Frage von galaxycolored, 98

Wäre dieser iMac für Videoediting geeignet oder nicht?

Falls nicht, bitte Verbesserungsvorschläge schreiben! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Christophror, 14

Für Professionellen Videoschnitt solltest du mindestens 2 TB Speicher haben. Den Arbeitsspeicher solltest du später auf mindestens 16GB oder 32GB aufrüsten. Es wäre besser du nimmst einen 27' iMac mit 4K Display, 2TB Fusion Drive und 32GB RAM.

Expertenantwort
von Lupulus, Community-Experte für Apple, 32

Feines Gerät. Aber eine 256er SSD erscheint mir doch ein bißchen knapp bemessen. Wenn ich es richtig sehe, kostet ein 2TB Fusion Drive das selbe.  Das wäre dann ganz klar meine Empfehlung.

8GB RAM sind, wenn die Videos mal ein wenig größer werden, auch nicht das Nonplusultra. Aber der Arbeitsspeicher lässt sich bei diesem Modell nachträglich erweitern. Das kann also warten.

Kommentar von galaxycolored ,

Danke für die Antwort! :) Wegen dem Fusion Drive, ich hörte da beide Seiten von Vor- und Nachteilen. "Für Video-editing ist Flashspeicher mehr geeignet.." "Bei Fusion Drive kann man die ganze Festplatte schneller verlieren.." Naja, ich dachte dann halt eher an Flash, da ich bisschen Panik bekam bei den Wörtern "Festplatte verlieren."
Aber, ich nehme mir deine Empfehlung zu Herzen, danke!

Kommentar von Lupulus ,

"Dateien, die nicht gesichert werden, dürfen als verloren angesehen werden." Schöner Satz. Und so wahr! Festplatten und Speicher jeglicher Art sind nicht unsterblich. Ganz im Gegenteil. Und wie kann man sich vor Datenverlust schützen? Man sichert seine Daten. Nicht manchmal, nicht täglich, sondern ständig!

Kommentar von medmonk ,

Aber eine 256er SSD erscheint mir doch ein bißchen knapp bemessen

Knapp bemessen? Nicht wirklich. Eigene Dateien sollte man grundsätzlich auf externen Speichermedien, respektive getrennt vom OS aufbewahren. Spart vor allem Zeit und Nerven, wenn mal etwas nicht so läuft wie es soll.

Hinzu kommt noch, das einem externer Speicherplatz beinah hinterher geworfen wird. die 50 bis 70,-€ für eine 2TB oder 3TB sitzen sicher drin. Wenn es noch komfortabler sein soll, gleich einen NAS der ins eigene Netzwerk gehängt wird. 

Antwort
von medmonk, 11

Die Hardware ist auf jeden Fall ausreichend. Solange es vom Budget her drin sitzt, jedoch die AMD mit 4GB VRAM nehmen würde. Den Arbeitsspeicher kannst du ja nachher noch aufrüsten. Ich würde zwar direkt 16GB wählen, was jedoch meinen VM geschuldet ist.  

Was jetzt den Speicherplatz angeht, es bei dieser Konfiguration belassen würde. Für eigene Daten (Bilder, Videos und Dokumente) lediglich externe Festplatten einsetzen. Idealerweise zwei. Eine die permanent angehängt ist, die andere lediglich als Backup. Quasi ein 1zu1 Kopie deiner Daten. 


Antwort
von zomeky, 29

Wenn du es dir leisten kannst, dann ja. Bedenke aber, das gute Schnittprogramme nochmal weitere viele hundert Euro kosten. Ich denke auch, das ein herkömmlicher PC genau so gut dafür geeignet ist. Was willst du denn für Videos schneiden? :)

Grüße

Kommentar von galaxycolored ,

Ich mache haupsächlich Foto- und Videobearbeitung und schreibe viele Texte. Aber zurück zur Frage, also ich schneide vor allem Videos im Artstil, also keine Tutorials oder Let's Plays, sondern was ästhetisches für die Augen, braucht manchmal bisschen Animation, manchmal mehr Photoshop.. :)

Kommentar von medmonk ,

Bedenke aber, das gute Schnittprogramme nochmal weitere viele hundert Euro kosten.

Dem ist nicht so. Adobe bietet dessen Programme nur noch innerhalb eines Abos an. So ist deren Produkt-Portfolio mittlerweile auch für private Anwender erschwinglich. Gutes muss auch nicht per se etwas kosten.  DaVinci Resolve von BlackMagic wird beispielsweise in der Standardversion kostenlos angeboten. Allein in der Basisausführung ist die Schnittsoftware sehr umfangreich. 

Wer Resolve nicht kennt: Resolve ist ein Schnittprogramm das häufig in Hollywood und Co. für die Video-Postproduktion eingesetzt wird. Ansonsten auch die Creative Suite bzw. die Creative Cloud von Adobe nicht fehlen darf. Dessen Flaggschiff Photoshop werden die meisten sicher kennen. Jedoch gibt es in der Suite/Cloud duzend weitere Applikationen für professionelle Anwender. Im Videobereich wäre es so unter anderem Premiere Pro CC sowie AfterEffects CC.

Für den privaten Anwender gibt es extra die abgespeckte Versionen von Photoshop und Premiere. Premiere Elements gibt es schon für "kleines" Geld (um die 70-90,-€). Also durchaus erschwinglich. 

Antwort
von TechNox13, 8

Ja das geht aber nimm lieber einen macpro der hat weit mehr leistung

Kommentar von galaxycolored ,

Es geht mir nicht nur um die Leistung, ich möchte auch das Display.

Kommentar von TechNox13 ,

dann hol dir einen macpro und einen appledisplay

Antwort
von Imac215, 4

http://store.apple.com/xc/product/Z0SC
Der hier würde ich empfehlen

Antwort
von Braunhaar97, 18

Ja wäre er

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten