Frage von guinan,

Wäre es möglich, dass GF dem Babystrich und der Kinderpornomafia aus Dummheit in die Hände arbeitet?

Gerade wieder schrieb ein 13jähriges Mädchen hier ins Internet, dass sie "Lust aufs erste Mal" hat. Inhalt wurde beanstandet und wieder freigegeben.

Angenommen, Zuhälter der Kinderprostitution möchten ihre menschliche "Ware" irgendwie im Internet anpreisen und faken dadurch solche Beiträge, die im Tenus den Wunsch nach Sex von Minderjährigen ausdrücken (oder zwingen ihre minderjährigen Mitglieder dazu). Der Beitrag wird öffentlich normal diskutiert, aber potentielle Interessenten schreiben eine Freundschaftsanfrage. Diese wird angenommen und eine ICQ oder Mailadresse gepostet.

Würde GF bei aller bornierter Dummheit soetwas überhaupt mitbekommen? Ist es wirklich egal, wenn Kinder sich - egal ob absichtlich oder unabsichtlich- in Gefahr bringen?

Was meint ihr, KÖNNTE es theoretisch passieren, dass GF gerade wegen ihrer Politik des Nichteingreifens von Kinderschändern als willkommene Kontaktplattform missbraucht wird? Der Fall ist rein theoretisch zu diskutieren, ich unterstelle hiermit ausdrücklich gar nichts!

Ein Hinweis zur Frage Support

Liebe/r guinan,

ich möchte Dich bitten, Fragen zur Plattform künftig im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum zu stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Oliver vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort von husky70,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

irgendwie hast du recht! wenn die pubertierenden kinder schon ab 13 jahren hier mitteilen das sie sex hatten oder auch sagen ich glaube ich bin schwanger,sicher ist sind bestimmt alles faker fragen,aber trotzdem sollten die gelöscht werde.aber man weiss wirklich nicht wass oder wer dahintersteckt.

Antwort von MojitoTom,
19 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo quinan, Du störst Dich daran, dass sich 13jährige für das Thema Sex interessieren und in dem jungen Alter bereits Lust aufs erste Mal haben.
Dazu hätte ich sicher eine entsprechende Meinung. Diese Frage löschen ist jedoch aus Sicht des Supports nicht so einfach. Denn zunächst muss beurteilt werden, ob eine Suche nach Rat erkennbar ist.
Bei dieser Abwägung spielen auch sicher andere Gedanken eine Rolle. Und ganz sicher auch das Horrorszenario, was Du so ausgiebig darstellst.
Innerhalb von kurzer Zeit muss also entschieden werden, welches Gut höherwertiger ist: Die Frage und der mögliche Rat, der gesucht wird oder doch die möglichen negativen Begleiterscheinungen.
GF hat sich für den User entschieden. Und ich denke aus gutem Grund.
Wie AllesKnower schon deutlich macht, enthält Deine Vermutung zu viele Eventualitäten.
Es gibt sicher viel Schlechtes. Hinter jedem Kind/ Jugendlichen mit brisanten Themen sofort das Schlimmste zu befürchten halte ich jedoch für sehr weit hergeholt.
Und auch wenn Du zum Schluss deutlich machst, dass Du nichts unterstellen möchtest, steckt doch hinter der Formulierung Deines Beitrages aus meiner Sicht die Absicht, die Unterstellung, dass GF leichtfertig mit diesem Thema umgeht. Und dem möchte ich deutlich widersprechen!

Kommentar von guinan,

Es IST leichtfertig, ja genau das unterstelle ich. Die "gute Frage" bzw der mögliche Rat kann genausogut bei den Freunden oder Eltern gesucht werden. Ich habe nichts dagegen, dass sich Kinder für das Thema Sex interessieren, ich habe etwas dagegen, dass ERWACHSENE es zulassen, dass dies im Internet möglich gemacht wird, statt soetwas konsequent zu löschen und damit auf die reale Welt zurückzuverweisen. Wird mit Hausaufgabenfragen ja auch gemacht.

Kommentar von MojitoTom,

Hausaufgabenfragen, mit denen ein Rat gesucht wird, wie man diese lösen kann, werden nicht gelöscht.
Es werden Hausaufgabenfragen gelöscht, bei denen die User gebeten werden, diese zu übernehmen.


Darüber hinaus nimmt Dir niemand Deine Meinung.
Ich halte diese Einstellung im Zeitalter der Medien und des Internets für sehr veraltet.
Mal davon abgesehen, dass ich zu dieser Art der Frage, um die es eingangs ging, auch eine etwas differenzierte Meinung habe, bin ich durchaus der Auffassung, dass dieses Thema durchaus im Internet von Kindern und Jugendlichen angesprochen werden darf.
Selbstverständlich haben Eltern ihre Rolle wahrzunehmen.
Das schließt jedoch nicht aus, dass sich Kinder und Jugendliche einen Rat im Internet holen dürfen.
Dies auszuschließen ist für mich ein deutlicher Rückschritt und Verschließen der Augen vor der heutigen Zeit und damit der Wirklichkeit!

Kommentar von Goodnight,

Genau guian so sehe ich das auch, sehr gut gesagt!

Kommentar von Nolti,

Ein ganz großes Lob für diese Antwort und ein dickes DH dafür

Antwort von AllesKnower,
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Willkommen in der virtuellen Welt !

Vorliegend übertreibst Du dann aber doch massiv, denn Deine These enthält mir zu oft das Wort "theoretisch" und wer böses im Schilde führt, wird sich wohl kaum hier auf dieser Plattform bewegen.

Ferner und das ist entscheidend, kannst Du die Beiträge ja auch beanstanden und diese werden dann durch den Support auch in 99,99 % der Fälle gelöscht.

Deine Frage bzw. Forderung läuft letztlich auf eine totale Zensur hinaus !

Kommentar von guinan,

Sexbeiträge Minderjähriger werden mit ziemlicher Regelmäßigkeit nach Beanstandung und Prüfung wieder freigegeben.

Kommentar von AllesKnower,

Weil sich Jugendliche nun mal für dieses Thema interessieren, das tat ich in dem Alter auch, gut in gewisser Weise besteht dieses Interesse fort..

Aber, hinter Fragen dieser Art, die ich, wenn sie manierlich formuliert sind, für völlig legitim halte, gleich einen Zuhälter oder gar eine "Kinderpornomafia" zu vermuten, will mir, mit Verlaub, geradezu absurd erscheinen !

Kommentar von MojitoTom,

Danke für Deine wohlformulierten Worte und Deine Einschätzung der Frage.

Kommentar von AllesKnower,

Gerne, ich habe mir ehrlich gesagt kurz überlegt, ob ich auf diese "Frage" überhaupt antworten soll, denn sie ist schon etwas arg geraten !

Kommentar von MojitoTom,

Ich auch! Und ich habe es getan! :-)

Kommentar von guinan,

Soetwas passiert aber auch- die "Übertreibung" hier kommt der viel schlimmeren Wirklichkeit bei echter Kriminalitätsabsicht nicht mal annähernd nah.

Kinder, die sich dafür interessieren, sollten dies nicht im Internet tun dürfen. Sondern im Sexualunterricht der Schule oder bei ihren Eltern fragen. Meinetwegen auch Gleichaltrige.

Kommentar von AllesKnower,

Lieber quinan,

wie soll das in der Praxis denn bitte überhaupt funktionieren, viele Foren, gerade die weniger seriösen, sind nicht in Deutschland gehostet und das bedeutet, der deutsche Gesetzgeber kann gar nichts machen, denn es fehlt ihm schlicht und einfach die Kompetenz.

Davon ab, kann der 13 jährige sich auch, ohne dass es kontrolliert werden kann, als 16 jähriger ausgeben.

Deinen Appell musst Du also schon an die Eltern richten, ihre Kinder vor potentiellen Gefahren zu warnen, die Betreiber dieser Seite haben im vorliegenden Fall jedoch sowohl rechtlich (das ist eindeutig) als auch moralisch (darüber kann man vielleicht streiten) völlig korrekt gehandelt !

Kommentar von guinan,

Wie es aussehen kann? Konsequent löschen, wenn sich jemand als so jung ausgibt. Schreibt jemand älterer, ist das keine Einladung für Pädos, die interessieren sich dafür dann nicht. Geheime Botschaften auch von älteren, die doch jünger sind, erwarte ich nicht, dass ihr sie erkennen könnt. Aber schon, wenn einer sein Alter direkt angibt.

Kommentar von AllesKnower,

Sorry, aber ich denke Du siehst Gespenster !

Kommentar von Goodnight,

Sorry AllesKnower es ist immerhin möglich ,dass du die Realität noch nicht erfahren hast und das unsägliche Leid nicht spüren musstest.

Kommentar von Goodnight,

guinan dem stimme ich zu.

Kommentar von AllesKnower,

@Goodnight, ich kann keinen Zusammenhang mit der eigentlichen "Frage" erkennen.

Weiter werde ich mich zu dieser Thematik aber nicht äußern, das führt zu nichts !

Kommentar von Goodnight,

AllesKnower genau das ist es, wenn man Zusammenhänge nicht erkennen kann, besteht immerhin die Möglichkeit, dass man mit seinen Argumenten nicht richtig liegt. Wenn man guinans Beiträge auf GF liest sind sie sehr kompetent verfasst. Das Stärkt seine Argumente.

Kommentar von AllesKnower,

Wie jetzt, die Beiträge zu anderen Themen, stärken die hiesige These ??

Antwort von goodboy21,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Möglich ist vieles. Bleibt die Frage, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist. Und die schätze ich in Fall von Gf als sehr gering, da es definitiv bessere Internetplätze für diesen widerlichen Zweck gibt. Mag sein, das ein Phädophiler und ein Menschenhändler gestört ist, aber dumm sind sie zwangsläufig deswegen nicht. In Schüelervz finden sich unzähliche Profile von Minderjährigen, die haufenweise Fotos von sich drin haben, wo sie halbnackt posieren. Als wäre das nicht schlimm genug, geben die meisten auch noch sehr viel von sich Preis. Hast du eine Ahnung, wie viel man über einen Menschen erfahren kann, wenn man eben mal seine 100 (oder mehr) Gruppen durchstöbert? In der Regel mehr als man durch die bloßen Profilangaben erfährt, zumindest was denn Wesen und Art eines Menschen angeht. Da gibt es noch das Chatforum Knuddels, wo einzelne Chatfräume vorhanden sind, für jeden Alter und jede Interesse. Oder Wiealt.de, wo es sogenannte Hotpoints gibt, die man erhält, wenn es für das Foto von einem gevotet wird. Da legen sich natürlich besonders viele Mädchen ins Zeug so freizügig wie möglich zu wirken, da sie wissen, wie sehr so was den "Wähler" beeinflusst. Diese drei Internetseiten sind natürlich nur ein Bruchteil des Ganzen.

.

Gut gemeinte Frage...aber leider packst du das Problem an einer falschen Stelle. :-[

Kommentar von Mausi2548,

Die beste Antwort, die hier gegeben wurde. DH!

Kommentar von goodboy21,

Danke.

Antwort von Goodnight,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja guinan diese Frage beunruhigt mich auch! Für mich geht es hier auch oft zu weit, was Kindern suggeriert wird, was im Umgang mit Sexualität normal sein soll. Zumal die gravierenden Schäden durch zu früh und unreif eingegangener sexueller Kontakte, sich erst im Erwachsenenalter sträflich bemerkbar machen. Auf der anderen Seite wurde hier eine rein medizinische Frage gelöscht. Weil eine Frau schreibt sie verliere Urin aus der Scheide. Ein ernstes medizinisches Problem mit einfacher Ferndiagnose zu lösen. Die Dame hat ein Loch in der Blase. Zu oft werden für mich primitive Texte zu ernsthaften Fragen wieder freigegeben. Danke für deine Fragestellung!

Antwort von guinan,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Lieber Oliver, für mein Verständnis brauchst du dich nicht zu bedanken, ich habs nämlich längst nicht mehr

Antwort von Gappi7,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Himmel, das ist wohl das Ende deiner Karriere hier auf GF!

Kommentar von guinan,

Auf die Karriere pfeif ich. Ich mach den Mund auf und lass mich nicht von ein paar DH kaufen oder nem Massagetierchen

Antwort von konstanze85,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Theoretisch kann hier mit jeder Minderjährigen Kontakt aufgenommen werden, unabhängig davon, ob sie diese gewisse Frage gestellt hat, oder irgendeine andere. Glaubst Du, dass ein Pädophiler nach Fragen aussucht ? Er guckt auf die Bilder, die Altersangabe, evtl. auf den Nick und schreibt sie dann an. Ich finde diesen Gedankengang übertrieben.

Antwort von martikke,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

nun ja , politik des nichteingreifens würde ich bei gutefrage auf keinen fall nenen , so viel wie die löschen .

Kommentar von Goodnight,

konstanze85 Oh doch, bei dem was sie wieder freigeben, es fehlt da wie bei einigen Usern an konkreter Lebenserfahrung zu diesem Thema.

Antwort von Hunftsoll,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das war ein Junge. Und weil die Frage wieder freigegeben wurde, kam gleich die nächste. "Wer will Sex".

Kommentar von guinan,

Das bedeutet also ja, oder?

Antwort von clemensw,

Ach komm, das sind doch nur Stephanie zu Gutenberg und Konsorten, die Material brauchen.

Antwort von Scanner,

Die von mir beanstandetet Antwort in dieser Frage wurde inzwischen gelöscht.

Die Frage selbst ist sicherlich nicht rechtlich zu beanstanden, da diese kein Strafdelikt darstellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten