Wäre es falsch zu behaupten, dass Hunde und Katzen sportliche Tiere sind?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke nicht. Vor allem Hunde (zumindest die meisten) brauchen sehr viel Bewegung, das ist jedoch von Rasse zu Rasse unterschiedlich. Und wenn man sich mal überlegt wie schnell manche Hunde und Katzen rennen können... und Katzen sind dazu noch Meister im Springen.

Liebe Grüße BrightSunrise :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut nicht. Es sind Jäger, daher müssen sie "sportliche" Tiere sein. Ein gesunder Hund, wenn er nicht gerade völlig überzüchtet ist, ist ein sehr ausdauerndes Tier. Und auch Katzen sind rasend schnelle Tiere, wenn auch nicht gemacht, für ausdauernde Hatz wie die Wölfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an. Manche Hunde sind nicht besonders sportlich, Dalmatiner hingegen schon. Unsere Katze, die den ganzen Tag in der Sonne liegt, würde ich auch nicht als sportlich bezeichnen, viele Katzen spielen hingegen den ganzen Tag und "machen Sport"

Es ist quasi wie mit Menschen, jeder ist anders. Im Allgemeinen kann man sagen sie sind wesentlich bewegungsfreudiger als Menschen, Schildkröten, aber im Vergleich zu Gemsen oder Pferden sind sie nicht ganz so sportlich. (Vor allem Katzen nicht, da Katzen (auch Wildkatzen) sehr viel liegen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen wir mal so. Sportlicher als eine Schildkröte und ein Faultier auf jeden Fall. 😉🐈🐕🐢

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist genauso sinnfrei, wie zu sagen, dass Menschen sportlich seien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja also falsch ist es jetzt nicht, aber jeder hat seine eigene Meinung also ich finde aber das eigentlich nur Hunde sportliche Tiere sind weil sie sich so viel draußen bewegen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an was man unter "Sport" versteht. In freier Wildbahn müssen Tiere fit sein um zu überleben, wer zu schwach ist stirbt.

Daher haben auch Haustierzüchtungen einen gewissen Drang sich zu bewegen und die Urinstinke zu befriedigen (wenn man jetzt von Qualzüchtungen absieht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja kommt auf die Rasse an. Ich denke bei einem Mops oder einer englischen  Bulldogge  könntest du dies nicht behaupten. Es gibt auch viele Katzen die lieber irgendwo rum liegen. Du kannst aber bestimmt auch einen Hund der so sehr faul ist so trainieren  dass er super sportlich  ist kommt also auf die Rasse und wie du mit ihm trainierst an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das wäre falsch.

Tiere treiben keinen Sport, sie werden nur dazu benutzt und z.T. arg mißbraucht.

Katzen-"Sport" ist mr nicht bekannt, aber Hunderennen und Pferderennen kennt wohl jeder. Ob das den Hunden und Pferden Freude macht, bezweifle ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von icebear375
28.03.2016, 14:19

Kleiner Einwände....  Wen ich an hundesport denke kommt mir nicht unbedingt hunderennen und hundekampfe in den Sinn...  Schon mal von agilety, dogdancing und so gehört? Ich denke das das wen man das ohne Druck ausuebt hat der Hund bestimmt auch Spaß daran weil er ja auch körperlich und geistig gefordert wird... Ist halt wie mit allem.....  Die Menge macht das Gift... Kritisch wirds denk ich erst Dan wen der Hund zu hoechstleistunge angespornt wird und er eigentlich nicht will 

1