Frage von jonasklein96, 193

Wäre es legal wenn ein 20 jähriger (natürlich einvernehmlich) mit ner 14 jährigen rummacht?

Antwort
von PeterKremsner, 88

Es ist legal, allerdings darf der Ältere nicht eine Naivität und Unreife der jüngeren Ausnutzen um Sex mit ihr zu haben. Allgemein bedeutet das es ist strafbar sofern der Ältere die "Fehlende Sexuelle Selbstbestimmung" des Jüngeren ausnutzt.

Da kommt es aber wieder drauf an ob in Österreich oder Deutschland, in Österreich gilt das sobald der Ältere 3 Jahre älter als der/die Jüngere ist und in Deutschland muss der ältere über 21 sein.

Kommentar von BrightSunrise ,

Das würde nur gelten, wäre er schon 21.

Kommentar von PeterKremsner ,

Das kommt auf das Land drauf an, in Österreich würde es hier auch gelten, weil er mehr als 3 Jahre älter ist.

Kommentar von BrightSunrise ,

Die 3-Jahres-Regel gibt es in der Schweiz, aber nicht in Österreich, da sind es vier Jahre, soweit ich weiß.

"Übersteigt das Alter des Täters das Alter der unmündigen Person nicht um mehr als vier Jahre, wird die unmündige Person durch die Tat weder längere Zeit hindurch in einen qualvollen Zustand versetzt noch in besonderer Weise erniedrigt und ist keine der Folgen des Abs. 3 eingetreten, so ist der Täter nach Abs. 1 und 2 nicht zu bestrafen, es sei denn, die unmündige Person hätte das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet."

https://www.jusline.at/207\_Sexueller\_Mi%C3%9Fbrauch\_von\_Unm%C3%BCndigen\_StG...

Aber du hast Recht, in Österreich ist das nicht auf über 21-jährige beschränkt.

"Wer an einer Person, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und aus bestimmten Gründen noch nicht reif genug ist, die Bedeutung des Vorgangs einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln, unter Ausnützung dieser mangelnden Reife sowie seiner altersbedingten Überlegenheit eine geschlechtliche Handlung vornimmt, von einer solchen Person an sich vornehmen lässt oder eine solche Person dazu verleitet, eine geschlechtliche Handlung an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen."

https://www.jusline.at/207b\_Sexueller\_Missbrauch\_von\_Jugendlichen\_StGB.html

Kommentar von PeterKremsner ,

Können auch 4 Jahre sein, ich hatte nur gerade 3 Jahre im Kopf, alles in allem würde es hier aber zur Anwendung kommen.

Antwort
von Wuestenamazone, 37

Solange du sie nicht bezahlst und kein Lehrer oder sonst was bist darfst du

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Liebe & Sexualitaet, 63

In Deutschland gilt, dass Jugendliche ab 14 Jahren mit jedem Sex haben dürfen - egal wie alt - solange weder Zwang ausgeübt wird, noch Geld fließt oder ein Abhängigkeitsverhältnis (Lehrer/Schüler, Chef/Angestellter usw.) ausgenutzt wird.

Ist die Jugendliche unter 16 und der ältere Partner über 21 KÖNNTEN die Eltern des/der Jugendlichen ihn dann anzeigen, wenn er die (durch einen Gutachter zu belegende) fehlende Reife des Jugendlichen ausgenutzt hat. Ab 16 gibt es dann selbst diese (selten erfolgreiche) Möglichkeit nicht mehr.

Damit dürfte eine 14-jährige theoretisch also auch mit einem 60-jährigen Sex haben, ohne dass sich die Staatsanwaltschaft dafür automatisch interessiert.

Eltern haben allerdings ein Umgangsbestimmungsrecht - d.h. sie könnten einem unter-18-jährigen verbieten sich mit dem Freund/der Freundin zu treffen - was aber seit Jahrhunderten Liebende nicht davon abhält es heimlich zu tun... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von BrightSunrise ,

Um ein Umgangsverbot rechtlich durchsetzen zu können, müssen die Eltern jedoch nachweisen können, dass der/die Ältere ihrem Kind schadet. Einfach so den Kontakt verbieten, dürfen Eltern Gott sei Dank nicht.

Kommentar von RFahren ,

Das ist grundsätzlich richtig. Man muss in der Familie ja nicht gleich einstweilige Verfügungen erwirken - aber mit Hausarrest, Taschengeldsperre, Handy einziehen usw. können Eltern doch verschiedene Sanktionen testen.

Der Bessere Weg ist immer, wenn man den Freund den Eltern vorstellt, dieser ernsthafte Absichten und Geduld bekundet und die Verhütung zuverlässig geregelt ist... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von BrightSunrise ,

Da hast du Recht.

Antwort
von BrightSunrise, 99

Solange kein Abhängigkeitsverhältnis besteht, sie nicht entgeltlich belohnt wird und keine Zwangslage von ihr ausgenutzt wird, wären sexuelle Handlungen legal.

Siehe § 174 und § 182 StGB.

Grüße

Antwort
von 2AlexH2, 9

Selbst wenn rechtlich legal, moralisch ist das rummachen eines 20 jährigen mit einer 14 jährigen verwerflich und mehr als daneben. 

Waere sie meine Tochter bekämst du was zu spüren, was dich dann zum nachdenken brächte. 

Deutschland sollte das Gesetz ändern, es ist daneben.

Antwort
von Mirarmor, 83

Ja, legal. (Deutschland) Wenn du 22 wirst, bevor sie 16 wird, wirds problematisch.

Aber wenn es meine Tochter wäre, würde ich intervenieren. Eine 14jährige ist sehr viel mehr Kind als Frau und geistig und psychisch noch gar nicht reif für eine Beziehung. Einem 20jährigen unterlegen und sehr manipulierbar.

Ich wundere mich auch sehr, wie für einen 20jährigen eine 14jährige attraktiv sein kann. Vielleicht spielt die noch mit Barbie und die körperliche Entwicklung kann ja auch noch nicht so weit sein.



Kommentar von Ottavio ,

Die Grenze liegt bei 21, nicht bei 22 Jahren.

Kommentar von RFahren ,

Da hat er schon recht. ÜBER 21 ist die Grenze - also ab 22. Allerdings hat er auch dann noch lange kein "Problem", da eine 14jährige auch legal mit einem 60jährigen Sex haben dürfte und diese Grenze (ü21 bei u16) nur selten zum tragen kommt (Ausnahmen wie in meiner Antwort...).

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von joheipo, 52

Sprich mit der Mutter der 14-jährigen und erläutere ihr, was Du unter "Rummachen" verstehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten