Frage von Wahchintonka, 76

wäre es in der Welt schöner, wenn wir uns alle schön empfinden würden - das könnte man z.b. mit Hypnose oder Massensuggestion auf die Reihe kriegen?

Antwort
von HypnoDoc, 41

Hallo Wahchintonka,

eine sehr gute Idee! Wenn wir aber schon dabei sind, sollten wir auch gleichzeitig Aggressionen abbauen und die Menschen zu friedliebenden Individuen umerziehen um damit Demonstrationen und Gewalt zu eleminieren.. Außerdem könnte man dann das Streben nach materiellem Besitztum im gleichen Atemzug abschaffen (eventuell könnten die Arbeitnehmer auch umsonst und freiwillig arbeiten?!)... 

Ach, wenn wir eh schon dabei sind, vielleicht könnten wir die Wohnungsnot lindern, indem wir einer 5-köpfigen Familie suggerieren, dass sie die 23 qm ihrer Wohnung als riesige Luxuswohnung wahrnehmen... Vielleicht könnten wir auch von Parteien gesponsert werden, und so kleiner Suggestionen bzgl der nächsten Bundestagswahl einfließen zu lassen...(dann entfiele auch die komplizierte Auszählung und Berechnung von Wahlergebnissen...)... ach ja, und von wegen Ernährung: ich bin mir sicher, dass wir ganz viel Geld machen können, wenn wir dann auch für die Kette mit dem großen, gelben "M" den unnachgiebigen Wunsch nach deren nahrhaften und vitaminreichen Produkte den Burgern landesweit ins Unterbewusstsein einprogrammierten... So viele schöne Möglichkeiten

Wirklich eine Klasse Idee, ein Volk von gleichgeschalteten Individuen zu erschaffen, schön steuerbar, mit gleicher Wahrnehmung von Ästhetik, und angepassten Lebensinhalten, nicht wahr? ;-)

LG

P. S.: Irgendwie kommt mir das doch bekannt vor, oder nicht?

Kommentar von Wahchintonka ,

welcher Guru hat dich denn geritten? Es scheint der Guru der bedenkenträger zu sein. mit schöner empfinden meinte ich vor allem respektvoller umgehen miteinander. soll das nicht schön sein? Respektvoller umgehen funktioniert aber nicht mit derGrundeinstellung "ich bin ok - du bist nicht ok" sondern "ich bin ok. - du bist ok.""

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Hypnose, Psyche, Psychologie, 54

Wenn ich einen beliebigen Menschen nur lang genug anschaue, kann ich in JEDEM etwas Wunderschönes entdecken.

Du kannst es Selbsthypnose nennen, ich nenne es LIEBE.

Kommentar von Wahchintonka ,

Liebe kannst du ohne Selbsthypnose gar nicht empfinden. Was glaubst du, wie oft wir uns tagtäglich selbst hypnotisieren. Betrachte eine Weile eine flackernde Kerze oder lese ein für dich interessantes  Buch. Schon steckst du mittendrin in der Selbsthypnose.

Kommentar von DottorePsycho ,

Manchmal frage ich mich, wieso ich den Status "Experte" für den Bereich Hypnose innehabe ...

Allerdings hat Liebe nichts mit Hypnose zu tun.

Kommentar von Wahchintonka ,

wie fängt denn jegliche liebe an? man ist gebannt von etwas, nicht wahr?

Kommentar von DottorePsycho ,

Nach Durchsicht all Deiner Kommentare zu allen möglichen Antworten, die Du zu dieser Frage schon bekommen hast, komme ich zu dem Schluss, dass die Welt vor allen Dingen schöner wäre ohne Deine  Frage und Deine Kommentare.

Kommentar von Wahchintonka ,

 heißt das auch ..."du bist ok und ich bin nicht ok?"

Kommentar von DottorePsycho ,

Nö. Es sagt weder über mich, noch über Dich etwas aus.

Nur Deine Verlautbarungen hier sind ..... anstrengend. :-)

Kommentar von Wahchintonka ,

dann gebe ich dir jetzt zum trost eine großmeisterliche Suggestion, die nur aus 12 worten besteht und die auch als massensuggesstion geeignet wäre, damit es in der welt wieder aufwärtsgeht....

"BEVOR DU JEMANDEN VERURTEILST, DENKE IMMER: DU BIST OK - ICH BIN OK"

Kommentar von DottorePsycho ,

Wenn der Schüler bereit ist, erscheint der Meister ....

Offensichtlich bin ich also bereit für den nächsten Entwicklungsschritt. Offensichtlich bist auch Du bereit, Dein unermessliches Wissen zu teilen.

Wie hat Bruce Lee so schön formuliert: "Schönes Karate (das Du da praktizierst), aber nicht mein Karate!"

Ähnlich geht es auch mir mit Deinem "Karate"; Dein Stil gefällt mir nicht, weshalb ich auf weitere Massensuggestionen gerne verzichte.

Kommentar von Wahchintonka ,

die o.g. Suggestion ist nicht mein wissen. ich bin nur der Fackelträger, der sie weitergibt. und du hast diese Fackel jetzt in der Hand. was wirst du mit ihr machen?

Antwort
von Nashota, 58

Die Menschen betreiben schon alleine genug Selbstverarzsche, dazu braucht es keine Hypnose.

Und da gewisses Verhalten nur arzschig ist, muss ich für meinen Teil nicht dazu gebracht werden, sowas zu mögen.

Kommentar von Wahchintonka ,

wenn es besser in der welt werden soll und bisher alle Anstrengungen mehr oder weniger gescheitert sind, dann müssen wir die Strategie ändern, um das ziel zu erreichen. das ist in allen bereichen des lebens so.

Kommentar von Nashota ,

Mit dem Friede-Freude-Eierkuchen-Gedanken wirst du aber nichts erreichen.

Das ist nichts weiter, als die Augen vor den Realitäten zu verschließen.

Warum sollte man Mörder, Kriegstreiber und ähnliches Gesocks mögen sollen?

Kommentar von Wahchintonka ,

darum geht es nicht. es geht darum, ein Kollektiv-Bewußtsein zu entwickeln bzw. anzustreben, das eben Morde, Kriegstreiberei  u.ä. Missetaten im Idealfall unmöglich machen. Dazu ist zunächst vonnöten, dass wir alle nur dann mit dem Leben und mit der Welt im Einklang sein können, wenn wir uns uneingeschränkt respektieren (alle Zeitgenossen lieben brauchen wir noch nicht einmal - das wäre auch utopisch). Uneingeschränkter Respekt voreinander soll ja auch nicht heißen, das wir alle gleicher Meinung sein sollen - das wäre sogar schädlich, denn dann gäbe es keinen fortschritt mehr z.b....Schließlich kannst du immer etwas respektieren, auch wenn du es nicht akzeptieren kannst oder willst. Missetaten natürlich ausgeschlossen. Und Respekt kann niemand verlangen, der selber keinen gibt.

Kommentar von Wahchintonka ,

wie aber damit beginnen? das ist die alles entscheidende frage. Und der anfang ist die halbe miete

Kommentar von Nashota ,

Dazu ist zunächst vonnöten, dass wir alle nur dann mit dem Leben und mit der Welt im Einklang sein können, wenn wir uns uneingeschränkt respektieren ............ Respekt kann niemand verlangen, der selber keinen gibt.

Da hast du deinen Widerspruch, weshalb es utopisch ist.

Kommentar von Wahchintonka ,

wenn jemand im  mittelalter behauptet hätte, das eine reise zum Mond möglich sei, dem hättest du das gleiche geantwortet. Wie viele Ideen und Visionen wurden schon als Utopien verworfen, die heute selbstverständlich sind?  So gut wie alle Ideen und Visionen! 

Kommentar von Wahchintonka ,

Und Arthur Schopenhauer meinte: "Jede Neuheit wird zuerst belächelt, dann wird sie bekämpft, schließlich ist sie selbstverständlich." 

Kommentar von Nashota ,

Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Wer keinen respektieren will, dem kannst du es auch nicht aufzwingen. Denn eine aufgezwungene Gehirnwäsche ist nicht der Respekt, den du eigentlich willst.

Von daher wird es auch nie eine Friede-Freude-Eierkuchen-Welt geben.

Was nicht freiwillig gemacht wird, kannst du vergessen.

Kommentar von Wahchintonka ,

warum sollte etwas nicht freiwillig gemacht werden, wenn jeder davon profitiert

Kommentar von Nashota ,

Weil es nun mal Menschen gibt, die mehr schlechte, als gute Seiten an sich haben. Wer also der Meinung ist, er wäre mehr wert als andere, der müsste schon sehr viel Selbstreflektion an den Tag legen, um selbst zu sagen, dass er damit falsch liegt.

Antwort
von hotsho, 36

Ein Schön würde es nicht geben, wenn alle schön empfinden würden.

Wenn Du immer nur 30°C hättest und nie 0°C erlebt hättest, wüsstest Du nicht, wie sich die 0°C anfühlten, genauso wäre es mit dem schön.

Massensuggestion wird bereits praktiziert, schon seeehr lange.

gruss ivo

Antwort
von BiggerMama, 57

Selbst wenn es wäre, wünscht Dir bloß keine Massensuggestion! Gruselig!

Kommentar von Wahchintonka ,

das hört sich nur so an. du bist halt darauf negativ programmiert. welcher falsche Guru hat dir das eingeeimpft?

Kommentar von BiggerMama ,

Du vertauschst die Rollen, auch beim Kommentar zum Beitrag von FeeGoToCof.

Welcher gesunde Mensch wünscht sich Massensuggestion? DAS ist krank.

Kommentar von Wahchintonka ,

Wenn du krank bist und dein Arzt verschreibt dir ein medikament: hast du dir dieses medikament gewünscht oder Gesundheit?

Kommentar von BiggerMama ,

Dann ist das Medikament für MICH, nicht dafür, dass ich etwas anders wahrnehme. Und es ist nur für Mich, weil ich es brauche, nicht Tausende andere.

Kommentar von Wahchintonka ,

Aspirin z. b. nehmen nicht nur tausend andere

Kommentar von BiggerMama ,

Häh?

Antwort
von FeeGoToCof, 46

Es gibt schon genug Sekten, die Gehirnwäsche betreiben.

Ein gesundes Selbstbild ist erstrebenswert. Alles andere ist krank.

Kommentar von Wahchintonka ,

krank ist, wenn man immer erst das schlechte sieht

Kommentar von FeeGoToCof ,

Nein, das ist ein Zeichen von natürlichem Instinkt!

Kommentar von Wahchintonka ,

das dumme ist nur, dass du an diesem Instinkt hängenbleibst und deswegen große Schwierigkeiten hast über den Tellerrand hinauszuschauen

Kommentar von Wahchintonka ,

ich gebe dir jetzt eine kleine heilsame Suggestion:

DENKE AN EINEN FEIND VON DIR. SEHE IHN NUR FÜR EIN PAAR MINUTEN ALS EINEN SCHÖNEN UND LIEBENSWERTEN MENSCHEN. DANACH KANNST DU IHN GERNE WIEDER HASSEN WIE BISHER........

Und, wie hat es dir gefallen?

Kommentar von Wahchintonka ,

siehste, es hat dir gefallen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community