Wäre es möglich Bakterien mit Menschlicher DNA zu züchten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo SMDrMettWurst

Ja, das ist möglich, dass einzelne Menschliche Gene in ein Bakterium gepackt werden.

Allerdings nicht durch Züchtung, sondern künstlich im Labor durch Gentechnologie

Das ganze funktioniert in etwa so (siehe Link):

http://bioclips.de/content/01\_biotech/rekombi.html

Die Technologie rettet tagtäglich tausenden Menschen das Leben und ermöglichen Millionen das weiterleben trotz ihrer Krankheit, da man Bakterien und andere Einzellen, als lebende Fabriken für komplexe Stoffe verwenden kann.

Zum Beispiel wurde in Colibakterien das menschenliche Gen für Insulin eingebaut und diese produzieren nun im großen Stil das Insulin, welchen Diabetiker tagtäglich benötigen.

Aber natürlich sind die Mengen menschlicher DNA, die man in ein Bakterium bringen kann, begrenzt, wenn Gene eingebracht werden, die mit der Funktion eines Bakterium nicht vereinbar sind, würde dieses zum absterben bringen.

PS: Wenn du meinst, dass man alle Erbinformationen eines Menschen in Bakterien einbringt, dann würde dieses absterben, da diesem wesendliche Organelle eines Eukaryoten, einschließlich der Mitichondrien fehlen.

Würde man das jedoch mit einer Eukaryotischen Zelle versuchen, könnte das nach dem so und sovielten Versuch klappen und zu einem lebendfähigen Embryo führen.

Solche Versuche sind natürlich zurecht verboten

LG

Darkmalvet


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SMDrMettWurst
28.03.2016, 03:03

Danke, so wie du es als 2.tes beschrieben hattest, meinte ich es ja :D

Das mit Insulin weiß ich, nur juckt mich das nicht, da ich gott sei dank nicht diabetiker bin ._.

Vielleicht war meine Frage etwas irreführend formuliert aber danke, dass du sie verstanden hast :D

1

Wie soll das funktionieren? Entweder du züchtest Bakterien oder Menschen, dann mit der entsprechenden DNA... Aber "Bakterien mit Menschen-DNA" ist einfach nur eine seltsame Bezeichnung für Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IvyHolo
28.03.2016, 00:33

das macht man aber schon seit jahren... bakterien sind sehr anpassungsfähig :)

0
Kommentar von Darkmalvet
28.03.2016, 00:43

Nein, wenn man alle menschlichen Gene in ein Bakterium bringen würde, würde diesen nicht zu einem Menschlichen Embryo werden.

Dem Bakterium fehlen zu viele Organellen

0

Theoretisch warum nicht? Praktisch wären sie sicherlich nicht lebensfähig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird längst gemacht, z.B. um von Bakterien Humaninsulin produzieren zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dies wird auch gemacht. Dabei geht es natürlich nicht um das gesamte menschliche Genom sondern um menschliche einzelne Gene welche mittels Vektorsystemen wie Plasmiden in ein Bakterium eingebracht und dort exprimiert werden.

Das bekannteste Beispiel, Insulin, ist hier bereits mehrmals genannt worden.

Es gilt dabei aber einiges zu beachten, nicht jedes menschliche Gen kann in einem Bakterium exprimiert werden. Bei relativ kleinen, einfachen Polypeptiden wie Insulin ist dies möglich. Da Bakterien allerdings ein gänzlich anderes Muster der post-transkriptionellen Modifikation haben als Eukaryonten wird es bei komplexeren Proteinen schnell sehr schwierig. Diese werden dann in Eukaryonten wie Hefe oder Säugetierzelllinien (z.B. die CHO-Linie  metc.) exprimiert, wenn man die entsprechenden Proteine benötigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadita
28.03.2016, 00:56

Ergänze post-transkriptionelle um post-translationelle Modifikation. Auch wenn beides stimmt hat zweiteres eigentlich die größere Bedeutung, da man ersteres teilweise noch umgehen kann. 

0

Ja ich denke schon, das man das machen kann. Ich glaube, das es schon gemacht wird, bin mir aber nicht sicher..
Gruss Jasmin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?