Wäre es für die Nachbarn ein Stein des Anstoßes wenn man bei dem warmen Wetter (wenn es so bleibt) Heiligabend grillt. Gänsebraten kann man ja noch zu Hause?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klar stoßt Du damit an! Ob positiv oder negativ. Kommt LEIDER auf Deinen Nachbarn an! Meinen "ungläubigen Segen" hättest Du!!! Wenn Dein Idioten-Nachbar sich auch immer im Sommer über Deine Grillgelüste sich aufregt, dann wahrscheinlich auch "Heilig Abend"! Wenn Du einen "Normal-Nachbar" hast, reicht es wahrscheinlich vorher das mal anzukündigen und ihn mit ein paar versprochenen Würstchen zu bestechen... Wenn Dein Supernachbar hast, setzt der sich in's Auto, fährt zur Tanke und kommt mit Grillgut und mindestens ein 5-Liter-Fäßchen zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Heiligabend und Duft vom Grill passen nicht so unbedingt zusammen. Man sollte auch den Gänsebraten nicht am vierundzwanzigsten essen, sondern am ersten Feiertag. Matthes, mach' es Dir recht gemütlich in der "Stube", höre ausnahmsweise weihnachtliche Musik und genieße den einmaligen Abend im Jahr.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matthes500
13.11.2015, 18:28

Na da höre ich doch den Diplomaten/in heraus :-))

0

P.S P.S. Für den "IIDIOTEN": Verlege das Grillen auf eine Woche später! Der 31. Dezember ist in Deutschland relativ bekannt für Lärm, Geräusche, Rauch, Lichterscheinungen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Warum sollte ihn das stören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was geht das die Nachbarn an,was du essen tust und vorallen wann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matthes500
13.11.2015, 18:20

Gibt ja so Leute die sich auch aufregen wenn man Sonntag Wäsche wäscht. Aber Recht hast Du

0

Was möchtest Du wissen?