Frage von bachforelle49, 25

Wäre es denkbar, daß es in 20 oder 30 Jahren eine gänzlich andere Gesellschaftsform gibt, um Altersarmut zu vermeiden und die Rente sicherzustellen?

unsere Arbeitsministerin geht von der jetzigen freiheitlichen Gesellschaftsform aus.. was ist aber, wenn ihr Konzept und ihre Überlegungen für die spätere Zukunft platzen wie eine Seifenblase, weil die Armen und Ärmeren sich mit einmal auflehnen, weil sie zu kurz gekommen sind?

Antwort
von NurZurSache, 6

Den meisten ist klar, was der nötige Weg wäre/ist, um die Armut zu beenden, doch ist leider nur Weltweit eine Minderheit bereit, diesen Weg zu gehen. Weltweit gilt über ALLE Grenzen:
ALLES Mehr was Mehrverdiener bekommen, müssen ALLE Geringerverdiener erarbeiten&über zig Subventionen bezahlen! Ohne das weniger der Geringerverdiener gibt&gäbe es kein Mehr für Mehrverdiener! Das Mehr der Mehrverdiener verhindert das Ende der Armut!
Solange die Mehrheit nicht bereit ist, auf das Mehr zu verzichten wird die Armut auch KEIN Ende finden können.
Es ist also nur die Frage WER ist in Lage irgendwie Mehr abzuschöpfen. Nicht wie könnte man die Armut beenden. Alles dreht sich für neue Wege zu finden und oder zu bauen, um Mehr abschöpfen zu können.
Doch ohne das weniger der Geringerverdiener gibt&gäbe es kein Mehr für Mehrverdiener!
Heuchler wo man nur hinschaut.
Politiker sind die Marionetten der Obigen! Sie nehmen dem Volk ihr Geld und teilen es mit den Obigen! Politik war, ist&wird immer korrupt sein!
ALLES was 1 Ursache hat kann beendet werden, jedoch auf Dauer nur an der Ursache. Die Veränderung beginnt in einem selbst!
Die Obigen werden immer weniger und stärker. Die Geringerverdiener immer mehr und schwächer.
Der wahre Reichtum liegt in der Armut der Bedürfnisse!

Antwort
von Herb3472, 18

Denkbar ist Vieles. Vor 30 Jhren hätte sich auch niemand träumen lassen, dass die Berliner Mauer und der Eiserne Vorhang einmal fallen würden. Aber daher ist es auch müßig, Spekulationen anzustellen, "was wäre, wenn..", und was alles sein oder nicht sein könnte.

Antwort
von CamelWolf, 9

Eine gänzlich andere Gesellschaftsform kann ich mir nicht vorstellen, jedenfalls nicht im Rahmen dessen, was wir unter einer zivilisierten Gesellschaft verstehen.

Und die Armen ? 

Vielleicht sollte man einmal eine offene Diskussion über Armutsentstehung führen und nicht dauernd diesen monokausalen Blödsinn von den bösen Reichen, den unfähigen Politikern und dem ausufernden Kapitalismus kolportieren. 

Antwort
von moeiking, 13

Ja, wenn vielleicht mal der Berliner Flughafen fertiggestellt wird...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community