Frage von Pahana, 44

Wäre es nicht besser, wenn man zunächst niemanden glauben und vertrauen würde anstatt jedem, der einem sympathisch ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KannibalenCat, 24

Das wäre es definitiv. Manche Menschen sind gut darin, andere zu manipulieren und sie wissen ganz genau, wie sie ihrem Ziel Honig um den Mund schmieren, um zu bekommen, was sie wollen. ;-)

Antwort
von Erdbeerchen66, 19

Ich verstehe die frage nicht ganz aber falls du meinst, dass man nicht gleich jedem alles erzählen sollte hast du recht 😂😅😘

Kommentar von Pahana ,

Ich meine auch, wenn dir jemand was erzählt und dich davon überzeugen will, wie es beispielsweise Politiker zu tun pflegen

Kommentar von Erdbeerchen66 ,

Ich persönlich vertraue nur gaaanz wenigen Menschen, die wirklichen Geheimnisse weiss aber keiner

Antwort
von maikmenzel, 17

Eine gesunde Vorsicht ist schon wichtig, nur ganz ohne Vertrauen geht es nicht. Ein Kennenlernen soll eine Basis für Vertrauen sein.

Kommentar von Pahana ,

Laufend lernen sich Leute irgendwo kennen. Das ist keine Kunst und es kostet nichts. Vertrauen gibt es aber nicht umsonst - Vertrauen muss man sich verdienen.

Antwort
von Nilin25, 14

Nur weil mir jemand sympathisch ist vertraue ich ihm noch lange nicht! Da gehört schon mehr dazu!

Antwort
von xXBladeXxKC, 19

Vertraue nur dir selbst, ist meine Regel. Von daher... ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community