Frage von TeenageTurtle, 29

Wäre es euch auch lieber, ihr wärt für immer naiv wie ein Kind?

Um viele Grausamkeiten nicht mitzubekommen oder zu wissen ... um sich einfach noch über alles zu freuen und um allgemein weniger Angst zu haben. Ich will manchmal schon diese Naivität zurück...

Antwort
von furia22, 7

Ja definitiv! als kind hat man einfach weniger probleme und muss sich um nichts sorgen machen. Aber im spaeteren leben ist das vermutlich ziehmlich unpraktisch, leider...

Antwort
von Yiugana, 10

Klar denkt man manchmal darüber nach wie schön es wäre mal wieder einfach Kind zu sein, keine Verantwortung zu tragen, sich an Dingen wie einem Sandkasten förmchen oder einem neuen Kleid für die Puppe über alle Maßen erfreuen zu können...!
Und keine anderen Sorgen haben als die Frage wie man Mama noch was süßes aus den Rippen leiert...! Ich würde es aber eher als " die Unbeschwertheit" eines Kindes bezeichnen oder so!

Aber Naiv ist hier das falsche Wort!
Naiv sind auch genug erwachsene und gerade die Habens sicher nicht leicht im Leben! Sofern sie intelligent genug sind ihr Elend wahr zu nehmen!

Antwort
von kleinefragemal, 28

nein ..klar, als Kind war die Welt und das Leben noch irgendwie einfacher. Aber man war auch unmündiger. Noch dazu ..du hast die Möglichkeit, wenn du älter bist, Verantwortung für dich/deine Mitmenschen bzw. allgemein zu übernehmen und kannst versuchen, alles das, was schlimm oder falsch ist, zu verbessern/ändern (soweit du das denn kannst). Das ist was sehr schönes und es fühlt sich toll an :)


Kommentar von kleinefragemal ,

P.S.: vllt willst du dir mal diesen Beitrag anschauen ..da wird darüber geredet, warum überhaupt Schlechtes passiert bzw. was das für einen Sinn haben könnte - findest du vielleicht ganz interessant:)

https://www.youtube.com/watch?v=ifllgTA2pmY

Antwort
von oxygenium, 25

drück doch einfach die Nachrichten und Medien weg,die so verunsichern und schon geht es dir besser.

Kommentar von TeenageTurtle ,

Ich merke schon du verstehtst die Frage nicht so ganz.

Kommentar von oxygenium ,

stimmt...ich bin zu naiv

Kommentar von TeenageTurtle ,

Als Kind interessiert es dich eben nicht so, darum geht es.

Du lebst einfach vor dich hin, machst das, was dir Spaß machst.

Antwort
von sabbelist, 29

Naiv zu sein, bedeutet Gefahren nicht richtig zu erkennen und einschätzen zu können und Angst vor Dingen zu haben, die man mit wachsendem Verstand bewältigen kann.

Ich wünsche mir sowas nicht.

Kommentar von TeenageTurtle ,

Weil du es ja jetzt nicht mehr bist ^^

Ich wünsche sie mir auch nicht direkt, ich wünsche mir einfach dieses Gefühl zurück, wo man nicht vor so vielen Dingen Angst hat.

Und dazu muss man halt leider naiv sein ^^

Kommentar von sabbelist ,

Angst schützt aber auch vor Gefahren. Eine zu übertriebene Angst, verlierst Du wenn Du älter wirst und mehr Erfahrung hast, damit umzugehen und abzuwägen, was Dir überhaupt Angst machen muß, oder sollte.

Kommentar von TeenageTurtle ,

Ich bin fast 18 aber ich glaube ich weiß was du meinst.

Naja, es sind schon so einige Sachen in meinem Leben passiert, die mir einen Grund geben Angst zu haben ^^

Kommentar von sabbelist ,

Erfahrungen die man macht, können ängstigen, sicher. Sie sollten Dein Leben aber nicht so negativ beeinflussen, das Du solche Wünsche hast.

Kommentar von TeenageTurtle ,

Hab ich ja nicht?

Die Frage war blöd gestellt, ich weiß ^^

Manchmal will man diese Naivität zurück, aber auf Dauer ist es mir natürlich auch lieber, wirkliche Gefahren zu erkennen und zu umgehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten