Frage von Whoamitosay, 142

Wäre ein Audi s3 zu früh?

Hallöchen :)

Ich beginne bald mein Führerschein. Bin auch noch nie Auto gefahren nur ich finde den Audi so geil und das ist echt mein ziel ihn mir danach sofort zu holen wenn ich meine Prüfungen bestanden hab.

Ich weiß das die Ersatzteile und das alles ringsum bisschen teurer ist aber das ist mir egal

Wäre es blöd sich ein sofort zu holen?

Antwort
von Kickflip99, 27

Ich finde die Diskussion über "Anfänger" Autos ziemlich schwachsinnig. Man kann auch mit 60 PS mit 120 bei rot über die Ampel fahren und einen Menschen töten. Wenn man den Führerschein hat, sollte man in der Lage sein, verantwortungsvoll mit Autos umzugehen, egal ob 50 oder 500 PS.

Antwort
von Nevermind1992, 38

würde ich auf keinen Fall machen

Fahranfängern würde ich generell zu einem günstigen, nicht allzu altem Kleinwagen raten. Aufpassen dass ABS, eventuell ESP und vor allem genug Airbags dabei sind. 

1. ist es dann nicht so schlimm wenn du einen Unfall baust. Klar ist ein Unfall nie toll, aber im schlimmsten Fall lieber einen günstigen Kleinwagen zerdeppern als nen teuren S3 für den man sein gesamtes Erspartes hergegeben hat

2. Musst du auch weiter denken als nur an die Anschaffungskosten. Vor allem die Versicherung wird ordentlich zu Buche schlagen wenn ein Führerscheinneuling einen S3 versichern will. Klar kann man über die Eltern versichern, aber dann kommt man selbst nicht runter mit den Prozenten. 

Daher würde ich dir zu einem Kleinwagen, zum Beispiel Polo, Corsa, Citroen C1-C3 und was weiß ich was es da noch gibt, raten. Dann kannst du in Ruhe Fahrpraxis sammeln und dich von deiner Versicherung runterstufen lassen, und wenn dich irgendwann richtig sicher hinterm Lenkrad fühlst und auch die Versicherung günstiger wird, dann kannst du über nen S3 nachdenken. Bis dahin sind sicher auch neuere Modelle aufm Markt die du dir aussuchen kannst oder du nimmst einen älteren der dann günstiger ist

Auf dass du nicht irgendwann so endest: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.theo-heuss-in-stuttgart-mitte-fahranfae...

Antwort
von quanTim, 79

bei mir in der stufe haben sich auch zwei leute direkt nach der prüfung einen teuren neuwagen geholt, beide haben ihn innerhalb von einem monat an die wand gesetzt.
Devinitiv NICHT ratsam.

kauf dir für den anfang erstmal einen schönen alten gebracuhtwagen. damit kannst du gut üben, es ist egal wie viele kratuer und beulen reinkommen. du kannst was reperaturen und wartung angeht viel mehr selbst machen.

außerdem sparst du dann im vergleich zum audi ne menge geld und kannst di den dann in 2-3 jahren wenn du ein guter fahrer bist eher leisten und kanns tdann auch besser damit umgehen.

Denk dran: in erster linie sind auto nur nüzliche maschienen, sie bringen dich zur schule und und zu freunden. da kann man auch mal ein paar abstrichen in sachen ästethik machen

Antwort
von CaptnCaptn, 31

Ich finds zu früh. Kauf dir nen schicken Gebrauchten, gibts ja auch genug von Audi ;)

Kauf dir einen der anfangs nicht soviel Geld auffrisst für Sprit, Versicherung (da du ja Fahranfänger bist wirds da schnell teuer vorallem mit nem S3) und Reparaturen (da gehört Audi zu den teuersten, sogar teurer als BMW und Benz). Als Fahranfänger hat man schnell mal nen Kratzer oder so im Auto und in nem S3 würde es dir verdammt wehtun das kannst mir glauben. Kauf dir nen gebrauchten A3 (vllt mit 150 PS TDI, der hat ordentlich Dampf) und fahr den eine Weile. Dann kannst gleichzeitig etwas zur Seite legen und in 2-3 Jahren deinen S3 kaufen und hast noch Geld in der Hinterhand für (sicherlich) kommende Reparaturen. Denn wenn du jetzt einen S3 kaufst, hast jeden Monat grad genug Geld für Versicherung, Sprit usw. und wenn dann ne Reparatur anfälllt... das macht kein Spaß Monat für Monat nur fürs Auto zu leben, glaub mir.

Antwort
von Bernerbaer, 34

Ein verantwortungsvoller und vorsichtiger Führerscheinneuling in einem 300 PS Fahrzeug ist immer noch besser als ein skrupelloser, unbelehrbarer Verkehrsrowdy in einer 75 PS Karre.

Wenn du es dir leisten kannst und du dir im Klaren darüber bist was du unter dem Hintern hast dann mach.

Und an alle Rüpel: Denkt dran, so wie ihr fahrt kommt euch irgend wann mal einer entgegen und dann könnt ihr von Gluck reden wenn es "nur" eng ausgeht.

Antwort
von LonelyBrain, 63
  1. Dir reicht ein alter gebrauchter mit wenig PS als Fahranfänger (wenn du denn mal deinen Schein hast - das kann ja noch weit in der Zukunft liegen)

  2. Fahre erstmal in der Fahrschule und habe den Schein in der Hand - vorher brauchst du auch kein Auto
  3. Hole dir kein Auto nur weil es "geil" ist

Wäre es blöd sich ein sofort zu holen?

Ohja!

Kommentar von Whoamitosay ,

ich mag mir den ja dann auch gebraucht holen nur ich will auf keinen Fall n hässliches Auto fahren was leider viele ältere Autos meiner Meinung nach sind... Danke für deine Antwort :)

Kommentar von DerBube01 ,

Und dann an der Tankstelle für 5,- oder 10,- tanken weil kein Geld da ist, ist ja alles fürs Auto und für Versicherung am Monats Anfang drauf gegangen!

Kommentar von LonelyBrain ,

Als Fahranfänger lohnt sich kein neuer, schicker Flitzer. Teuer in der Anschaffung und im Unterhalt. So viel Geld hast du sicherlich auch nicht.

Desweiteren hast du als Fahranfänger ein (würde ich sagen) höheres Risiko Kratzer in den Lack zu fahren und Unfälle zu bauen.

Da habe ich lieber einen Kratzer im alten Gebrauchten als im hart ersparten, nagelneuen Flitzer.

Kommentar von Whoamitosay ,

aber natürlich wenn schon denschon ^^

Antwort
von wiki01, 49

Ob das blöd wäre, kann ich nicht beurteilen. Aber mich würde die ultra-hohe Versicherung für solch ein Fahrzeug als Fahranfänger stören.

Und zurückblickend hätte ich mich damals als Fahranfänger wohl um einen Baum gewickelt mit so einer Rakete.

Antwort
von TTurbo, 31

Klar, kannst dich damit gleich gegen die Wand setzten.

Antwort
von luinadash, 18

Und nen normaler A3? Was hält dich davon ab? Das war mein "Anfängerauto". Ich halte nichts von alten Schrottautos die manche vorschlagen nur weil man Anfänger ist. Anfänger heißt ja nicht "ich fahre gegen jeden Laternenpfahl" :-). Hat man doch nen Unfall bezahlt die Vollkasko. Und in einem neueren Fahrzeug ist man besser geschützt. Wenn man es sich leisten kann why not.

Antwort
von LittleMac1976, 56

Also generell empfiehlt man Autofahranfängern Autos, die WENIG PS haben und nicht so viel.

Zudem musst du bedenken, dass viel PS auch VIEL Geld in Versicherung und Unterhalt kostet.

Antwort
von KanaxInBS, 7

Viel zu viel, als Pilot fängst du ja auch nicht mit einem A380 oder einem Eurofighter an, sondern erstmal mit ner kleinen Cessna oder Beechcraft...

Lieber erstmal was kleines, über 150 PS würde ich nicht gehen (<100 reichen bei den meisten Fahrzeugen schon dicke).

Und wenns ein Spaßauto sein soll, wie wärs mit nem Mazda MX-5 1.6i, kostet nicht die Welt, 110 PS und das in einem Auto, dass ~1t wiegt, also in etwa wie ein Polo/Up, geht schon gut ab oder auch ein TT/Z3/SLK, da reicht auch schon der kleinste Motor dicke und für einen Anfänger fast schon zuviel.

Aber so ein 200 PS und mehr Geschoss wie S3, GTI, R[32] ist einfach zuviel, gibt genug Fälle von Fahranfängern, die mit solchen (und anderen "übermotorisierten") sich schon totgefahren haben.

Antwort
von Pierre077, 57

Schlussendlich ist es deine Entscheidung, empfehlenswert bestimmt nicht.

Ein S3 lädt eben gern zum schnell fahren ein und einmal zu schnell in der Kurve hilft auch quattro nicht mehr, da eben die Fahrpraxis fehlt.

Meine Meinung dazu.

Antwort
von vu97ful, 38

Grundsätzlich würde ich jeden dazu raten, sein Traumauto sofort zu holen, wenn die Möglichkeit besteht. Doch ich bin auch ein Anfänger und ich muss ehrlich auch die anderen hier recht geben. Ein guter gebrauchter reicht am Anfang, um Erfahrung zu sammeln.
Ich wollte mir auch am Anfang einen Audi A5 zulegen aber jetzt bin ich froh, dass ich es nicht getan habe. Ich habe seit 1 Monat meinen Führerschein und habe zum Glück auch noch kein Unfall oder sonstiges gebaut, aber ich habe schon gemerkt, dass ich noch viel mehr Erfahrung brauche.
Außerdem finde ich Audi S3 nicht unbedingt das schönste Auto. Warum holst du dir nicht ein gebrauchter Wagen (evtl. auch den Wagen deiner Eltern fahren) und sammelt erstmal Erfahrung, in der Zeit sparst du Geld und holst dir später ein besserer Audi?

Antwort
von DerBube01, 42

Na dann fang mal an zu Sparen, billig  ist der nicht.

2. Finde ich es immer Lustig das junge Leute Teure schnelle Autos fahren und dann an der Tankstelle für 5,- oder 10,- Euro tanken , weil sie kein Geld haben. 

Kommentar von Whoamitosay ,

also gespart hab ich eine Menge na wenn man fahrspaß hat dann verbrennt der aber auch viel und i.wann wird es halt mit dem Geld knapp^^

Kommentar von LonelyBrain ,

Definiere "eine Menge"

Kommentar von DerBube01 ,

Also ein Audi s3 mit guter Ausstattung fängt bei 50.000 Euro an! Ich frag mich wo du das Geld her hast! ( hast du 100% nicht!

Und wenn leg das Geld lieber in eine Eigentumswohnung oder Haus an!

Kommentar von Whoamitosay ,

ein gebrauchter s3 geht bei 3.500 los ich hab ja net gesagt,dass ich mir ein Neuwagen holen will

Kommentar von LonelyBrain ,

3.500 ? Was soll das sein ? :D ein suuuuuuuper S3 haha.....

Kommentar von Whoamitosay ,

für den Anfang reicht es tunen kann man ihn ja immer noch :)

Kommentar von CaptnCaptn ,

Ein "gebrauchter" S3 für 3.500 ist nicht nur gebraucht sondern ganz einfach bereit für die Schrottpresse.

Kommentar von user023948 ,

Haha stimmt😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community