Frage von ReneRichter1205, 65

wäre es eine Schwäche wenn man Trauer Schmerzen mit Alkohol und Drogen Betäubt?

Antwort
von theresahbr, 29

Schwäche nicht aber es wäre Dumm. Du fühlst dich dann vielleicht für nen kurzen Moment gut bzw. "glücklich" jedoch hält die Wirkung nicht ewig an und deine Probleme verschwinden dadurch nicht also hat es wenig Sinn. Lass die Finger von Drogen.

Kommentar von ReneRichter1205 ,

soll ich die Finger auch von Alkohol lassen

Kommentar von theresahbr ,

Ja, es sagt keiner wenn man ab und zu mal was trinkt aber dann eher weil man feiern ist und nicht weil es einem schlecht geht. Mit Alkohol kann es dir teilweise dann noch schlechter gehn als gut.

Antwort
von Andracus, 36

Ja. Eine verständliche zwar, aber du kannst bessere Entscheidungen treffen.

Antwort
von MrsBottle, 42

Falls du dich in so einer misslichen Lage befindest, würde ich die Finger davon lassen. Das kann ganz schnell in die Hose gehen. Schneller als du dazu gegriffen hast. Wenn man mit Trauer nicht klar kommt, sollte man überlegen fachliche Hilfe dazu zu ziehen. 

Kommentar von ReneRichter1205 ,

wie meinst du das das es mich umbringen könnte?

Kommentar von ReneRichter1205 ,

ja stimmt einmal zu viel und die Show ist vorbei das Risiko wäre zu hoch.

Kommentar von MrsBottle ,

Oftmals kommt man nicht mehr von Drogen/Alkohol weg und dies zerstört dein Leben. Im schlimmsten Fall werden sich deine sozialen Kontakte von dir abwenden und natürlich wird man auch gesundheitliche Schäden davon tragen. Theoretisch kannst du, wenn du von allem zu viel nimmst, sterben. Du kannst bloß Zahnpasta essen und du stirbst. Keine Angst. Immer schön Zähne putzen, aber wenn du zu viel ist (also das schafft ein Mensch eigentlich gar nicht so viel zu essen) dann kann man theoretisch daran sterben. Bei manchen Sachen muss man wirklich viel essen/trinken bei manchen weniger. Bei Alkohol stirbst du eher an einem anderen Grund. Eher Leberversagen oder so

Antwort
von tonasmc, 12

Ne Schwäche ist es auf jeden fall..

Ich finde zwar Drogen nehmen  nicht schlimm, aber die Suchtgefahr wäre in deinem Fall besonders groß.

Bessere Alternativen wären sich Verwandten und guten Freunden anzuvertrauen, oder im Notfall zum Psychologen.

Antwort
von AnonymBoy300, 26

Das ist Haram
Macht das nicht Ihr wird es bereuen

Antwort
von Masakopanik, 40

Man muss sich mit dem Schmerz und der Trauer auseinandersetzen. Unterdrücken durch Drogen und Alkohol verschlimmert die Lage nur. Du endest in einem Teufelskreis!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten