dann dauert es kein Jahr bis er verhaltensgestört ist und du ihn weggeben musst. 

Du wirst keine Freude damit haben, das kann ich dir gleich sagen!

Antwort
von vikodin, 54

ein laufband solltest du dir kaufen... damit der arme hund n bissl bewegung hat... 

Kommentar von Freddy123987 ,

Ich denke es reicht wenn die Amerikaner blöd genug sind ihre Hunde auf Laufbändern laufen zu lassen.

Wer seinem Hund keinen geregelten Auslauf im Freien bieten kann aufgrund von Zeitmangel oder Faulheit sollte sich besser eine Schildkröte zulegen.

Antwort
von KateKoko, 41

Wenn mir deine antworten anschaue tut mir das tier jetzt schon leid.. Ich habe 2 huskys und weiss wieviel arbeit das gibt.. Aber ich muss auch nicht arbeiten und habe 3-4 stunden zeit am tag für dir förderung.. Aber ich weiss du wirst dir eh einen holen ohne rücksicht auf alles andere

Antwort
von troublemaker200, 20

Wie lange gehst Du denn täglich arbeiten? Was macht der Hund in dieser Zeit?

Antwort
von PashaBiceps, 34

Ja ist es das sind arbeitshunde sie wollen viel Auslauf

Antwort
von Hexe121967, 40

kommt wohl auf die grösse des apartment an.

Antwort
von Virginia47, 11

Dass er sehr viel Auslauf braucht.

Antwort
von MancheAntwort, 49

....ganz schlecht !

ein Hund dieser Rasse hat nichts in einer Stadtwohnung zu suchen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten